Schleichende Entfremdung?

Deutschland und Italien nach dem Fall der Mauer

Zeitgeschichte im Gespräch Band 3

eBook
eBook
0,00
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

0,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Deutschland und Italien sind durch eine lange und wechselvolle Geschichte verbunden. Nach Allianzen, Kriegen mit- und gegeneinander sowie der brutalen Besetzung der Apenninhalbinsel durch die Streitkräfte des Dritten Reichs schienen die Beziehungen zwischen den beiden Ländern endlich ein glückliches Gleichgewicht im Zeichen der europäischen Integration gefunden zu haben. Der Fall der Berliner Mauer, der Zusammenbruch des Ostblocks und die Vereinigung der beiden deutschen Staaten im Oktober 1990 führten jedoch zu einer grundlegenden Neuordnung des politischen Koordinatensystems in Europa, in dem das Gewicht Deutschlands auch gegenüber Italien wuchs. Seither reißen die Warnungen vor einer schleichenden Entfremdung nicht mehr ab. Der vorliegende Band liefert eine Bestandsaufnahme der bilateralen Beziehungen und versucht eine Antwort auf die Frage, wie es um das Verhältnis zwischen Deutschland und Italien wirklich bestellt ist.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 31.10.2012
Herausgeber Gian Enrico Rusconi, Thomas Schlemmer, Hans Woller
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 136 (Printausgabe)
Dateigröße 20230 KB
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783486708318

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0