Fremdes Land

Fremdes Land

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fremdes Land

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,50 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


"Fesselnd!" - Die Presse Jack Blind glaubt, die Welt verändern zu können. Als Stabschef einer neuen Regierung wähnt er sich an den Hebeln der Macht. Tatsächlich aber wird er unbemerkt zur Spielfigur in einem System, in dem der Einzelne nur noch als Konsument zählt. Freiheit, Anstand und Selbstbestimmung sind bloß noch Schlagworte. Seine Schwester versucht, Jack die Augen zu öffnen. Doch er hält an der herrschenden Politik fest – bis er gezwungen ist, eine neue Wahrheit zuzulassen. Thomas Sautner, österreichischer Bestseller-Autor, beschreibt in einem hoch-aktuellen Roman die nahezu gegenwärtig anmutende Vision einer Scheindemokratie in Zeiten des Sicherheitswahns. Seine Stilmittel: schwarzer Humor, böser Witz und bissige Satire. "Caring Mom statt Big Brother. Thomas Sautner zeigt mit den Mitteln der Satire, wohin eine von tausend Ängsten eingeschüchterte Gesellschaft treibt." Der Standard

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2012

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

250

Maße (L/B/H)

19/11,4/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2012

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

250

Maße (L/B/H)

19/11,4/2,2 cm

Gewicht

210 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7466-2864-6

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Pflichtlektüre

Bewertung am 15.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Toller Roman, spannend zu lesen. Erschreckend wie wir fast in so einer Zeit leben bzw sich darauf zu bewegen. Ich finde dieses Buch gehört als Klassenlektüre in jede höhere Schule.

Pflichtlektüre

Bewertung am 15.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Toller Roman, spannend zu lesen. Erschreckend wie wir fast in so einer Zeit leben bzw sich darauf zu bewegen. Ich finde dieses Buch gehört als Klassenlektüre in jede höhere Schule.

Erschreckend

Deidree C. aus Altmünster am 14.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Fesselnd“ schrieb die Presse damals, ich sage nur „erschreckend“. Durch Zufall bin ich über diese, relativ alte, Dystopie „Fremdes Land“ gestolpert. Erschreckend, wie nahe wir heute der Erzählung von Thomas Sautner schon gekommen sind. Überwachung, systematisches Angst machen der Bevölkerung sind nur zwei Beispiele, die uns heute nicht mehr ganz fremd sind. Der gläserne Mensch, der Politiker als Marionette von Lobbyisten sind weitere Bausteine in diesem Buch. Das einzelne Individuum soll nicht mehr bestehen. Alle sind ruhig und gleich gestellt. Die Menschheit überwacht sich gegenseitig, merkt nicht, wie gefangen sie mittlerweile ist. Während des Lesens glaubte ich mich in einem Thriller. Leider scheinen einzelne Teile davon schon bis in unseren Alltag vorgedrungen zu sein. Merken auch wir nicht mehr, wie wir manipuliert und klein gehalten werden? Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Die Gedanken überschlagen sich schon während und auch nach Ende des Werks immer noch. Dank des flüssigen Schreibstils hätte ich das Buch relativ schnell lesen können, doch der Inhalt zwingt beinahe immer wieder zu kleineren Pausen. Hoffentlich findet dieses Buch den Weg zu vielen Lesern, damit wir wieder beginnen selbständiger zu denken. In so einer beschriebenen Welt möchte ich nicht leben müssen und wünsche es auch niemanden sonst.

Erschreckend

Deidree C. aus Altmünster am 14.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Fesselnd“ schrieb die Presse damals, ich sage nur „erschreckend“. Durch Zufall bin ich über diese, relativ alte, Dystopie „Fremdes Land“ gestolpert. Erschreckend, wie nahe wir heute der Erzählung von Thomas Sautner schon gekommen sind. Überwachung, systematisches Angst machen der Bevölkerung sind nur zwei Beispiele, die uns heute nicht mehr ganz fremd sind. Der gläserne Mensch, der Politiker als Marionette von Lobbyisten sind weitere Bausteine in diesem Buch. Das einzelne Individuum soll nicht mehr bestehen. Alle sind ruhig und gleich gestellt. Die Menschheit überwacht sich gegenseitig, merkt nicht, wie gefangen sie mittlerweile ist. Während des Lesens glaubte ich mich in einem Thriller. Leider scheinen einzelne Teile davon schon bis in unseren Alltag vorgedrungen zu sein. Merken auch wir nicht mehr, wie wir manipuliert und klein gehalten werden? Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Die Gedanken überschlagen sich schon während und auch nach Ende des Werks immer noch. Dank des flüssigen Schreibstils hätte ich das Buch relativ schnell lesen können, doch der Inhalt zwingt beinahe immer wieder zu kleineren Pausen. Hoffentlich findet dieses Buch den Weg zu vielen Lesern, damit wir wieder beginnen selbständiger zu denken. In so einer beschriebenen Welt möchte ich nicht leben müssen und wünsche es auch niemanden sonst.

Unsere Kund*innen meinen

Fremdes Land

von Thomas Sautner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fremdes Land