Mozarts Klaviersonaten

Inhaltsverzeichnis


Einleitung 

Zur Vorgeschichte 

Prolog 

Zu den begleiteten Klaviersonaten KV 6–9, KV 10–15 und KV 26–31 

Erste Phase 

Improvisierte "Manieren" und instrumentales Theater: 

Frühe Münchner Sonaten KV 279–284 

Sonate in C-Dur KV 279 

Sonate in F-Dur KV 280 

Sonate in B-Dur KV 281 

Sonate in Es-Dur KV 282 

Sonate in G-Dur KV 283 

Zugriff auf Virtuosität und große Form: Sonate in D-Dur KV 284 

Zweite Phase 

Präzise Charakterisierungskunst und formale Souveränität: Sonaten aus Mannheim
und Paris 

Sonate in C-Dur KV 309 

Sonate in D-Dur KV 311 

Pathos und Dramatik: Sonate in a-Moll KV 310 

Ausgewogene Proportionen und instrumentale Kantabilität: Sonaten aus Wien,
Salzburg und Linz 

Sammlung als Zyklus 

Sonate in C-Dur KV 330 

Sonate in A-Dur KV 331 

Sonate in F-Dur KV 332 

Erzählendes Singen: Sonate in B-Dur KV 333 

Dritte Phase 

Erhöhte Individualisierung und verstärkte Autonomie: Späte Wiener Sonaten 

Dramatische Szenerien: Phantasie und Sonate in c-Moll KV 475/457 

Blick zurück nach vorn: Sonate in F-Dur KV 533/494 

Einfachheit als Abstraktion: Sonate in C-Dur KV 545 

Entspannter Ausgleich: Sonate in B-Dur KV 570 

Gesteigerte Virtuosität: Sonate in D-Dur KV 576 

Zur Ausführung 

Instrumentengebrauch 

Interpretation 

Zur Ästhetik 

Epilog: Zur Rezeption 

Anhang 

Hinweise zu Einspielungen 

Dank 

Literaturverzeichnis 

Werkregister 

Personenregister 

Band 2223
Beck'sche Reihe Band 2223

Mozarts Klaviersonaten

Ein musikalischer Werkführer

Buch (Taschenbuch)

8,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mozarts Klaviersonaten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,95 €
eBook

eBook

ab 7,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2014

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18/11,8/1,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2014

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18/11,8/1,1 cm

Gewicht

119 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-66171-6

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Mozarts Klaviersonaten

  • Einleitung 

    Zur Vorgeschichte 

    Prolog 

    Zu den begleiteten Klaviersonaten KV 6–9, KV 10–15 und KV 26–31 

    Erste Phase 

    Improvisierte "Manieren" und instrumentales Theater: 

    Frühe Münchner Sonaten KV 279–284 

    Sonate in C-Dur KV 279 

    Sonate in F-Dur KV 280 

    Sonate in B-Dur KV 281 

    Sonate in Es-Dur KV 282 

    Sonate in G-Dur KV 283 

    Zugriff auf Virtuosität und große Form: Sonate in D-Dur KV 284 

    Zweite Phase 

    Präzise Charakterisierungskunst und formale Souveränität: Sonaten aus Mannheim
    und Paris 

    Sonate in C-Dur KV 309 

    Sonate in D-Dur KV 311 

    Pathos und Dramatik: Sonate in a-Moll KV 310 

    Ausgewogene Proportionen und instrumentale Kantabilität: Sonaten aus Wien,
    Salzburg und Linz 

    Sammlung als Zyklus 

    Sonate in C-Dur KV 330 

    Sonate in A-Dur KV 331 

    Sonate in F-Dur KV 332 

    Erzählendes Singen: Sonate in B-Dur KV 333 

    Dritte Phase 

    Erhöhte Individualisierung und verstärkte Autonomie: Späte Wiener Sonaten 

    Dramatische Szenerien: Phantasie und Sonate in c-Moll KV 475/457 

    Blick zurück nach vorn: Sonate in F-Dur KV 533/494 

    Einfachheit als Abstraktion: Sonate in C-Dur KV 545 

    Entspannter Ausgleich: Sonate in B-Dur KV 570 

    Gesteigerte Virtuosität: Sonate in D-Dur KV 576 

    Zur Ausführung 

    Instrumentengebrauch 

    Interpretation 

    Zur Ästhetik 

    Epilog: Zur Rezeption 

    Anhang 

    Hinweise zu Einspielungen 

    Dank 

    Literaturverzeichnis 

    Werkregister 

    Personenregister