Venezianische Verwicklungen
Band 1
Ein Luca-Brassoni-Krimi Band 1

Venezianische Verwicklungen

Luca Brassonis erster Fall

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Venezianische Verwicklungen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Luca Brassoni - Kaffeeliebhaber, geschieden und der Ermittler mit dem besten Gespür bei der Polizei von Venedig - wird zu dem Fundort einer Leiche gerufen. Vor der Gallerie dell'Accademia am Südufer des Canal Grande liegt unter einer Plane der deutsche Kunstexperte Konstantin Becker. Der Professor reiste in Begleitung seiner jungen Mitarbeiterin und mit einem lukrativen Auftrag. Er sollte die Echtheit eines Picassos klären, der in der Sammlung Guggenheim aufgetaucht ist. Ein Gemälde, das viele Begehrlichkeiten weckt. Luca Brassoni lässt sich von der eleganten Kunstwelt nicht blenden, dazu kennt er die Menschen, vor allem seine Venezianer, viel zu gut.
Von Daniela Gesing sind bei Midnight in der Ein-Luca-Brassoni-Krimi-Reihe erschienen:
Venezianische Verwicklungen
Venezianische Delikatessen
Venezianische Schatten
Venezianisches Verhängnis
Venezianische Intrigen
Venezianische Rache

Details

Verkaufsrang

8669

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

08.08.2014

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

8669

Erscheinungsdatum

08.08.2014

Verlag

Midnight

Seitenzahl

336 (Printausgabe)

Dateigröße

2826 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958190061

Weitere Bände von Ein Luca-Brassoni-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mord in Venedig

leseratte1310 am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Kunstprofessor Becker wird ermordet als er in Venedig ein bislang unbekanntes Werk Picassos begutachten soll. Zwei mit Blut geschriebene Buchstaben könnten ein Hinweis auf den Mörder sein. Commissario Luca Brassoni und seine Kollegen ermitteln und stellen mit der Zeit fest, dass es um mehr geht, als um den Mord an Becker. Brassoni ist nicht nur ein sympathischer und fähiger Ermittler, er ist auch ein Frauentyp. Deshalb kann er sich auch nicht entscheiden, welche nun die richtige für ihn ist. Während Luca durch Venedig bummelt, lernen wir Venedig genauer kennen. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben. Der Krimi liest sich flüssig und der Spannungsbogen wird bis zum Ende gehalten. Die Ermittlungen wurden allerdings durch einige Zufälle begünstigt. Ein gelungener und unterhaltsamer Krimi.

Mord in Venedig

leseratte1310 am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Kunstprofessor Becker wird ermordet als er in Venedig ein bislang unbekanntes Werk Picassos begutachten soll. Zwei mit Blut geschriebene Buchstaben könnten ein Hinweis auf den Mörder sein. Commissario Luca Brassoni und seine Kollegen ermitteln und stellen mit der Zeit fest, dass es um mehr geht, als um den Mord an Becker. Brassoni ist nicht nur ein sympathischer und fähiger Ermittler, er ist auch ein Frauentyp. Deshalb kann er sich auch nicht entscheiden, welche nun die richtige für ihn ist. Während Luca durch Venedig bummelt, lernen wir Venedig genauer kennen. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben. Der Krimi liest sich flüssig und der Spannungsbogen wird bis zum Ende gehalten. Die Ermittlungen wurden allerdings durch einige Zufälle begünstigt. Ein gelungener und unterhaltsamer Krimi.

Brunetti kriegt Konkurrenz

Ines vom Blog Grüsse vom See aus Konstanz am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

In Venedig wird die Leiche des deutschen Kunstprofessors Konstantin Becker gefunden. Er wurde vor seinem Tod gefoltert und konnte mit letzter Kraft und eigenem Blut die Buchstaben “C” und “V” auf den Boden schreiben. Er war in Venedig, um zu prüfen, ob der Picasso, der dem Kunstmuseum angeboten worden war, ein Original oder eine Fälschung war. Doch darüber erfahren die ermittelnden Commissarii Luca Brassoni und Maurizio Goldini erstmal nix. Sie haben aber das Gefühl, dass die Assistentin des Professors ihnen etwas verschweigt. Kurz darauf taucht die Ehefrau des Opfers auf, die seltsam unbeteiligt und gefasst zu sein scheint. Plötzlich gibt es einen zweiten Toten: den Direktor des Kunstmuseums. Und schon bald wird den Ermittlern klar, dass hier was ganz schön stinkt im schönen Venedig. Nach und nach kommen sie einem Kunstfälscher- und händlerring auf die Spur. Und plötzlich ist die Ehefrau des Professors entführt worden! Zwischen all diesen Verwirrungen muss sich Brassoni auch noch darüber klar werden, ob er die Affäre mit der temperamentvollen Chefsekretärin weiterführen will oder ob sein Herz nicht doch eher für die clevere und schöne Gerichtsmedizinerin schlägt… Ich fand die Geschichte spannend geschrieben, sie bleibt aber beim Kunstfälscher/händlerring ein bisschen an der Oberfläche. Die Kulisse Venedig bietet natürlich immer wieder Möglichkeiten über die Stadt und ihre Tourismusprobleme zu philosophieren und die beiden Commissarii von der Schönheit ihrer Heimatstadt schwärmen zu lassen. Gut fand ich, dass die beiden Ermittler nahezu gleichwertig sind, auch wenn klar ist, dass Brassoni der Chef ist. Die Affäre mit der Sekretärin kommt schon nahe ans Klischee, aber irgendwie ist es auch ganz witzig zu sehen, wie Brassoni eigentlich verliebt in die Gerichtsmedizinerin ist, und ihm die Sekretärin eigentlich viel zu anstrengend ist. Mir persönlich war die zweite Hauptfigur Goldini sympathischer als Brassoni, obwohl er natürlich gut als Nachfolger von Brunetti aufgebaut werden kann. Ab und an hatten die Beschreibungen von Venedig für mich ein bisschen was von Reiseführer, aber sie fügen sich dann doch in die Geschichte ein. Ich bin gespannt welche Ermittlungen Brassoni und Goldini in Zukunft führen müssen.Das Cover finde ich gut gewählt. Durch die Grau-und Sepiatöne wird eine geheimnisvolle Stimmung erzeugt und die Sicht auf den Kanal ist doch sehr typisch für Venedig

