Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2
Band 2
Artikelbild von Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2
Iny Lorentz

1. Die Kastellanin

Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

16,99 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 7,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Anne Moll

Spieldauer

6 Stunden und 47 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

18.05.2005

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Anne Moll

Spieldauer

6 Stunden und 47 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

18.05.2005

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

76

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783838761756

Weitere Bände von Wanderhure

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Die Kastellanin

Bewertung aus Bern am 30.07.2023

Bewertungsnummer: 1990303

Bewertet: eBook (ePUB)

Marie lebt zufrieden mit ihrem Ehemann Michel Adler, den sie innig liebt. Ihr Glück scheint vollkommen, als sie ein Kind erwartet. Doch dann muss Michel in den Kampf gegen die aufständischen Hussiten ziehen. Er beweist so viel Mut, dass er zum Ritter geschlagen wird - und verschwindet nach einem grausamen Gemetzel spurlos. Nachdem er für tot erklärt wird, ist Marie ganz auf sich allein gestellt und sieht sich täglich neuen Demütigungen ausgesetzt. Schließlich bleibt ihr nur ein Ausweg: Sie muss von ihrer Burg fliehen. Marie hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Michel noch leben könnte, und schließt sich als Marketenderin einem neuen Heerzug an. Es beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Wird sie den geliebten Mann jemals wieder finden? Der Schreibstil ist grundsätzlich spannend, jedoch wird für meinen Geschmack des Öfteren etwas zu detailliert beschrieben. So kommt die Geschichte nicht wirklich vorwärts, es liest sich sehr zäh und der Leser schweift mit den Gedanken ab. Und trotzdem muss man etwas dabeibleiben, um die verschiedenen Namen und Geschehnisse in einen Zusammenhang zu bringen. Die Spannung nimmt dann gegen Ende doch noch etwas zu, als es auf die alles entscheidende Schlacht zugeht. Maries Schicksal nimmt einen doch sehr mit. Nach ihren Jahren als Wanderhure konnte sie sich mit ihrem Michel nun endlich ein ruhiges und schönes Leben aufbauen, da wird er in den Krieg gerufen und fällt scheinbar. Der Leser erfährt sehr bald, dass Michel noch lebt, aber sein Gedächtnis verloren hat. Wir lesen abwechslungsweise aus den Perspektiven von Marie und Michel und bekommen so Einblick auf mehrere Seiten der Kriegsfront. Vor allem bei den Abschnitten mit Marie erfährt man, wie wenig Wert damals auf Frauen und deren Ansichten bzw. Bedürfnisse gelegt wurde. Das ist durchaus beängstigend. Für meinen Geschmack gibt es gegen Ende ein paar glückliche Zufälle zu viel, und doch ist es ein gelungenes Ende. Holpriger Start, lohnt sich aber dranzubleiben.  
Melden

Die Kastellanin

Bewertung aus Bern am 30.07.2023
Bewertungsnummer: 1990303
Bewertet: eBook (ePUB)

Marie lebt zufrieden mit ihrem Ehemann Michel Adler, den sie innig liebt. Ihr Glück scheint vollkommen, als sie ein Kind erwartet. Doch dann muss Michel in den Kampf gegen die aufständischen Hussiten ziehen. Er beweist so viel Mut, dass er zum Ritter geschlagen wird - und verschwindet nach einem grausamen Gemetzel spurlos. Nachdem er für tot erklärt wird, ist Marie ganz auf sich allein gestellt und sieht sich täglich neuen Demütigungen ausgesetzt. Schließlich bleibt ihr nur ein Ausweg: Sie muss von ihrer Burg fliehen. Marie hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Michel noch leben könnte, und schließt sich als Marketenderin einem neuen Heerzug an. Es beginnt das Abenteuer ihres Lebens. Wird sie den geliebten Mann jemals wieder finden? Der Schreibstil ist grundsätzlich spannend, jedoch wird für meinen Geschmack des Öfteren etwas zu detailliert beschrieben. So kommt die Geschichte nicht wirklich vorwärts, es liest sich sehr zäh und der Leser schweift mit den Gedanken ab. Und trotzdem muss man etwas dabeibleiben, um die verschiedenen Namen und Geschehnisse in einen Zusammenhang zu bringen. Die Spannung nimmt dann gegen Ende doch noch etwas zu, als es auf die alles entscheidende Schlacht zugeht. Maries Schicksal nimmt einen doch sehr mit. Nach ihren Jahren als Wanderhure konnte sie sich mit ihrem Michel nun endlich ein ruhiges und schönes Leben aufbauen, da wird er in den Krieg gerufen und fällt scheinbar. Der Leser erfährt sehr bald, dass Michel noch lebt, aber sein Gedächtnis verloren hat. Wir lesen abwechslungsweise aus den Perspektiven von Marie und Michel und bekommen so Einblick auf mehrere Seiten der Kriegsfront. Vor allem bei den Abschnitten mit Marie erfährt man, wie wenig Wert damals auf Frauen und deren Ansichten bzw. Bedürfnisse gelegt wurde. Das ist durchaus beängstigend. Für meinen Geschmack gibt es gegen Ende ein paar glückliche Zufälle zu viel, und doch ist es ein gelungenes Ende. Holpriger Start, lohnt sich aber dranzubleiben.  

Melden

Die Kastellanin

Bewertung aus Malsch am 15.07.2017

Bewertungsnummer: 1033971

Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr interessant und spannend geschrieben. Freue mich auf die nächsten Folgen. Man ist sofort mittendrin. Marie ist eine starke Frau.
Melden

Die Kastellanin

Bewertung aus Malsch am 15.07.2017
Bewertungsnummer: 1033971
Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr interessant und spannend geschrieben. Freue mich auf die nächsten Folgen. Man ist sofort mittendrin. Marie ist eine starke Frau.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2

von Iny Lorentz

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Kastellanin / Die Wanderhure Bd.2