Ich war das Jadekind

Inhaltsverzeichnis

Thomas Hanifle: Märchenhaftes China Fünf weiße Eier .
Im Grundbass des Lebens Kantonesische Oper Geborene Konfuzianer Meine Plejaden Vater und Mutter in China
In Europa Rule, Britannia Schwester aus Zuneigung Das Beste hoffen, das Schlimmste erwarten Chinesische Tugenden Glückliche Zeiten Freund Gogo Bei Familie Wong Täglicher Kampf In Kantons Gassen Chinesische Leckerbissen Shopping in Hongkong
Sommerfrische in Japan In der sündigen Stadt Teutonischer Furor Vertraute Wallstraße Zurück im Paradies Im Haus von Yun Long Sommer in Qingdao In der Kaiserstadt Delikate Mission Das Mondfest Reise auf dem Nordfluss Das Neujahrsfest Fluss der Zeit Durch Südchina "Du bist mein Jadekind" Fremde Herrscher Auf der Flucht Wieder in Hongkong "Herz-zu-Herz-Freund" Abschied von China
Letzte Worte Neuanfang in Europa Lockrufe aus dem Reich Nizza der Adria Deutsche Terrorherrschaft "Jede Erinnerung ist in Tränen gebadet"
Thoralf Klein: Ein Jadekind im nationalistischen China
Memoria Erinnerungen an das 20. Jahrhundert Band 3

Ich war das Jadekind

Meine Kindheit in China bis 1938

eBook

7,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

"In einer kalten Nacht erblickte ich in Kanton, der Stadt der Fünf Ziegen auf der Insel Jisaadou im Perlfluss im Jahr 1924 das Licht der Welt", schreibt Marion Schiffler zu Beginn ihrer Erinnerungen. Die Biografie der Meranerin kann ungewöhnlicher nicht sein: Weil der Vater für den deutschen Großkonzern I.G. Farben (BASF) die Geschäfte in China betreut, verbringt sie die ersten 13 Jahre ihres Lebens in Kanton und in Hongkong. Ihre Kindheit ist gekennzeichnet von der Kolonialkultur - getrennt von der einfachen Bevölkerung, aber trotzdem geprägt von der chinesischen Kultur. Manchmal auch romanartig und märchenhaft schildert Schiffler ihre Erlebnisse inmitten dieser fremden beeindruckenden Welt. Die Zeit in China und Hongkong ist nur ein Teil dieser Erinnerungen: Nach der Rückkehr nach Europa verbringt Marion Schiffler einige Zeit in Meran, erlebt dort die Vorhut der Option und freundet sich mit jüdischen Flüchtlingen an, die in der Kurstadt auf Zwischenstation sind. Den Krieg erlebt Schiffler in Opatija auf der Halbinsel Istrien, die im Herbst 1943 von den Hitler-Truppen eingenommen wird. Ende 1944 kehrt sie nach Meran zurück.

Marion Schiffler, geboren 1924, bis 1938 in Kanton und Hongkong. 1938 bis 1939 Privatschule in Meran. 1940 bis 1944 internationales Gymnasium in Opatija/Istrien, November 1944 Rückkehr nach Meran. Nach dem Zweiten Weltkrieg Studium der lingue e lettere straniere in Venedig und ab 1960 Englischlehrerin und Direktorin an Oberschulen in Meran und Schlanders.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

15.09.2013

Verlag

Edition Raetia

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

15.09.2013

Verlag

Edition Raetia

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

1892 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9788872834756

Weitere Bände von Memoria Erinnerungen an das 20. Jahrhundert

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich war das Jadekind
  • Thomas Hanifle: Märchenhaftes China Fünf weiße Eier .
    Im Grundbass des Lebens Kantonesische Oper Geborene Konfuzianer Meine Plejaden Vater und Mutter in China
    In Europa Rule, Britannia Schwester aus Zuneigung Das Beste hoffen, das Schlimmste erwarten Chinesische Tugenden Glückliche Zeiten Freund Gogo Bei Familie Wong Täglicher Kampf In Kantons Gassen Chinesische Leckerbissen Shopping in Hongkong
    Sommerfrische in Japan In der sündigen Stadt Teutonischer Furor Vertraute Wallstraße Zurück im Paradies Im Haus von Yun Long Sommer in Qingdao In der Kaiserstadt Delikate Mission Das Mondfest Reise auf dem Nordfluss Das Neujahrsfest Fluss der Zeit Durch Südchina "Du bist mein Jadekind" Fremde Herrscher Auf der Flucht Wieder in Hongkong "Herz-zu-Herz-Freund" Abschied von China
    Letzte Worte Neuanfang in Europa Lockrufe aus dem Reich Nizza der Adria Deutsche Terrorherrschaft "Jede Erinnerung ist in Tränen gebadet"
    Thoralf Klein: Ein Jadekind im nationalistischen China