Brunetti kriegt Konkurrenz

Ines vom Blog Grüsse vom See aus Konstanz am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

In Venedig wird die Leiche des deutschen Kunstprofessors Konstantin Becker gefunden. Er wurde vor seinem Tod gefoltert und konnte mit letzter Kraft und eigenem Blut die Buchstaben “C” und “V” auf den Boden schreiben. Er war in Venedig, um zu prüfen, ob der Picasso, der dem Kunstmuseum angeboten worden war, ein Original oder eine Fälschung war. Doch darüber erfahren die ermittelnden Commissarii Luca Brassoni und Maurizio Goldini erstmal nix. Sie haben aber das Gefühl, dass die Assistentin des Professors ihnen etwas verschweigt. Kurz darauf taucht die Ehefrau des Opfers auf, die seltsam unbeteiligt und gefasst zu sein scheint. Plötzlich gibt es einen zweiten Toten: den Direktor des Kunstmuseums. Und schon bald wird den Ermittlern klar, dass hier was ganz schön stinkt im schönen Venedig. Nach und nach kommen sie einem Kunstfälscher- und händlerring auf die Spur. Und plötzlich ist die Ehefrau des Professors entführt worden! Zwischen all diesen Verwirrungen muss sich Brassoni auch noch darüber klar werden, ob er die Affäre mit der temperamentvollen Chefsekretärin weiterführen will oder ob sein Herz nicht doch eher für die clevere und schöne Gerichtsmedizinerin schlägt… Ich fand die Geschichte spannend geschrieben, sie bleibt aber beim Kunstfälscher/händlerring ein bisschen an der Oberfläche. Die Kulisse Venedig bietet natürlich immer wieder Möglichkeiten über die Stadt und ihre Tourismusprobleme zu philosophieren und die beiden Commissarii von der Schönheit ihrer Heimatstadt schwärmen zu lassen. Gut fand ich, dass die beiden Ermittler nahezu gleichwertig sind, auch wenn klar ist, dass Brassoni der Chef ist. Die Affäre mit der Sekretärin kommt schon nahe ans Klischee, aber irgendwie ist es auch ganz witzig zu sehen, wie Brassoni eigentlich verliebt in die Gerichtsmedizinerin ist, und ihm die Sekretärin eigentlich viel zu anstrengend ist. Mir persönlich war die zweite Hauptfigur Goldini sympathischer als Brassoni, obwohl er natürlich gut als Nachfolger von Brunetti aufgebaut werden kann. Ab und an hatten die Beschreibungen von Venedig für mich ein bisschen was von Reiseführer, aber sie fügen sich dann doch in die Geschichte ein. Ich bin gespannt welche Ermittlungen Brassoni und Goldini in Zukunft führen müssen.Das Cover finde ich gut gewählt. Durch die Grau-und Sepiatöne wird eine geheimnisvolle Stimmung erzeugt und die Sicht auf den Kanal ist doch sehr typisch für Venedig

Unsere Kund*innen meinen

Venezianische Verwicklungen

von Daniela Gesing

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Karsten Rauchfuss

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karsten Rauchfuss

Thalia Oldenburg - Schlosshöfe

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jede Menge falsche Fährten machen diesen Venedig- Krimi sehr lesenswert. Eine tolle Reihe um Commissario Brassoni.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jede Menge falsche Fährten machen diesen Venedig- Krimi sehr lesenswert. Eine tolle Reihe um Commissario Brassoni.

Karsten Rauchfuss
  • Karsten Rauchfuss
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Venezianische Verwicklungen (Ein Luca-Brassoni-Krimi 1)

von Daniela Gesing

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Venezianische Verwicklungen