Eine Rückkehr wider Willen

Eine Rückkehr wider Willen

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

10.12.2012

Beschreibung

Zitat

Eine Woche nach Ostern geschieht es: Ein Schriftsteller, der gerade ein Buch fertiggestellt hat, das "Einiges über den lieben Gott" heissen wird und diesen als Erfindung der todesfürchtigen Menschen deutet, muss sich unter Magenkrämpfen und Todesahnungen ins Spital begeben. Es ist das erste Mal für ihn, wiewohl er immerhin 61 Jahre alt ist und sich nicht gerade eines gesunden Lebenswandels befleissigt hat. Selbst in der grössten Pein versucht er Übersicht zu bewahren: "Was muss man mitnehmen ins Krankenhaus? Die Zigaretten darf ich nicht vergessen." [...] Das Jahr 2006 war für den 1945 geborenen Walter Wippersberg, dem vom Kinderbuch über den Krimi, den politischen Essay bis zum Fernsehfilm viele Genres zu Gebote stehen, kein gutes Jahr. Aber er hat es überlebt und das, was ihm widerfahren ist, zum Anlass genommen, seine Lebensgeschichte von zwei Seiten aus aufzurollen: "Vom Anfang erzähle ich und von einer Zeit, die das Ende hätte sein können. Eine Art Vorspiel zum Leben das eine, eine Art Vorgeschmack auf das Sterben das andere." Die zwei "Berichte über mich", wie der Untertitel seines stilistisch glasklaren Buches heisst, erzählen in minuziöser Parallelführung von den drei Monaten, in denen sich der um sein Leben ringende Autor erfolgreich seinen Atheismus zu bewahren versucht, und von seiner Kindheit und Jugend im oberösterreichischen Steyr. Wie Wippersberg nicht nur die kurze Geschichte seiner Krankheit mit der langen seiner Entwicklung zum Schriftsteller und eigensinnigen Geist zu verbinden weiss, sondern er es auch noch zuwege bringt, die wechselvolle Geschichte einer österreichischen Provinzstadt darzulegen und die sozialen und kulturellen Veränderungen seit den fünfziger Jahren in prägnanten Details zu fassen, dass ist atemberaubend. -- Neue Zürcher Zeitung, 13. Oktober 2008

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

10.12.2012

Verlag

Otto Müller Verlagsges.

Seitenzahl

180 (Printausgabe)

Dateigröße

786 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783701361526

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eine Rückkehr wider Willen