Treibgut
Band 3

Treibgut

Der dritte Fall für Henning Lüders

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €

Treibgut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.02.2012

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

12,3/20,2/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.02.2012

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

12,3/20,2/2,1 cm

Gewicht

278 g

Auflage

6. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-1232-5

Weitere Bände von Kommissar Lüders

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Treibgut - Maren Schwarz

Bewertung aus Nürnberg am 05.08.2020

Bewertungsnummer: 1359378

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Direkt auf Rügen habe ich mir dieses Buch gekauft, nachdem ich im Jasmund Nationalpark wandern war, den ich an diesem Tag lieben gelernt habe! Die Geschichte startete auch sehr spannend und interessant, zumal ich es mir richtig gut vorstellen konnte, wie an diesem Ort ein solcher Unfall passieren kann... Leider ging der Verlauf des Romans sehr schnell weg von Rügen, was ich mir anders erhofft hatte. Außerdem passieren so viele Zufälle, so viele Menschen im Familienkreis der Protagonistin sind auf seltsame Weise verstorben - irgendwie wirkte das Ganze auf mich zu überladen. Weniger ist manchmal mehr.
Melden

Treibgut - Maren Schwarz

Bewertung aus Nürnberg am 05.08.2020
Bewertungsnummer: 1359378
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Direkt auf Rügen habe ich mir dieses Buch gekauft, nachdem ich im Jasmund Nationalpark wandern war, den ich an diesem Tag lieben gelernt habe! Die Geschichte startete auch sehr spannend und interessant, zumal ich es mir richtig gut vorstellen konnte, wie an diesem Ort ein solcher Unfall passieren kann... Leider ging der Verlauf des Romans sehr schnell weg von Rügen, was ich mir anders erhofft hatte. Außerdem passieren so viele Zufälle, so viele Menschen im Familienkreis der Protagonistin sind auf seltsame Weise verstorben - irgendwie wirkte das Ganze auf mich zu überladen. Weniger ist manchmal mehr.

Melden

Treibgut

Ikopiko aus Hesel am 05.04.2012

Bewertungsnummer: 774419

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elena Dierks lebt in der Psychiatrie. Sie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Tochter Lea, die in ihrem Kinderwagen die Kreidefelsen von Rügen herabstürzte. Leas Leiche wurde nie gefunden. Plötzlich glaubt Elena jedoch, ihre Tochter in einer Fernsehreportage erkannt zu haben. Dies ruft den Kommissar a. D. Henning Lüders auf den Plan. Lüders stochert in Elenas Vergangenheit, und es kommt Unglaubliches zu Tage. Kurz vor Leas Unfall verstarben die Eltern Elenas sowie Leas Vater. Elenas zweiter Ehemann kam mit dem Unfall Leas und Elenas psychischen Erkrankung nicht klar und verschwand nach Südost-Asien. Dort wurde er Opfer eines Tsunami. Auch seine Leiche wurde nie gefunden. Lüders Nachforschungen beschränken sich nicht auf die Insel Rügen. Er reist nach Plauen, Italien und sogar nach Amerika. Unterstützung erhält er von Freunden, die jedoch auch nicht verhindern können, dass er selbst in Lebensgefahr gerät. „Treibgut“ ist der dritte Kriminalroman der Vogtländerin Maren Schwarz mit Kommissar a. D. Henning Lüders. Mir sind die beiden Vorgängerromane nicht bekannt, was jedoch auch nicht notwendig ist. Die Kriminalgeschichte ist weit hergeholt. Eine seit Jahren psychisch erkrankte Frau glaubt im Fernsehen ihre Tochter zu sehen, und schon nimmt ein ehemaliger Kommissar die Ermittlungen auf. Dabei spürt er mehrere verschwundene Personen auf und entkommt einem Mordanschlag. Viele ihm völlig fremde Menschen plaudern private Details aus … Für mich war das alles sehr unglaubwürdig.
Melden

Treibgut

Ikopiko aus Hesel am 05.04.2012
Bewertungsnummer: 774419
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elena Dierks lebt in der Psychiatrie. Sie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Tochter Lea, die in ihrem Kinderwagen die Kreidefelsen von Rügen herabstürzte. Leas Leiche wurde nie gefunden. Plötzlich glaubt Elena jedoch, ihre Tochter in einer Fernsehreportage erkannt zu haben. Dies ruft den Kommissar a. D. Henning Lüders auf den Plan. Lüders stochert in Elenas Vergangenheit, und es kommt Unglaubliches zu Tage. Kurz vor Leas Unfall verstarben die Eltern Elenas sowie Leas Vater. Elenas zweiter Ehemann kam mit dem Unfall Leas und Elenas psychischen Erkrankung nicht klar und verschwand nach Südost-Asien. Dort wurde er Opfer eines Tsunami. Auch seine Leiche wurde nie gefunden. Lüders Nachforschungen beschränken sich nicht auf die Insel Rügen. Er reist nach Plauen, Italien und sogar nach Amerika. Unterstützung erhält er von Freunden, die jedoch auch nicht verhindern können, dass er selbst in Lebensgefahr gerät. „Treibgut“ ist der dritte Kriminalroman der Vogtländerin Maren Schwarz mit Kommissar a. D. Henning Lüders. Mir sind die beiden Vorgängerromane nicht bekannt, was jedoch auch nicht notwendig ist. Die Kriminalgeschichte ist weit hergeholt. Eine seit Jahren psychisch erkrankte Frau glaubt im Fernsehen ihre Tochter zu sehen, und schon nimmt ein ehemaliger Kommissar die Ermittlungen auf. Dabei spürt er mehrere verschwundene Personen auf und entkommt einem Mordanschlag. Viele ihm völlig fremde Menschen plaudern private Details aus … Für mich war das alles sehr unglaubwürdig.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Treibgut

von Maren Schwarz

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Treibgut