Kostenprüfung

Inhaltsverzeichnis

A. Objektives Kostendenken (Begriffliches).- I Definition des Kostenbegriffes.- II Abgrenzung des objektiven Kostenbegriffes.- 1 Ausgaben, nicht Aufwand.- 2 Ausgaben, noch nicht Aufwand.- 3 Ausgaben gleich Aufwand.- a) Neutraler Aufwand.- b) Kalkulatorische Berichtigungen.- 4 Zusatzaufwand und Zusatzkosten.- III Zweckbestimmtheit des Kostenbegriffes.- 1 Arten und Zwecke der Kostenrechnung.- 2 Umfang der Kostenrechnung.- 3 Wertansätze in der Kostenrechnung.- B. Bedeutung der Kostenstruktur für die Kostenprüfung.- I Kostenartenstruktur.- II Kostenstellenstruktur.- III Kostenträgerstruktur.- C. Prüfung der Kostenarten (Prüfung der Kostenerfassung).- I Materialkosten.- 1 Ermittlung der Verbrauchsmengen.- 2 Verbrauchs-Bewertung.- 3 Trennung von Einzel- und Gemeinkosten-Material.- II Arbeitskosten.- 1 Abgrenzung.- 2 Mengen- und Wertansatz.- 3 Trennung von Einzel- und Gemeinkosten-Lohn.- III Anlagennutzung.- 1 Abschreibungen.- a) Mengenmäßige Bemessungsgrundlage.- b) Wertmäßige Bemessungsgrundlage.- c) Schätzung der Nutzungsdauer.- d) Verteilung der Bemessungsgrundlage („Abschreibung“).- e) Anlagennachweis.- 2 Instandhaltungskosten.- a) Abgrenzung.- b) Bemessung kalkulatorischer Instandhaltungsraten.- IV Kapitalnutzung (Zinsen).- 1 Kapitalmenge.- 2 Kapitalwert.- 3 Zinssatz.- V Steuern.- 1 Abgrenzung (Sind Steuern Kosten?).- a) Vermögensteuer.- b) Lastenausgleichsabgaben.- c) Gewinnabhängige Steuern.- 2 Ansatz.- VI Dienstleistungen durch Betriebsfremde.- VII Erlösabhängige Kosten.- VIII Wagnisverluste.- 1 Grundsätzliches.- 2 Bemessung der Einzel-Wagniszuschläge.- IX Allgemeines Unternehmerwagnis / Kalkulatorischer Gewinn.- D. Prüfung der Kostenstellenrechnung.- I Grundsätzliches zur Kostenstellenbildung.- II Kostenartenverteilung.- III Hilfskostenstellenverrechnung.- 1 Gemessene Leistungsverrechnung.- 2 Kostenverrechnung mit Hilfe von Schlüsseln.- E. Prüfung der Leistungserfassung.- I Begriff der Leistung.- 1 Gesamtleistung / Teilleistung.- 2 Ersatzleistungsmaßstäbe.- 3Leistungsgruppen.- II Leistungsstatistik.- 1 Gliederung der Leistungsstatistik.- 2 Grundlagen der Produktionsstatistik.- 3 Grundlagen der Versandstatistik.- F. Prüfung der Kostenträgerrechnung.- I Kostenträgerrechnung bei einheitlicher Gesamtleistung.- II Kostenträgerrechnung bei uneinheitlicher Gesamtleistung.- 1 Verschiedenheit der Ausmaße oder Gewichte der Erzeugnisse.- 2 Verschiedenheit des Materials.- a) Verrechnung der Material-Einzelkosten.- 1) Einzel-Vorkalkulation des Materials.- 2) Einzel-Nachkalkulation des Materials.- 3) Ausbeute-Nachkalkulation.- 4) Summarische Material-Nachkalkulation.- b) V errechnung der Gemeinkosten.- 3 Verschiedenheit der Herstellungsweise.- a) Verrechnung der Lohn-Einzelkosten.- 1) Einzel-Vorkalkulation des Fertigungslohnes.- 2) Einzel-Nachkalkulation des Fertigungslohnes.- 3) Summarische Lahnnachkalkulation.- b) Verrechnung fremder Herstellungsleistungen.- c) Verrechnung der Gemeinkosten hei verschiedener Her stellungsweise.- 4 Verschiedenheit der Vertriebsweise.- a) Verrechnung der Vertriebseinzelkosten.- b) Verrechnung der Vertriebsgemeinkosten.

