Die Staublungenerkrankungen Band II

Inhaltsverzeichnis

Vorträge und Aussprachen.- 1. Der derzeitige Stand der Staublungenforschung (Unter besonderer Berücksichtigung der Ätiologieforschung) (Einleitendes Übersichtsreferat).- A. Die Pathologie der Staublungen.- 2. Bemerkungen zu einigen Punkten aus der pathologischen Anatomie der Silikose.- 3. Die Silikotuberkulose.- 4. Über eine Pneumokoniose bei einem Feldspatarbeiter.- 5. Zur Morphologie der Porzellanstaublunge in Oberfranken.- Aussprachen zu den Vorträgen 2–5.- 6. Funktionell-Anatomisches zur Frage der Staublunge.- 7. Ein Beitrag zur silikogenen Wirkung von Gichtgas-Stäuben.- Aussprache zum Vortrag 7.- B. Wirkung verschiedener Gewerbestaube im Tierexperiment.- 8. Die Wirkung verschiedener Kieselsäureformen im Tierexperiment.- 9. Die pathologische Wirkung verschiedener Mineralstaube im Tierversuch.- Aussprache zum Vortrag 9.- 10. Der Peritonealtest.- 11. Die Gewebsreaktionen auf Mineralstäube im Peritonealtest an der Maus.- 12. Conditions et valeur pratique du test péritoneal de nocivité des poussières.- Aussprachen zu den Vorträgen 10–12 Schlußworte.- 13. Die Wirkung der Kieselsäure am Kaninchenauge (Vorläufige histologische Ergebnisse).- 14. Filmvorführung: Phagozytose von Gewerbestäuben in der Gewebekultur.- C. Grundlagenforschung.- I. Chemische Forschung.- 15. Über die chemischen Reaktionsbedingungen von Quarzstaub im Organismus bei Silikosen.- 16. Die Rolle der Ordnungszustände bei der Wechselwirkung zwischen Quarz und Organismus.- Aussprachen zu den Vorträgen 15 und 16 Schlußworte.- 17. Zur physikalischen Chemie der Quarzoberfläche (Die Wasserhaut an der Quarzoberfläche und ihr Einfluß auf die Adsorption).- 18. A new technique for measuring reactions at quartz and other surfaces.- Aussprache zum Vortrag 18.- 19. Isolierung und Eigenschaften der Fremdstäube aus Lungen.- Aussprachen zum Vortrag 19 Schlußwort.- 20. Einwirkung von Kieselsäure auf die Blutgefäße und die kontraktilen Elemente der Lunge.- 21. Pharmakologische Wirkungen gelöster Kieselsäure mit niedrigem und hohem Polymerisationsgrad.- Aussprachen zu den Vorträgen 20 und 21 Schlußwort.- II. Physikalisch-mineralogische Forschung.- 22. Mineralogisch-Physikalische Grundlagenforschung (Übersichtsreferat).- Aussprachen zum Vortrag 22 Schlußwort.- 23. Über quantitative Tierversuche in der Silikoseforschung.- Aussprache zum Vortrag 23.- III. Elektronenmikroskopische Untersuchungen.- 24. Elektronenoptische Kristallanalyse von Gewerbe- und Lungenstauben.- Aussprachen zum Vortrag 24 Schlußwort.- 25. Verfahren zur elektronenmikroskopischen Untersuchung von Gewerbestauben und ihre Ergebnisse.- 26. Elektronenmikroskopische und tierexperimentelle Untersuchungen über die Wirkung von Wiesbadener Kochbrunnen auf Quarz und Silikose.- Aussprachen zum Vortrag 26 Schlußwort.- D. Klinik.- I. Klinik und Röntgenologie der Staublungenerkrankungen.- 27. Klinik und Röntgenologie der Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 27.- 28. Neuere Ergebnisse der Silikoseforschung in Italien.- Aussprachen zum Vortrag 28 Schlußwort.- 29. Über die Aminosäurezusammensetzung von Hyalinsubstanz der Silikoseknötchen.- Aussprachen zum Vortrag 29 Schlußwort.- 30. Einfache Herz- und Lungenfunktionsproben für den Betriebsarzt.- Aussprachen zum Vortrag 30 Schlußwort.- 31. Eierschalenverkalkungen an Hiluslymphknoten ohne Silikose.- Aussprache zum Vortrag 31.- 32. Steinstaublunge bei Zwillingspaaren.- Aussprachen zum Vortrag 32.- 33. Röntgenologische Untersuchung über Graphiteinwirkung.- Aussprachen zum Vortrag 33.- II. Verhütung der Staublunge.- 34. Betriebliche Maßnahmen im Ruhrbergbau zur Staubbekämpfung und Verhütung von Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 34 Schlußwort.- 35. Über Staubkoagulation mit Hochsalzaerosol Neue experimentelle und praktische Ergebnisse.- Aussprachen zum Vortrag 35 Schlußwort.- 36. Physikochemische Eigenschaften natürlicher und künstlicher Aerosole.- 37. Zur Frage des Aerosoleinsatzes zur Silikosebekämpfung.- Aussprachen zum Vortrag 37 Schlußwort.- 38. Nachweis des Eindringens elektrisch unipolar aufgeladenen Aerosols in das Lungengewebe bei Rauminhalation.- Aussprachen zum Vortrag 38 Schlußwort.- 39. Grundsätzliche Bemerkung zur praktischen Aerosolbehandlung.- 40. Verhütung von Silikose durch „Schlauchatmer“.- 41. Stand der Entwicklungsarbeit an der registrierenden Staubwaage.- III. Behandlung der Staublungenerkrankungen.- 42. Behandlung der Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 42 Schlußwort.- 43. Erste Resultate über die Aerosol-Prophylaxe der Silikose mittels Aluminiumoxydhydrat.- 44. Probleme der Therapie bei Silikosekranken.- 45. Über die Beeinflußbarkeit des Vegetativums mittels unipolar negativ aufgeladener Aerosole.- Aussprachen zu den Vorträgen 44 und 45 Schlußworte.- 46. Über Aerosolgeräte und broncholytische Therapie mit Arzneimitteln aus der Adrenalinreihe.- Aussprachen zum Vortrag 46 Schlußwort.- Schlußansprache.- Dankesworte.- Autorenregister.
Wissenschaftliche Forschungsberichte Band 63

