Schoßgebete

Schoßgebete

Roman

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Schoßgebete

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2013

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3,5 cm

Beschreibung

Rezension

»… ein verstörend schonungsloses Buch. (…) Das Buch der erst 33- Jährigen ist überraschend lebensweise. Bittere Wahrheiten und saftige Stellen im Wechsel. Manchmal könnte man das Buch sogar für den Beginn einer neuen sexuellen Revolution halten.« ("Stern")
»Ein schreckliches Buch. Man muss es lesen.« ("FAS")
»Mit gnadenloser Genauigkeit schildert sie Schock, Schmerz, ihre Lust, Mitleid und- angesichts der Zudringlichkeit von Boulevard-Medien- ihre Rachefantasien und Selbstmordpläne. Das Buch wird zu einem Seelenstriptease von beängstigender Radikalität.(...) Roches Roman ist ein erschütternder Beitrag zur Bekenntnis- Literatur.« ("Focus")
»Der neue Roman der Fernsehmoderatorin Charlotte Roche lässt den Leser nach Luft ringen, so weit öffnet ›Schoßgebete‹ den Blick in die kalten Abgründe der modernen menschlichen Existenz.« ("Handelsblatt")
»In der Tragikomik, mit der sie das macht, und vor allem, indem sie die Schraube unseres täglichen Wahnsinns von politisch korrekter Ernährung über die Ersatzreligion Umwelt, vom Alleswissen aus flachen Sachbüchern und Internet, von Ich-Zentriertheit und daraus abgeleiteten Formen des Zusammenlebens nur einen Tick weiterdreht, ist dieser Text ein Indikator für viel mehr als nur das, was explizit in ihm steht.« ("Freie Presse")
»Mit ›Schoßgebete‹ hat Charlotte Roche einen erstaunlich konservativen Sex-Roman geschrieben.(…) ›Feuchtgebiete‹ hatte etwas Pubertäres, Schoßgebete ist ein erwachsenes Buch, das der klassischen Tragödiendefintition gerecht wird. ›Furcht und Mitleid‹ zu erregen. « ("Die Zeit")
»Wer den erwachsenen Nachfolger der ›Feuchtgebiete‹ erwartete, wird enttäuscht sein, im positiven Sinn. (…) So ist Sex für die Protagonistin vor allem die Flucht vor den Dämonen im Kopf – aber keinesfalls der Grund, warum Roche ihr zweites und wesentlich reiferes Buch verfaßt hat.« ("Abendzeitung")
»Weshalb die ›Schoßgebete‹ mehr sind, als eine Fortsetzung der ›Feuchtgebiete‹, weshalb sie ein ernstzunehmendes, heutiges Buch sind, liegt an Charlotte Roches Fähigkeit, das eigentliche Drama, das hinter dem Alltagsfilm läuft, einzublenden. « ("Deutschlandradio Kultur")
»Dieses Buch kann einen nicht unberührt lassen. Es plätschert nicht so vorbei, es zieht einen hinein. Mit einer Wucht, die selten ist. (…) Seine Sprache ist ebenso sensibel wie brutal, lakonisch wie kunstvoll komponiert. (…) Charlotte Roche gelingt es mit Schoßgebete, was selten geworden ist: Sie liefert nach dem Kommerzerfolg ihres Debüts ein viel wichtigeres, schöneres Buch. Allein schon das ist eine Kunst für sich.« ("Nürnberger Nachrichten")
»Natürlich hat Charlotte Roche nicht die Sprache, mit der Jean Genet oder Josef Winkler über den Zusammenhang von Sex und Tod schreiben. Doch es gibt in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur keinen Autor, der so anschaulich und letztlich liebevoll über Sex schreiben kann. (…) Die umgangssprachliche Lässigkeit ihrer Rollenprosa setzt sie dabei mit hoher Präzision ein. (…) Nach diesem verflixten zweiten Buch muss Charlotte Roche niemandem mehr etwas beweisen – höchstens, ob sie, wenn sie denn weiterschreiben will, in der Lage ist, auch einen nichtautobiographischen Stoff zu bewältigen.« ("Der Tagesspiegel")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2013

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3,5 cm

Gewicht

270 g

Auflage

66. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-30152-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

2.5

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Rausgeschmissenes Geld!

