Pompeji
Artikelbild von Pompeji
Robert Harris

1. Pompeji

Artikelbild von Pompeji
Robert Harris

1. Pompeji

Pompeji

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: MP3 Hörspiel, gekürzt

Pompeji

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Peter Fricke + weitere

Spieldauer

2 Stunden und 13 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

14.09.2006

Hörtyp

Hörspiel

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Rezension

"Ein raffiniert komponiertes Klangereignis."

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

2 Stunden und 13 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

14.09.2006

Hörtyp

Hörspiel

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

44

Verlag

Der Hörverlag

Übersetzt von

Christel Wiemken

Sprache

Deutsch

EAN

9783844503029

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Die letzten Tage Pompeiis

Bérénice aus Jona am 28.09.2022

Bewertungsnummer: 1795174

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In einer unglaublich fesselnden Geschichte folgen wir den jungen Marcus Attilius Primus. Sein Vorgänger, der für die Aquädukt Aqua Agusta, die die ganze Meeresbucht um Neapel mit Wasser versorgt, zuständig war, ist vor zwei Wochen spurlos verschwunden. Nun steht die Aufgabe Attilius zu. Als das Wasser die Küstenstadt Misenum nicht mehr erreicht, macht sich Attilius auf den Weg nach Pompeii und will das Aquädukt schnell reparieren, damit die Menschen nicht verdursten… Doch die voranstehende Katastrophe geht weit über hinaus als nur ein Bruch im Aquädukt. Attilius bleibt wenig Zeit übrig. Man kennt ja das tragische Ende von Pompeii, doch will man wissen wie die Geschichte ausgeht. Ich fand es spannend, wie der Anti-Held Ampliatus seine Machenschaft über Pompeii erweitern will und wie seine Tochter sind seine Prinzipien versucht zu widersetzen. Attilius ist am Ende nicht nur die Hauptfigur, sondern auch der perfekte (fast unsterbliche) Held. Und schnell erkennt er auch, was genau auf dem Spiel steht und dass er entsprechend schnell handeln muss. Man spürt, dass viel Recherche in diesem Roman gesetzt wurde und ich war angenehm überrascht, als wir dem Ende zuneigen, dass es sehr sachlich bleibt und dass Leiden der Opfer nicht übermässig dargestellt wird. Man kann es sich selbst genug vorstellen. Ich hatte die Bilder von Pompeii, als ich die Ruinenstadt vor 20 Jahren besucht habe, noch in Erinnerung und es hat mich sehr beeindruckt, so auch der Roman.
Melden

Die letzten Tage Pompeiis

Bérénice aus Jona am 28.09.2022
Bewertungsnummer: 1795174
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In einer unglaublich fesselnden Geschichte folgen wir den jungen Marcus Attilius Primus. Sein Vorgänger, der für die Aquädukt Aqua Agusta, die die ganze Meeresbucht um Neapel mit Wasser versorgt, zuständig war, ist vor zwei Wochen spurlos verschwunden. Nun steht die Aufgabe Attilius zu. Als das Wasser die Küstenstadt Misenum nicht mehr erreicht, macht sich Attilius auf den Weg nach Pompeii und will das Aquädukt schnell reparieren, damit die Menschen nicht verdursten… Doch die voranstehende Katastrophe geht weit über hinaus als nur ein Bruch im Aquädukt. Attilius bleibt wenig Zeit übrig. Man kennt ja das tragische Ende von Pompeii, doch will man wissen wie die Geschichte ausgeht. Ich fand es spannend, wie der Anti-Held Ampliatus seine Machenschaft über Pompeii erweitern will und wie seine Tochter sind seine Prinzipien versucht zu widersetzen. Attilius ist am Ende nicht nur die Hauptfigur, sondern auch der perfekte (fast unsterbliche) Held. Und schnell erkennt er auch, was genau auf dem Spiel steht und dass er entsprechend schnell handeln muss. Man spürt, dass viel Recherche in diesem Roman gesetzt wurde und ich war angenehm überrascht, als wir dem Ende zuneigen, dass es sehr sachlich bleibt und dass Leiden der Opfer nicht übermässig dargestellt wird. Man kann es sich selbst genug vorstellen. Ich hatte die Bilder von Pompeii, als ich die Ruinenstadt vor 20 Jahren besucht habe, noch in Erinnerung und es hat mich sehr beeindruckt, so auch der Roman.