Die Staublungenerkrankungen Band II

Bericht über die 2. Internationale Staublungen-Tagung des Staatsinstitutes für Staublungenforschung und Gewerbehygiene beim Hygiene-Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster/Westf. vom 2. bis 4. Nov. 1953

Buch (Taschenbuch)

54,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Staublungenerkrankungen Band II

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 54,99 €
eBook

eBook

ab 42,99 €

Beschreibung

Wissenschaftliche Forschungsberichte, Reihe I, Abt.B,Band 63

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.11.2012

Herausgeber

Karl W. Jötten + weitere

Verlag

Steinkopff

Seitenzahl

428

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.11.2012

Herausgeber

Verlag

Steinkopff

Seitenzahl

428

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,5 cm

Gewicht

607 g

Auflage

Softcover reprint of the original 1st ed. 1954

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-642-47697-6

Weitere Bände von Wissenschaftliche Forschungsberichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Staublungenerkrankungen Band II
  • Vorträge und Aussprachen.- 1. Der derzeitige Stand der Staublungenforschung (Unter besonderer Berücksichtigung der Ätiologieforschung) (Einleitendes Übersichtsreferat).- A. Die Pathologie der Staublungen.- 2. Bemerkungen zu einigen Punkten aus der pathologischen Anatomie der Silikose.- 3. Die Silikotuberkulose.- 4. Über eine Pneumokoniose bei einem Feldspatarbeiter.- 5. Zur Morphologie der Porzellanstaublunge in Oberfranken.- Aussprachen zu den Vorträgen 2–5.- 6. Funktionell-Anatomisches zur Frage der Staublunge.- 7. Ein Beitrag zur silikogenen Wirkung von Gichtgas-Stäuben.- Aussprache zum Vortrag 7.- B. Wirkung verschiedener Gewerbestaube im Tierexperiment.- 8. Die Wirkung verschiedener Kieselsäureformen im Tierexperiment.- 9. Die pathologische Wirkung verschiedener Mineralstaube im Tierversuch.- Aussprache zum Vortrag 9.- 10. Der Peritonealtest.- 11. Die Gewebsreaktionen auf Mineralstäube im Peritonealtest an der Maus.- 12. Conditions et valeur pratique du test péritoneal de nocivité des poussières.- Aussprachen zu den Vorträgen 10–12 Schlußworte.- 13. Die Wirkung der Kieselsäure am Kaninchenauge (Vorläufige histologische Ergebnisse).- 14. Filmvorführung: Phagozytose von Gewerbestäuben in der Gewebekultur.- C. Grundlagenforschung.- I. Chemische Forschung.- 15. Über die chemischen Reaktionsbedingungen von Quarzstaub im Organismus bei Silikosen.- 16. Die Rolle der Ordnungszustände bei der Wechselwirkung zwischen Quarz und Organismus.- Aussprachen zu den Vorträgen 15 und 16 Schlußworte.- 17. Zur physikalischen Chemie der Quarzoberfläche (Die Wasserhaut an der Quarzoberfläche und ihr Einfluß auf die Adsorption).- 18. A new technique for measuring reactions at quartz and other surfaces.- Aussprache zum Vortrag 18.- 19. Isolierung und Eigenschaften der Fremdstäube aus Lungen.- Aussprachen zum Vortrag 19 Schlußwort.- 20. Einwirkung von Kieselsäure auf die Blutgefäße und die kontraktilen Elemente der Lunge.