Bewertung aus Bad Berleburg am 31.07.2020

Bewertungsnummer: 1357986

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der größte Schwachsinn, den ich jäh gelesen hab! Ich habe zwei fürchterlich schlechte Bücher gelesen, Feuchtgebiete und Schoßgebete. Eines schlechter als das andere. Habe ganze Seiten einfach überlesen. Ein trockenes Sach- oder Lehrbuch ist spannender... Rausgeschmissenes Geld!!!!
Melden

Rausgeschmissenes Geld!

Bewertung aus Bad Berleburg am 31.07.2020
Bewertungsnummer: 1357986
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der größte Schwachsinn, den ich jäh gelesen hab! Ich habe zwei fürchterlich schlechte Bücher gelesen, Feuchtgebiete und Schoßgebete. Eines schlechter als das andere. Habe ganze Seiten einfach überlesen. Ein trockenes Sach- oder Lehrbuch ist spannender... Rausgeschmissenes Geld!!!!

Melden

Anders geschrieben als "Feuchtgebiete"

Bewertung aus Großenhain am 21.08.2016

Bewertungsnummer: 967169

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte ich bekomme wieder so ein Buch zu lesen, mit allen Abartigkeiten, ähnlich wie im ersten. :D Anfangs geht das auch ganz gut los und ist recht fesselnd. Aber dann liest man sich im Buch mehr in eine Person hinein, die Ihre ganze Lebensgeschichte erzählt. Natürlich auch mit einigen Tabus die gebrochen werden. Dennoch wirkt es etwas "gehobener". Man muss natürlich eine Weile lesen, dann wird es auch interessanter.
Melden

Anders geschrieben als "Feuchtgebiete"

Bewertung aus Großenhain am 21.08.2016
Bewertungsnummer: 967169
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich dachte ich bekomme wieder so ein Buch zu lesen, mit allen Abartigkeiten, ähnlich wie im ersten. :D Anfangs geht das auch ganz gut los und ist recht fesselnd. Aber dann liest man sich im Buch mehr in eine Person hinein, die Ihre ganze Lebensgeschichte erzählt. Natürlich auch mit einigen Tabus die gebrochen werden. Dennoch wirkt es etwas "gehobener". Man muss natürlich eine Weile lesen, dann wird es auch interessanter.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schoßgebete

von Charlotte Roche

2.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kai Reinhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kai Reinhard

Thalia Zweibrücken

Zum Portrait

3/5

Sie werden überrascht sein.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich das neue Werk der "Skandalautorin" Charotte Roche in Händen hielt, war ich anfangs skeptisch, ob dies wieder so ein schockierendes Werk wie ihr erstes Buch "Feuchtgebiete" wird. Nach anfänglichem Lesen fiel mir direkt die sehr einfach gestrickete Sprache auf, welche keine sehr hochen Ansprüche von dem Leser verlangt und ich wollte das Buch wieder aus der Hand legen. Auch als eine Stelle im Buch kam, die nicht gerade appetitlich war und bei der es mich schüttelte, trug nicht wesentlich dazu bei, sich durch diese Lektüre durchzukämpfen. Jedoch sollte Charlotte Roche angeblich den Tod ihrer drei Brüder, welche 2001 bei einem Autounfall auf dem Weg zu ihrer Hochzeit ums Leben kamen, in diesem Roman verarbeiten. Diese Verarbeitung und die interessante Hauptperson mit ihren Depressionen und ihrer sensiblen Art führte dazu, dass ich den Roman bis zum Schluss durchgelesen habe. Und ich habe es nicht bereut. Faszinierend fand ich die Gestaltung der von Depressionen und Ängsten gezeichneten Elisabeth. Nach und nach enthüllte sich dem Leser verschiedene Szenarien, die Elisabeth zu der Person machte, die sie heute ist. Bis auf wenige Stellen war das Buch bei weitem nicht so abstoßend, wie Charlotte Roches erster Roman. Wenn man dem Buch eine Chance gibt und keine hohe Literatur erwartet, wird der Leser zwar mit einem kurzen Lesevergnügen unterhalten, entdeckt aber nach und nach eine sensible Persönlichkeit mit all ihren Macken.
3/5