Melden

Liebesgeschichte statt historischen Roman

Bewertung aus Sachsenheim am 29.04.2022

Bewertungsnummer: 1703921

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch wenn der Schreibstil etwas anspruchsvoller ist als andere Bücher, kann man dem Inhalt trotzdem folgen und auch die Personen - trotz römischer Namen, die leider alle etwas ähnlich klingen - auseinanderhalten. Die Personen sind nicht unbedingt tiefgründig charakterisiert, was aber an sich kein großes Problem ist, da man das Wichtigste trotzdem erfährt. Ich fand es nur etwas schade, dass der Vulkanausbruch zwar thematisiert wird, jedoch durch eine Liebesgeschichte eher in den Hintergrund rückt und teilweise völlig aus dem Fokus verloren geht. Das Buch war aber trotzdem schön zu lesen und es hat auch Spaß gemacht.
Melden

Liebesgeschichte statt historischen Roman

Bewertung aus Sachsenheim am 29.04.2022
Bewertungsnummer: 1703921
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch wenn der Schreibstil etwas anspruchsvoller ist als andere Bücher, kann man dem Inhalt trotzdem folgen und auch die Personen - trotz römischer Namen, die leider alle etwas ähnlich klingen - auseinanderhalten. Die Personen sind nicht unbedingt tiefgründig charakterisiert, was aber an sich kein großes Problem ist, da man das Wichtigste trotzdem erfährt. Ich fand es nur etwas schade, dass der Vulkanausbruch zwar thematisiert wird, jedoch durch eine Liebesgeschichte eher in den Hintergrund rückt und teilweise völlig aus dem Fokus verloren geht. Das Buch war aber trotzdem schön zu lesen und es hat auch Spaß gemacht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Pompeji

von Robert Harris

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kai Woltersdorf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kai Woltersdorf

Thalia Zentrale

Zum Portrait

5/5

Rom erschauderte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Geruch nach Schwefel, tote Fische, vergiftetes Wasser, römische Intrigen und mittendrin ein junger Wasserbaumeister, der das Verschwinden seines Vorgängers und die Geschehnisse um den Vesuv untersucht. Noch nie hat ein Autor es geschafft, einen Vulkanausbruch und seine Folgen so realistisch und nah darzustellen, man vergisst beinahe den Plot rund um die Hauptfigur Attilius. Ein intelligenter Mix aus historischem Roman, Krimi und Drama. Zwischendurch dachte ich wirklich, mir fliegt Vulkangestein um die Ohren.
5/5

Rom erschauderte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Geruch nach Schwefel, tote Fische, vergiftetes Wasser, römische Intrigen und mittendrin ein junger Wasserbaumeister, der das Verschwinden seines Vorgängers und die Geschehnisse um den Vesuv untersucht. Noch nie hat ein Autor es geschafft, einen Vulkanausbruch und seine Folgen so realistisch und nah darzustellen, man vergisst beinahe den Plot rund um die Hauptfigur Attilius. Ein intelligenter Mix aus historischem Roman, Krimi und Drama. Zwischendurch dachte ich wirklich, mir fliegt Vulkangestein um die Ohren.

Kai Woltersdorf
  • Kai Woltersdorf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Konstanze Ehrhardt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Konstanze Ehrhardt

Thalia Pirna

Zum Portrait

5/5

Im Schatten des Berges

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Schatten des Berges ist die Ruhe trügerisch. Ahnungslos liegt die Stadt an seinem Fuß, bis zu dem Tag, an dem sich über dem Gipfel des Berges eine Rauchsäule erhebt. Ein Tag, der den Tod der Stadt bringen wird. Der Name der Stadt ist Pompeji. Über den Ausbruch des Vesuv und dem Untergang von Pompeji ist viel geschrieben worden. Mit seinem Buch Pompeji ist Robert Harris eine spannende Mischung aus Sachwissen über den Ausbruch eines Vulkans und gleichzeitig eine absolut spannende und mitreißende Geschichte seiner Helden gelungen. Man fiebert bis zur letzten Seite mit. Gleichzeitig lernt man ganz viel über Vulkanausbrüche. Ein Buch, das sich wie ein spannender Krimi liest. Eins ist gewiß, im Schatten des Berges ist die Ruhe trügerisch. Absolute Empfehliung!
5/5

Im Schatten des Berges

Bewertet: eBook (ePUB)

Im Schatten des Berges ist die Ruhe trügerisch. Ahnungslos liegt die Stadt an seinem Fuß, bis zu dem Tag, an dem sich über dem Gipfel des Berges eine Rauchsäule erhebt. Ein Tag, der den Tod der Stadt bringen wird. Der Name der Stadt ist Pompeji. Über den Ausbruch des Vesuv und dem Untergang von Pompeji ist viel geschrieben worden. Mit seinem Buch Pompeji ist Robert Harris eine spannende Mischung aus Sachwissen über den Ausbruch eines Vulkans und gleichzeitig eine absolut spannende und mitreißende Geschichte seiner Helden gelungen. Man fiebert bis zur letzten Seite mit. Gleichzeitig lernt man ganz viel über Vulkanausbrüche. Ein Buch, das sich wie ein spannender Krimi liest. Eins ist gewiß, im Schatten des Berges ist die Ruhe trügerisch. Absolute Empfehliung!

Konstanze Ehrhardt
  • Konstanze Ehrhardt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Pompeji

von Robert Harris

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Pompeji