- 21. Pharmakologische Wirkungen gelöster Kieselsäure mit niedrigem und hohem Polymerisationsgrad.- Aussprachen zu den Vorträgen 20 und 21 Schlußwort.- II. Physikalisch-mineralogische Forschung.- 22. Mineralogisch-Physikalische Grundlagenforschung (Übersichtsreferat).- Aussprachen zum Vortrag 22 Schlußwort.- 23. Über quantitative Tierversuche in der Silikoseforschung.- Aussprache zum Vortrag 23.- III. Elektronenmikroskopische Untersuchungen.- 24. Elektronenoptische Kristallanalyse von Gewerbe- und Lungenstauben.- Aussprachen zum Vortrag 24 Schlußwort.- 25. Verfahren zur elektronenmikroskopischen Untersuchung von Gewerbestauben und ihre Ergebnisse.- 26. Elektronenmikroskopische und tierexperimentelle Untersuchungen über die Wirkung von Wiesbadener Kochbrunnen auf Quarz und Silikose.- Aussprachen zum Vortrag 26 Schlußwort.- D. Klinik.- I. Klinik und Röntgenologie der Staublungenerkrankungen.- 27. Klinik und Röntgenologie der Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 27.- 28. Neuere Ergebnisse der Silikoseforschung in Italien.- Aussprachen zum Vortrag 28 Schlußwort.- 29. Über die Aminosäurezusammensetzung von Hyalinsubstanz der Silikoseknötchen.- Aussprachen zum Vortrag 29 Schlußwort.- 30. Einfache Herz- und Lungenfunktionsproben für den Betriebsarzt.- Aussprachen zum Vortrag 30 Schlußwort.- 31. Eierschalenverkalkungen an Hiluslymphknoten ohne Silikose.- Aussprache zum Vortrag 31.- 32. Steinstaublunge bei Zwillingspaaren.- Aussprachen zum Vortrag 32.- 33. Röntgenologische Untersuchung über Graphiteinwirkung.- Aussprachen zum Vortrag 33.- II. Verhütung der Staublunge.- 34. Betriebliche Maßnahmen im Ruhrbergbau zur Staubbekämpfung und Verhütung von Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 34 Schlußwort.- 35. Über Staubkoagulation mit Hochsalzaerosol Neue experimentelle und praktische Ergebnisse.- Aussprachen zum Vortrag 35 Schlußwort.- 36. Physikochemische Eigenschaften natürlicher und künstlicher Aerosole.- 37. Zur Frage des Aerosoleinsatzes zur Silikosebekämpfung.- Aussprachen zum Vortrag 37 Schlußwort.- 38. Nachweis des Eindringens elektrisch unipolar aufgeladenen Aerosols in das Lungengewebe bei Rauminhalation.- Aussprachen zum Vortrag 38 Schlußwort.- 39. Grundsätzliche Bemerkung zur praktischen Aerosolbehandlung.- 40. Verhütung von Silikose durch „Schlauchatmer“.- 41. Stand der Entwicklungsarbeit an der registrierenden Staubwaage.- III. Behandlung der Staublungenerkrankungen.- 42. Behandlung der Staublungenerkrankungen.- Aussprachen zum Vortrag 42 Schlußwort.- 43. Erste Resultate über die Aerosol-Prophylaxe der Silikose mittels Aluminiumoxydhydrat.- 44. Probleme der Therapie bei Silikosekranken.- 45. Über die Beeinflußbarkeit des Vegetativums mittels unipolar negativ aufgeladener Aerosole.- Aussprachen zu den Vorträgen 44 und 45 Schlußworte.- 46. Über Aerosolgeräte und broncholytische Therapie mit Arzneimitteln aus der Adrenalinreihe.- Aussprachen zum Vortrag 46 Schlußwort.- Schlußansprache.- Dankesworte.- Autorenregister.