Die große Schule für DJEMBÉ & DUNUN mit CD

Inhaltsverzeichnis

Vorwort;
Djembé und Dunun;
Die Trommeln;
Die Körperhaltung;
Die Handhaltung;
Die Notation;
Das Zeilensystem;
Der Notenschlüssel;
Die Notenlage / Oktavlage;
Das Metrum;
Das Tempo;
Die Taktarten;
Die Noten- und die Pausenwerte;
Die Balken-Schreibweise;
Ganze Noten, halbe Noten und Viertelnoten;
Der Tone;
Übungen mit dem Tone;
Der Bass;
Rhythmen mit Tone und Bass;
Die Wiederholungszeichen;
Schlussstrich und Doppelstrich;
Einzelschlag und Doppelschlag;
Übungen mit Einzelschlag und Doppelschlag;
Die Achtelnoten;
Übungen mit Achtelnoten;
Der Slap;
Rhythmen mit Tone, Bass und Slap;
Die Basstrommeln (Dunun);
Die verlängerte Note;
Übungen mit verlängerten Noten;
Der Tap;
Übungen mit Taps;
Rhythmen mit Taps;
Auftakt und Schlusstakt;
Die Closed Tones;
Die Sechzehntelnoten;
Die Sechzehntel-Schreibweise;
Der „Kassa“;
Die Kästen und der Faulenzer;
Der „Moribayassa“;
Der Fill-In;
Weitere musikalische Zeichen;
Der „Balakulandjan“;
Die Akzentsetzung;
Der „Kuku“;
Die Zweiunddreißigstel- und Vierundsechzigstelnoten;
Die Abbreviatur;
Die Roulements;
Übungen mit Roulements;
Der „Fankani“;
Der Flam;
Übungen mit Flams;
Fill-Ins mit Flams;
Der „Sofa“;
Der Fingertip;
Der „Djolé“;
Die Triolen;
Viertel-, Achtel- und Sechzehnteltriolen;
Übungen mit Triolen;
Rhythmen mit Triolen;
Fill-Ins mit Triolen;
Der „Liberté“;
Die Bloquage;
Das Echauffement;
Der „Soko“;
Alla breve;
Intro und Break;
Der „Soli“;
Die Dynamik;
Der „Abondan“;
Die rhythmische Verschiebung;
Der „Tiriba“;
Der „Kakilambé“;
Das Solo;
Das Arrangement;
CD-Inhalt

Die große Schule für DJEMBÉ & DUNUN mit CD

Alle Grundlagen in einem Lehrbuch!

Buch (Taschenbuch)

22,60 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2012

Verlag

LeuWa Verlag

Seitenzahl

120

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2012

Verlag

LeuWa Verlag

Seitenzahl

120

Maße (L/B/H)

30/23,2/1,4 cm

Gewicht

450 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-940533-13-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Wenn man ein Buch über afrikanische Trommeln schreibt, stellt sich als Erstes die Frage: Soll die afrikanische Rhythmik mit der westlichen Notenlehre erklärt werden? Da die afrikanischen Rhythmen früher nur mündlich übertragen und in ihrer Ursprungsform nie aufgeschrieben wurden, musste ich mich für eine Notationsform entscheiden.

Es gibt unterschiedliche Schreibweisen, um Rhythmen zu notieren. Eine Möglichkeit ist die Zyklus 16 und Zyklus 12 Notation, bei der die Rhythmen in 16 bzw. 12 Einheiten eingeteilt werden. Eine andere Möglichkeit ist die Gun-Dun-Go-Do-Pa-Ta Methode, bei der den verschiedenen Tönen jeweils ein gesprochener Laut zugeordnet wird.

Ich habe mich für die klassische Notenlehre entschieden, da sie internationaler Standard ist und für alle Instrumente gilt. Ein Schlagwerker (Perkussionist) sollte sich damit auskennen, da sie unter Musikern ein notwendiges Verständigungsmittel ist. Außerdem wird sie zur eigenen Fortbildung durch andere Lehrbücher benötigt. Wenn Du die klassische Notenschrift beherrscht, wird es Dir nicht schwerfallen, auch andere Notationsformen zu lesen.

Dieses Buch soll Theorie und Praxis miteinander verbinden. Ich beginne die Lernschritte mit einer Erklärung aus der allgemeinen Notenlehre und Du setzt die Erkenntnisse danach in Übungen am Instrument um. Allerdings beschreibe ich die Musiktheorie nur so weit, dass daraus die Schlagwerk-Notenschrift abgeleitet werden kann...
  • Die große Schule für DJEMBÉ & DUNUN mit CD
  • Vorwort;
    Djembé und Dunun;
    Die Trommeln;
    Die Körperhaltung;
    Die Handhaltung;
    Die Notation;
    Das Zeilensystem;
    Der Notenschlüssel;
    Die Notenlage / Oktavlage;
    Das Metrum;
    Das Tempo;
    Die Taktarten;
    Die Noten- und die Pausenwerte;
    Die Balken-Schreibweise;
    Ganze Noten, halbe Noten und Viertelnoten;
    Der Tone;
    Übungen mit dem Tone;
    Der Bass;
    Rhythmen mit Tone und Bass;
    Die Wiederholungszeichen;
    Schlussstrich und Doppelstrich;
    Einzelschlag und Doppelschlag;
    Übungen mit Einzelschlag und Doppelschlag;
    Die Achtelnoten;
    Übungen mit Achtelnoten;
    Der Slap;
    Rhythmen mit Tone, Bass und Slap;
    Die Basstrommeln (Dunun);
    Die verlängerte Note;
    Übungen mit verlängerten Noten;
    Der Tap;
    Übungen mit Taps;
    Rhythmen mit Taps;
    Auftakt und Schlusstakt;
    Die Closed Tones;
    Die Sechzehntelnoten;
    Die Sechzehntel-Schreibweise;
    Der „Kassa“;
    Die Kästen und der Faulenzer;
    Der „Moribayassa“;
    Der Fill-In;
    Weitere musikalische Zeichen;
    Der „Balakulandjan“;
    Die Akzentsetzung;
    Der „Kuku“;
    Die Zweiunddreißigstel- und Vierundsechzigstelnoten;
    Die Abbreviatur;
    Die Roulements;
    Übungen mit Roulements;
    Der „Fankani“;
    Der Flam;
    Übungen mit Flams;
    Fill-Ins mit Flams;
    Der „Sofa“;
    Der Fingertip;
    Der „Djolé“;
    Die Triolen;
    Viertel-, Achtel- und Sechzehnteltriolen;
    Übungen mit Triolen;
    Rhythmen mit Triolen;
    Fill-Ins mit Triolen;
    Der „Liberté“;
    Die Bloquage;
    Das Echauffement;
    Der „Soko“;
    Alla breve;
    Intro und Break;
    Der „Soli“;
    Die Dynamik;
    Der „Abondan“;
    Die rhythmische Verschiebung;
    Der „Tiriba“;
    Der „Kakilambé“;
    Das Solo;
    Das Arrangement;
    CD-Inhalt