Sie werden überrascht sein.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich das neue Werk der "Skandalautorin" Charotte Roche in Händen hielt, war ich anfangs skeptisch, ob dies wieder so ein schockierendes Werk wie ihr erstes Buch "Feuchtgebiete" wird. Nach anfänglichem Lesen fiel mir direkt die sehr einfach gestrickete Sprache auf, welche keine sehr hochen Ansprüche von dem Leser verlangt und ich wollte das Buch wieder aus der Hand legen. Auch als eine Stelle im Buch kam, die nicht gerade appetitlich war und bei der es mich schüttelte, trug nicht wesentlich dazu bei, sich durch diese Lektüre durchzukämpfen. Jedoch sollte Charlotte Roche angeblich den Tod ihrer drei Brüder, welche 2001 bei einem Autounfall auf dem Weg zu ihrer Hochzeit ums Leben kamen, in diesem Roman verarbeiten. Diese Verarbeitung und die interessante Hauptperson mit ihren Depressionen und ihrer sensiblen Art führte dazu, dass ich den Roman bis zum Schluss durchgelesen habe. Und ich habe es nicht bereut. Faszinierend fand ich die Gestaltung der von Depressionen und Ängsten gezeichneten Elisabeth. Nach und nach enthüllte sich dem Leser verschiedene Szenarien, die Elisabeth zu der Person machte, die sie heute ist. Bis auf wenige Stellen war das Buch bei weitem nicht so abstoßend, wie Charlotte Roches erster Roman. Wenn man dem Buch eine Chance gibt und keine hohe Literatur erwartet, wird der Leser zwar mit einem kurzen Lesevergnügen unterhalten, entdeckt aber nach und nach eine sensible Persönlichkeit mit all ihren Macken.

Kai Reinhard
  • Kai Reinhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Markus Book

Markus Book

Thalia Wilhelmshaven

Zum Portrait

4/5

Schoßgebete

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Empört Euch!" scheint einem dieses Buch (und seine Vermarktung) entgegen rufen zu wollen. Wenn man sich näher mit der Geschichte beschäftigt, entdeckt man hinter dem "Skandal" allerdings auch ein sensibles, mutiges und (fast schmerzhaft) exhibitionistisches Psychogramm. Vielleicht kann man der Autorin vorwerfen, dass sie ihre Gedanken in eine eher schlichte literarische Struktur einbettet. Trotzdem: Charlotte ist eine von den Guten! Sie schreibt peppig, ehrlich, stellenweise sehr berührend, und ist definitiv nicht doof.
4/5

Schoßgebete

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Empört Euch!" scheint einem dieses Buch (und seine Vermarktung) entgegen rufen zu wollen. Wenn man sich näher mit der Geschichte beschäftigt, entdeckt man hinter dem "Skandal" allerdings auch ein sensibles, mutiges und (fast schmerzhaft) exhibitionistisches Psychogramm. Vielleicht kann man der Autorin vorwerfen, dass sie ihre Gedanken in eine eher schlichte literarische Struktur einbettet. Trotzdem: Charlotte ist eine von den Guten! Sie schreibt peppig, ehrlich, stellenweise sehr berührend, und ist definitiv nicht doof.

Markus Book
  • Markus Book
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Schoßgebete

von Charlotte Roche

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schoßgebete