Zwölf mal Polt

Kriminalgeschichten

Kult-Ermittler Simon Polt Band 6

Alfred Komarek

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 19,90 €

Accordion öffnen

eBook

ab 1,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Weinviertler Kult-Gendarm ist wieder im Dienst: Ein ertrunkener Japaner in der Kellergasse, Schüsse im Weinkeller – gleich zwölf neue Fälle für den trinkfesten Inspektor Simon Polt. Alfred Komarek schlägt mit seinem Gespür für Land und Leute einen Bogen von Polts ersten Tagen im Gendarmeriedienst bis zu seinem Leben als Ermittler im Ruhestand. Neue Begegnungen mit Polt und den Menschen um ihn – und nicht zuletzt mit Kater Czernohorsky.

"Das schönste und treffendste Lob über Alfred Komarek ist sein Werk selbst."
Erwin Steinhauer

"Die Kurzkrimis schließen die Lücken in Polts Leben vom ersten Arbeitstag bis zum Ruhestand. Eine Geschichte ist menschlicher als die andere, immer sind sie ganz nahe an der Realität."
KURIER, Peter Pisa

"Komareks nur scheinbar gemütliche Welt hat Tiefen, die weiter reichen als die Weinkeller unter der Erde."
Der Standard, Ingeborg Sperl

"Alfred Komarek beschreibt wie kein anderer das Leben in den kleinen Weinviertler Dörfern an der österreichisch-tschechischen Grenze ... pointiert, poetisch, kraftvoll und verspielt zugleich."
Die Presse am Sonntag, Irene Zöch

"... so begleitet der Leser den behäbig schrulligen Titelhelden noch einmal auf seinen kriminalistischen Streifzügen durch die Presshäuser und Kellergassen des Wiesbachtals, von seinen ersten Tagen als Gendarm bis zu seiner Pensionierung. Mit dabei all die auch dem Leser lieb und vertraut gewordenen Menschen um ihn."
Neues Volksblatt

"Eine wunderbare Polt-Nachlese"
Buchkultur, Sylvia Treudl

"Zwölf Kurzgeschichten lang darf der authentischste aller heimischen Ermittler noch einmal in das Reich der Kellergassen tauchen. (...) 'Zwölf mal Polt' versammelt Erzählungen von Polts Anfängen als unbestechliches ermittelndes Greenhorn bis zum beruflichen Ende und privaten Neuanfang."
NEWS, Dagmar Kaindl

"Es sind die detaillierten Charakterbeschreibungen, die authentische Sprache und der Wortwitz des Autors, die diesen Geschichten Leben einhauchen - und es ist die originelle Figur des Simon Polt, die dieses Buch zum Lesegenuss macht."
Bibliotheksnachrichten, Michaela Grames

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.01.2013
Verlag Haymon Verlag
Seitenzahl 184
Maße (L/B/H) 19/11,6/2 cm
Gewicht 190 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-947-5

Weitere Bände von Kult-Ermittler Simon Polt

  • Polt muß weinen
    Polt muß weinen Alfred Komarek Band 1

    Polt muß weinen

    von Alfred Komarek

    eBook

    7,99 €

    (3)
  • Polt muß weinen
    Polt muß weinen Alfred Komarek Band 131

    Polt muß weinen

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (3)
  • Blumen für Polt
    Blumen für Polt Alfred Komarek Band 143

    Blumen für Polt

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (1)
  • Himmel, Polt und Hölle
    Himmel, Polt und Hölle Alfred Komarek Band 144

    Himmel, Polt und Hölle

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (1)
  • Himmel, Polt und Hölle
    Himmel, Polt und Hölle Alfred Komarek Band 3

    Himmel, Polt und Hölle

    von Alfred Komarek

    eBook

    7,99 €

    (1)
  • Polterabend
    Polterabend Alfred Komarek Band 4

    Polterabend

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (0)
  • Polt.
    Polt. Alfred Komarek Band 5

    Polt.

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (5)
  • Zwölf mal Polt
    Zwölf mal Polt Alfred Komarek Band 6

    Zwölf mal Polt

    von Alfred Komarek

    Buch

    9,95 €

    (3)

Das meinen unsere Kund*innen

3.7/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Für Fans und jene, die es noch werden wollen