Kostenprüfung

Buch (Taschenbuch)

54,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Kostenprüfung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 54,99 €
eBook

eBook

ab 42,99 €

Beschreibung

Die voruiegrnde Arbeit ist ,der Niedersch1~g einer mehr als 25jährigen prak­ tischen Beschäftigung mit ,der Aufstellung, Beurteilung und Prüfung von Kostenrechnungen. Veranlaßt wurde die schriftliche Niederlegung ,dieser Er­ fahrungen .durch einen Lehr3iuftragder Johann-Wolf:gang-Goethe-Univer­ sität Frankfurt a. M. Die Abhandlung ist deshalb nach ihrem pä,dagogischen Ziel ausgerichtet zu zeigen, wie eine zweckentsprechende Kostenf1echnung nach ,dem derzeitigen Staoo .der betriebswirtschaftJIichen Erkenntnisse auf­ gebaut sein müßte, um daraus den Maßstab für~hre Prüfung zugewinnen. Dabei mußte ich mich, obwohl die Kostenstellenrechnung für ,die Kosten­ r,echnung in sehr vielen Wirtschaftszweigen unerläßlich ist, in dieser Hin­ sicht auf die Darstellung ,des Grundsätzlichen beschränken, um ,das Gesamt­ werk nicht zu sehr in die Länge zu ziehen. Ich habe es nicht als meine Aufgabe betrachtet, im Rahmen dieser Arbeit eine auch nur einigermaßen vollständige übersicht über ,die einschlägige Nur soweit mir diese schon fast unübersehbar gewor­ Literatur zu geben. dene LiteratlUr bei ,der praktischen Arbeit und im Zuge dies,er Abhandlung bekannt gewoI1den ist, habe ich sie verwertet und erwähnt. Kein .A:utor, der nicht erwähnt oder zitiert ist, möge ~ich deshaLb übergangen fühlen. Für eine spätere NeUibeaI1beitung wäre ich aber jedem dankbar, der mich darauf hinweist, daß er eine von meiner Dal.'1stdlung abweichende und nicht er­ wähnte Auffassung vertritt. Ich hoHe ,im übrigen, ,daß ,ich nirgendwo das geistige Urheberr,echt verletzt habe, ,indem ich, wie ges~gt, die Literatur nur zitiert hahe, soweit sie mir bekannt ist.

Albert Meier, geboren 1952. Seit 1995 Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Zahlreiche Veröffentlichungen zu: Drama der Aufklärung, Poetik und Ästhetik der Klassik und Romantik, Romane der Nachkriegszeit, (Pop-)Literatur seit 1968, deutsch-italienische Literaturbeziehungen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1959

