• Große Ärsche auf kleinen Stühlen
  • Große Ärsche auf kleinen Stühlen

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

Eine Kindergartenmutter packt aus!

Buch (Taschenbuch)

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

"Es ist heikel ein Buch zu verschenken, das den Arsch im Titel führt. Außerdem würde ich den Insider-Report sowieso niemals mehr rausrücken." Angela Wittmann, Brigitte, 4.12.2013
"Es gibt inzwischen viele Insider-Berichte aus der Arbeitswelt, aber kaum einer ist so bissig und satirisch gelungen wie Große Ärsche auf kleinen Stühlen ." Radio 91.2 Dortmund, 19.1.2014
"Dieses Buch ist eine wahre Freude!"Tamara Beck, Nahaufnahmen, 2.9.2013

Seit ihr Sohn Ben einen Kindergarten besucht, hat sie keinen Namen mehr. Auch keinen Beruf und keine Hobbys. Sie ist nur noch »Benni-Mama«, also die Mutter von Ben. Zumindest für die anderen Eltern ... In ihrem eigenen Leben außerhalb des Kindergartens ist Benni-Mama freie Journalistin und Autorin. Die Mutter eines Kindergartenkindes engagiert sich in einer Elterninitiativ-Kita. Auch deshalb schreibt sie unter Pseudonym.

»Es ist heikel ein Buch zu verschenken, das den Arsch im Titel führt. Außerdem würde ich den Insider-Report sowieso niemals mehr rausrücken.«

Angela Wittmann, Brigitte, 4.12.2013

»Es gibt inzwischen viele Insider-Berichte aus der Arbeitswelt, aber kaum einer ist so bissig und satirisch gelungen wie ›Große Ärsche auf kleinen Stühlen‹.«

Radio 91.2 Dortmund, 19.1.2014

»Dieses Buch ist eine wahre Freude!«

Tamara Beck, Nahaufnahmen, 2.9.2013

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.10.2013

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/12,3/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.10.2013

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/12,3/2,5 cm

Gewicht

212 g

Auflage

10. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-19716-3

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Gejammer und noch mehr Gejammer

Nina aus München am 31.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Benni-Mama teilt in diesem Buch ihre KiTa-Erfahrungen, die scheinbar zu 99,9% aus negativen Erlebnissen zu bestehen scheinen. Ganz ehrlich, dieses Buch ist eher was für die "ältere Generation", denn ich glaube nicht, dass man sich den Stress wirklich antun würde. Bestimmt gibt es den ein oder anderen Betreuungsort, in dem es wie beschrieben abläuft. Gerade die Suche nach einer KiTa kann mit vielen Hürden verbunden sein. Aber der Rest? Wenn man so viel "leisten" muss, nur um eine Betreuung für das Kind zu bekommen, dann reduziert man wohl besser seine Arbeitsstunden (sowohl Mann als auch Frau) und verzichtet auf Erzieherinnen und Erzieher. Das wäre zwar schade, aber so negativ wie dieses Buch ALLES darstellt.. Nein danke. Junge Mütter und Väter (oder die, die es noch werden wollen) - Lasst lieber die Finger von diesem Buch. Nach dem Lesen stellt sich kein erheitertes Gefühl, sondern eher Frust ein. So macht KiTa KEINEN Spaß und sorgt nur für zusätzlichen Stress. Auch die Darstellung von "die Frauen müssen sich um alles kümmern, weil die Männer sich rausreden" ist schrecklich. Warum sagt man da als Partnerin nichts? Wir sind doch Teil der Gesellschaft. Wenn man was ändern möchte, dann natürlich auch in den eigenen vier Wänden. Das Buch spielt mit Klischees und langweilig. Leider nur ein Stern.

Gejammer und noch mehr Gejammer

Nina aus München am 31.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Benni-Mama teilt in diesem Buch ihre KiTa-Erfahrungen, die scheinbar zu 99,9% aus negativen Erlebnissen zu bestehen scheinen. Ganz ehrlich, dieses Buch ist eher was für die "ältere Generation", denn ich glaube nicht, dass man sich den Stress wirklich antun würde. Bestimmt gibt es den ein oder anderen Betreuungsort, in dem es wie beschrieben abläuft. Gerade die Suche nach einer KiTa kann mit vielen Hürden verbunden sein. Aber der Rest? Wenn man so viel "leisten" muss, nur um eine Betreuung für das Kind zu bekommen, dann reduziert man wohl besser seine Arbeitsstunden (sowohl Mann als auch Frau) und verzichtet auf Erzieherinnen und Erzieher. Das wäre zwar schade, aber so negativ wie dieses Buch ALLES darstellt.. Nein danke. Junge Mütter und Väter (oder die, die es noch werden wollen) - Lasst lieber die Finger von diesem Buch. Nach dem Lesen stellt sich kein erheitertes Gefühl, sondern eher Frust ein. So macht KiTa KEINEN Spaß und sorgt nur für zusätzlichen Stress. Auch die Darstellung von "die Frauen müssen sich um alles kümmern, weil die Männer sich rausreden" ist schrecklich. Warum sagt man da als Partnerin nichts? Wir sind doch Teil der Gesellschaft. Wenn man was ändern möchte, dann natürlich auch in den eigenen vier Wänden. Das Buch spielt mit Klischees und langweilig. Leider nur ein Stern.

Bewertung am 10.08.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum schießen lustig! Macht einfach Spaß.

