Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologie

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung und Zielsetzung.- 2. Begriffsdefinitionen.- 3. Beschreibungsmerkmale für Informations-und Kommunikations-Systeme.- 3.1 Beschreibungsheuristik.- 3.2 Mensch.- 3.3 Technik.- 3.4 Organisation.- 3.5 Rahmenbedingungen.- 4. Untersuchungsmethode.- 4.1 Enquete.- 4.2 Erhebung.- 4.2.1 Erhebungsplanung.- 4.2.2 Fragebogenentwurf.- 4.2.2.1 Indikatoren.- 4.2.2.2 Eingrenzung der untersuchungsrelevanten Indikatoren.- 4.2.3 Pretest.- 4.2.4 Durchführung der Fragebogenaktion.- 4.3 Datenauswertung.- 5. Instrumentarien zur Datenauswertung.- 5.1 Approximativer Gaußtest.- 5.2 Vertrauensbereich zu p.- 5.3 Kontingenzanalyse.- 5.4 Konfigurationsfrequenzanalyse.- 6. Erkenntniserschließung.- 6.1 Menschbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.1.1 Personalwesen.- 6.1.2 Partizipation.- 6.1.3 Qualifikation.- 6.1.4 Arbeitsinhalte.- 6.2 Technikbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.2.1 Leistungsfähigkeit.- 6.2.2 Systemverlässlichkeit.- 6.2.3 Standard.- 6.2.4 Systembedienung.- 6.3 Organisationsbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.3.1 Unternehmensspezifikation.- 6.3.2 Implementierung.- 6.3.3 Aufbauorganisation.- 6.3.4 Ablauforganisation.- 7. Erkenntnisse.- 8. Zusammenfassung.- 9. Verzeichnis der wichtigsten Symbole und Abkürzungen.- 10. Literaturverzeichnis.- 11. Anhang.- Anhang I.- Anhang II.- Anhang III.
fir + iaw Forschung für die Praxis Band 13

Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologie

Buch (Taschenbuch)

54,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die gestiegenen Anforderungen an die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Industrieunternehmen können häufig nur mit moderner Informations- und Kommunikationstechnologie (IuK-Technologie) bewältigt werden. Bei der Einführung entsprechender Systeme sind eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, um den Erfolg des Einsatzes von IuK-Technologie sicherzustellen. Im vorliegenden Werk wird eine praxisorientierte Vorgehensweise zur Implementierung von IuK-Technologie in der Investitionsgüterindustrie - am Beispiel der Anfrage- und Auftragsabwicklung - beschrieben. Das ganzheitliche Gestaltungskonzept beinhaltet sowohl menschbezogene als auch technisch- und organisationsbezogene Aspekte.

Robert Junker ist Texter, Creative Director, Gründer und Inhaber von "Make Someone happy.de", einer Design- und Werbeagentur in Frankfurt am Main. In seiner Freizeit schreibt und publiziert er im Eigenverlag vorzugsweise Bücher, die sich in Form, Größe und Idee von herkömmlichen Veröffentlichungen unterscheiden.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.01.1988

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

149

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.01.1988

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

149

Maße (L/B/H)

21,6/14/0,9 cm

Gewicht

217 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-18845-2

Weitere Bände von fir + iaw Forschung für die Praxis

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Einführung von Informations- und Kommunikationstechnologie
  • 1. Einleitung und Zielsetzung.- 2. Begriffsdefinitionen.- 3. Beschreibungsmerkmale für Informations-und Kommunikations-Systeme.- 3.1 Beschreibungsheuristik.- 3.2 Mensch.- 3.3 Technik.- 3.4 Organisation.- 3.5 Rahmenbedingungen.- 4. Untersuchungsmethode.- 4.1 Enquete.- 4.2 Erhebung.- 4.2.1 Erhebungsplanung.- 4.2.2 Fragebogenentwurf.- 4.2.2.1 Indikatoren.- 4.2.2.2 Eingrenzung der untersuchungsrelevanten Indikatoren.- 4.2.3 Pretest.- 4.2.4 Durchführung der Fragebogenaktion.- 4.3 Datenauswertung.- 5. Instrumentarien zur Datenauswertung.- 5.1 Approximativer Gaußtest.- 5.2 Vertrauensbereich zu p.- 5.3 Kontingenzanalyse.- 5.4 Konfigurationsfrequenzanalyse.- 6. Erkenntniserschließung.- 6.1 Menschbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.1.1 Personalwesen.- 6.1.2 Partizipation.- 6.1.3 Qualifikation.- 6.1.4 Arbeitsinhalte.- 6.2 Technikbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.2.1 Leistungsfähigkeit.- 6.2.2 Systemverlässlichkeit.- 6.2.3 Standard.- 6.2.4 Systembedienung.- 6.3 Organisationsbezogene Gestaltungsaspekte.- 6.3.1 Unternehmensspezifikation.- 6.3.2 Implementierung.- 6.3.3 Aufbauorganisation.- 6.3.4 Ablauforganisation.- 7. Erkenntnisse.- 8. Zusammenfassung.- 9. Verzeichnis der wichtigsten Symbole und Abkürzungen.- 10. Literaturverzeichnis.- 11. Anhang.- Anhang I.- Anhang II.- Anhang III.