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

164

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.1959

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

164

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,9 cm

Gewicht

227 g

Auflage

Softcover reprint of the original 1st ed. 1959

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-663-03071-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kostenprüfung
  • A. Objektives Kostendenken (Begriffliches).- I Definition des Kostenbegriffes.- II Abgrenzung des objektiven Kostenbegriffes.- 1 Ausgaben, nicht Aufwand.- 2 Ausgaben, noch nicht Aufwand.- 3 Ausgaben gleich Aufwand.- a) Neutraler Aufwand.- b) Kalkulatorische Berichtigungen.- 4 Zusatzaufwand und Zusatzkosten.- III Zweckbestimmtheit des Kostenbegriffes.- 1 Arten und Zwecke der Kostenrechnung.- 2 Umfang der Kostenrechnung.- 3 Wertansätze in der Kostenrechnung.- B. Bedeutung der Kostenstruktur für die Kostenprüfung.- I Kostenartenstruktur.- II Kostenstellenstruktur.- III Kostenträgerstruktur.- C. Prüfung der Kostenarten (Prüfung der Kostenerfassung).- I Materialkosten.- 1 Ermittlung der Verbrauchsmengen.- 2 Verbrauchs-Bewertung.- 3 Trennung von Einzel- und Gemeinkosten-Material.- II Arbeitskosten.- 1 Abgrenzung.- 2 Mengen- und Wertansatz.- 3 Trennung von Einzel- und Gemeinkosten-Lohn.- III Anlagennutzung.- 1 Abschreibungen.- a) Mengenmäßige Bemessungsgrundlage.- b) Wertmäßige Bemessungsgrundlage.- c) Schätzung der Nutzungsdauer.- d) Verteilung der Bemessungsgrundlage („Abschreibung“).- e) Anlagennachweis.- 2 Instandhaltungskosten.- a) Abgrenzung.- b) Bemessung kalkulatorischer Instandhaltungsraten.- IV Kapitalnutzung (Zinsen).- 1 Kapitalmenge.- 2 Kapitalwert.- 3 Zinssatz.- V Steuern.- 1 Abgrenzung (Sind Steuern Kosten?).- a) Vermögensteuer.- b) Lastenausgleichsabgaben.- c) Gewinnabhängige Steuern.- 2 Ansatz.- VI Dienstleistungen durch Betriebsfremde.- VII Erlösabhängige Kosten.- VIII Wagnisverluste.- 1 Grundsätzliches.- 2 Bemessung der Einzel-Wagniszuschläge.- IX Allgemeines Unternehmerwagnis / Kalkulatorischer Gewinn.- D. Prüfung der Kostenstellenrechnung.- I Grundsätzliches zur Kostenstellenbildung.- II Kostenartenverteilung.- III Hilfskostenstellenverrechnung.- 1 Gemessene Leistungsverrechnung.- 2 Kostenverrechnung mit Hilfe von Schlüsseln.- E. Prüfung der Leistungserfassung.- I Begriff der Leistung.- 1 Gesamtleistung / Teilleistung.- 2 Ersatzleistungsmaßstäbe.- 3Leistungsgruppen.- II Leistungsstatistik.- 1 Gliederung der Leistungsstatistik.- 2 Grundlagen der Produktionsstatistik.- 3 Grundlagen der Versandstatistik.- F. Prüfung der Kostenträgerrechnung.- I Kostenträgerrechnung bei einheitlicher Gesamtleistung.- II Kostenträgerrechnung bei uneinheitlicher Gesamtleistung.- 1 Verschiedenheit der Ausmaße oder Gewichte der Erzeugnisse.- 2 Verschiedenheit des Materials.- a) Verrechnung der Material-Einzelkosten.- 1) Einzel-Vorkalkulation des Materials.- 2) Einzel-Nachkalkulation des Materials.- 3) Ausbeute-Nachkalkulation.- 4) Summarische Material-Nachkalkulation.- b) V errechnung der Gemeinkosten.- 3 Verschiedenheit der Herstellungsweise.- a) Verrechnung der Lohn-Einzelkosten.- 1) Einzel-Vorkalkulation des Fertigungslohnes.- 2) Einzel-Nachkalkulation des Fertigungslohnes.- 3) Summarische Lahnnachkalkulation.- b) Verrechnung fremder Herstellungsleistungen.- c) Verrechnung der Gemeinkosten hei verschiedener Her stellungsweise.- 4 Verschiedenheit der Vertriebsweise.- a) Verrechnung der Vertriebseinzelkosten.- b) Verrechnung der Vertriebsgemeinkosten.