dark_angel aus Ulm am 26.04.2012

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Alfred Komarek hat mit Simon Polt sozusagen österreichische Krimi-Geschichte geschrieben. Die Geschichten rund um den liebenswerten Gendarmen sind nicht nur literarisch ein Genuss, sondern wurden ebenso erfolgreich verfilmt. Nun hat der Haymon Verlag die Klassiker in einem Band inkl. Extras herausgegeben. Der Sammelband beinhaltet folgende Romane: - Polt muss weinen - Blumen für Polt - Himmel, Polt und Hölle - Polterabend Vor allem die langjährigen Fans dürften sich über die kleinen Extras freuen, die der Sammelband bereithält: - Hausbesuche (eine neue Polt-Kurzgeschichte) - Spurensuche - Die Welt des Simon Polt Der etwas beleibte Gendarmerieinspektor Simon Polt lebt in einem niederösterreichischen Weinviertel und gönnt sich in den Presshäusern oder im Wirtshaus das eine oder andere Glas Wein - egal ob im Dienst oder in der Freizeit. Die Kriminalfälle an sich sind interessant und der Leser darf natürlich miträtseln, wer der Täter ist oder was sich hinter der Tat verbirgt. Doch man muss klar sagen, dass der Krimi nicht wirklich im Mittelpunkt steht. Alle Polt-Geschichten leben von ihren Charakteren und dem Geschehen rund um das Weinviertel. Es ist mit einer Milieustudie zu vergleichen, die zu unterhalten weiß. Und mag der Kriminalfall selbst nicht fesselnd genug sein, so gibt es trotzdem ganz andere fesselnde Momente für die der Leser entschädigt wird. Zudem ertappt man sich beim Leser immer wieder dabei, wie man unweigerlich schmunzelt oder lächelt. Bereits nach kurzer Zeit ist mir Polts trockener und manchmal sehr unterschwelliger Humor so richtig ans Herz gewachsen. Er trifft mit so mancher Beschreibung genau den Punkt, so dass man einfach nur nicken kann und gespannt ist, was Polt als nächstes erleben wird oder worüber er grad sinniert. Der Autor lässt sich viel Zeit für seine Erzählweise und die Verarbeitung der Charaktere. Doch es bleibt spannend bis zur letzten Seite, ohne dass ein Tempo gesteigert werden müsste. Die detaillierten Beschreibungen der Umgebung oder des Alltags der Bewohner sind sehr gelungen und realistisch. Am besten, man macht es sich bei einem Glas Wein gemütlich und genießt Polts Geschichten Schluck für Schluck.

4/5

Für Fans und jene, die es noch werden wollen

dark_angel aus Ulm am 26.04.2012
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Alfred Komarek hat mit Simon Polt sozusagen österreichische Krimi-Geschichte geschrieben. Die Geschichten rund um den liebenswerten Gendarmen sind nicht nur literarisch ein Genuss, sondern wurden ebenso erfolgreich verfilmt. Nun hat der Haymon Verlag die Klassiker in einem Band inkl. Extras herausgegeben. Der Sammelband beinhaltet folgende Romane: - Polt muss weinen - Blumen für Polt - Himmel, Polt und Hölle - Polterabend Vor allem die langjährigen Fans dürften sich über die kleinen Extras freuen, die der Sammelband bereithält: - Hausbesuche (eine neue Polt-Kurzgeschichte) - Spurensuche - Die Welt des Simon Polt Der etwas beleibte Gendarmerieinspektor Simon Polt lebt in einem niederösterreichischen Weinviertel und gönnt sich in den Presshäusern oder im Wirtshaus das eine oder andere Glas Wein - egal ob im Dienst oder in der Freizeit. Die Kriminalfälle an sich sind interessant und der Leser darf natürlich miträtseln, wer der Täter ist oder was sich hinter der Tat verbirgt. Doch man muss klar sagen, dass der Krimi nicht wirklich im Mittelpunkt steht. Alle Polt-Geschichten leben von ihren Charakteren und dem Geschehen rund um das Weinviertel. Es ist mit einer Milieustudie zu vergleichen, die zu unterhalten weiß. Und mag der Kriminalfall selbst nicht fesselnd genug sein, so gibt es trotzdem ganz andere fesselnde Momente für die der Leser entschädigt wird. Zudem ertappt man sich beim Leser immer wieder dabei, wie man unweigerlich schmunzelt oder lächelt. Bereits nach kurzer Zeit ist mir Polts trockener und manchmal sehr unterschwelliger Humor so richtig ans Herz gewachsen. Er trifft mit so mancher Beschreibung genau den Punkt, so dass man einfach nur nicken kann und gespannt ist, was Polt als nächstes erleben wird oder worüber er grad sinniert. Der Autor lässt sich viel Zeit für seine Erzählweise und die Verarbeitung der Charaktere. Doch es bleibt spannend bis zur letzten Seite, ohne dass ein Tempo gesteigert werden müsste. Die detaillierten Beschreibungen der Umgebung oder des Alltags der Bewohner sind sehr gelungen und realistisch. Am besten, man macht es sich bei einem Glas Wein gemütlich und genießt Polts Geschichten Schluck für Schluck.

3/5

Leicht zu lesende Lektüre

P.V.T aus Austria am 25.07.2011

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Da das Buch aus 12 abgeschlossenen, von einander unabhängigen Kapiteln besteht, ist es leicht zu lesen, aber nicht besonders anspruchvoll. Lieber in der Bücherei ausborgen und den Kaufpreis sparen.

3/5

Leicht zu lesende Lektüre

P.V.T aus Austria am 25.07.2011
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Da das Buch aus 12 abgeschlossenen, von einander unabhängigen Kapiteln besteht, ist es leicht zu lesen, aber nicht besonders anspruchvoll. Lieber in der Bücherei ausborgen und den Kaufpreis sparen.

Unsere Kund*innen meinen

Polt - Die Klassiker in einem Band

von Alfred Komarek

3.7/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0