Bewertung am 10.08.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum schießen lustig! Macht einfach Spaß.

Unsere Kund*innen meinen

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

von Benni-Mama

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Rebecca Bäumer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Bäumer

Thalia Bergisch Gladbach

Zum Portrait

5/5

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein herrlich komisches Buch über den Alltag einer Kindergarten Mutti. Die einzig vernünftigen Menschen in einem Kindergarten sind die Kinder. Hier sind die anderen: Therese-Mama: Die Kümmermutti, die immer alle Aufmerksamkeit übernimmt, die sonst keiner machen will. Sie ist überzeugt, dass ohne sie der Kindergarten sofort dicht machen müßte. Damit hat sie wahrscheinlich sogar Recht. Bio-Bärbel: Eine hochengagierte Rohkostverfechterin, für die Bio eine Mission ist. Erzieht ihren Sohn konsequent Zuckerfrei und betreibt einen Fachhandel für Salzkristalllampen. IDad: Macht irgendwas mit neuen Medien und ist mit seinem Smartphone verwachsen, Leider viel zu beschäftigt, via Internet die Weltherrschaft an sich zu reißen, um endlich eine Kita homepage zu basteln. Krümel-Mama: Hat jede Menge Neurosen, Phobien und Allergien. Ihr Sohn Krümel darf bei Regen auf keinen Fall vor die Tür, muss einem strengen Ernährungskonzept folgen, wird aber von den Erzieherinnen heimlich mit Leberwurstbroten versorgt. Luzi-Papa: Alleinerziehender Vater und Objekt diverser Patchwork Phantasien. Die anderen Mütter finden es ganz toll, wie er das so hinkriegt, berufstätig zu sein und gleichzeitig ein Kind zu erziehen. Nur Therese Mama hasst ihn, die ist nämlich auch alleinerziehend - nur das sich niemand dafür interessiert. Sheila-Mama: Ist irre kreativ und hat immer ganz viele tolle Ideen, was man noch alles in der Kita machen könnte: Gemüsebeete anlegen, Kletterwände bauen, ein Blasorchester gründen. Wird meistens ignoriert.
5/5

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein herrlich komisches Buch über den Alltag einer Kindergarten Mutti. Die einzig vernünftigen Menschen in einem Kindergarten sind die Kinder. Hier sind die anderen: Therese-Mama: Die Kümmermutti, die immer alle Aufmerksamkeit übernimmt, die sonst keiner machen will. Sie ist überzeugt, dass ohne sie der Kindergarten sofort dicht machen müßte. Damit hat sie wahrscheinlich sogar Recht. Bio-Bärbel: Eine hochengagierte Rohkostverfechterin, für die Bio eine Mission ist. Erzieht ihren Sohn konsequent Zuckerfrei und betreibt einen Fachhandel für Salzkristalllampen. IDad: Macht irgendwas mit neuen Medien und ist mit seinem Smartphone verwachsen, Leider viel zu beschäftigt, via Internet die Weltherrschaft an sich zu reißen, um endlich eine Kita homepage zu basteln. Krümel-Mama: Hat jede Menge Neurosen, Phobien und Allergien. Ihr Sohn Krümel darf bei Regen auf keinen Fall vor die Tür, muss einem strengen Ernährungskonzept folgen, wird aber von den Erzieherinnen heimlich mit Leberwurstbroten versorgt. Luzi-Papa: Alleinerziehender Vater und Objekt diverser Patchwork Phantasien. Die anderen Mütter finden es ganz toll, wie er das so hinkriegt, berufstätig zu sein und gleichzeitig ein Kind zu erziehen. Nur Therese Mama hasst ihn, die ist nämlich auch alleinerziehend - nur das sich niemand dafür interessiert. Sheila-Mama: Ist irre kreativ und hat immer ganz viele tolle Ideen, was man noch alles in der Kita machen könnte: Gemüsebeete anlegen, Kletterwände bauen, ein Blasorchester gründen. Wird meistens ignoriert.

Rebecca Bäumer
  • Rebecca Bäumer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sylvia Donath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sylvia Donath

Thalia Ettlingen

Zum Portrait

5/5

"Die einzigen vernünftigen Menschen im Kindergarten sind die Kinder"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die einzig vernünftigen Menschen in einem Kindergarten sind die Kinder" ja so könnte man meinen wenn Sie Benni-Mama, Bio-Bärbel und die Kümmermuttis kennengelernt haben. Der "ganz normale" Wahnsinn im Kindergarten. Eine Lektüre, um herzhaft zu Lachen und sich in der ein oder anderen Situation als Tante, Mutter, Oma... wiederzuerkennen. Fazit: Das Leben nicht immer so ernst nehmen...
5/5

"Die einzigen vernünftigen Menschen im Kindergarten sind die Kinder"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die einzig vernünftigen Menschen in einem Kindergarten sind die Kinder" ja so könnte man meinen wenn Sie Benni-Mama, Bio-Bärbel und die Kümmermuttis kennengelernt haben. Der "ganz normale" Wahnsinn im Kindergarten. Eine Lektüre, um herzhaft zu Lachen und sich in der ein oder anderen Situation als Tante, Mutter, Oma... wiederzuerkennen. Fazit: Das Leben nicht immer so ernst nehmen...

Sylvia Donath
  • Sylvia Donath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

von Benni-Mama

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Große Ärsche auf kleinen Stühlen
  • Große Ärsche auf kleinen Stühlen