Statistischer Unsinn

Inhaltsverzeichnis

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.- 101 % zufriedene Kunden.- Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.- Unvergleichliche Mittelwerte.- Mit Statistik lässt sich alles beweisen!.- Die Repräsentativitätslüge.- Der PISA-Wahnsinn.- Tatort Lotto.- Einen hab ich noch!.

Statistischer Unsinn

Wenn Medien an der Prozenthürde scheitern

Buch (Taschenbuch)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Statistischer Unsinn

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.03.2015

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

223

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/1,5 cm

Beschreibung

Rezension

"... hochaktuell und vor allem sehr lesenswert. ... liefert Quatember mit seinem Buch das nötige Basiswissen ..." (Barbara Denscher, in: Flaneurin, flaneurin.at, Mai 2020)

"... Ein amüsant zu lesendes Büchlein ... so facettenreich, dass es als Lehrbuch verbreiteter Fehler gelten kann." (in: Wasser und Abfall, Jg. 17, Heft 12, Dezember 2015)

"... Das Werk gibt einen systematischen Überblick über typische Fehler, bespricht sie ausführlich und erklärt die mathematischen Zusammenhänge dahinter ..." (Roland Pilous, in: Spektrum.de, 9. September 2015)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.03.2015

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

223

Maße (L/B/H)

19,3/12,6/1,5 cm

Gewicht

297 g

Auflage

2015

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-662-45334-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Aus Unsinn mit Statistik lernen

Karl Schäfer am 02.02.2016

Bewertungsnummer: 905602

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor schreibt im Vorwort zu diesem Taschenbuch: „In diesem Buch werden Fehler, die bei der Vermittlung statistischer Daten in verschiedensten Bereichen gemacht werden, bewusst unterhaltsam kommentiert. Es darf und soll Spaß machen, dieses Buch zu lesen.“ (Seite VII) Nach diesem Motto werden im 1. Kapitel mögliche Auswirkungen statistischen Unsinns diskutiert. Kapitel 2 liefert Beispiele dafür, was bei einfachen Prozentrechnungen alles falsch laufen kann. In Kapitel 3 werden falsche grafische Darstellungen thematisiert. Vergleiche von Mittelwerten in tatsächlich nicht vergleichbaren Populationen werden im 4. Kapitel betrachtet. Die nächsten Kapitel beschäftigen sich mit mit falsch verwendeten und falsch interpretierten Statistiken, mit Stichprobenerhebungen, die im Hinblick auf die Rückschlüsse von der Stichprobe auf die eigentlich interessierende Gesamtheit offenkundig verzerrt sind,mit der PISA-Studie und der Wahrscheinlichkeitstheorie. Auf rund 220 Seiten lernen alle am Thema Interessierten quasi nebenbei, Statistik sinnvoll einzusetzen. Ein empfehlenswertes Sachbuch.
Melden

Aus Unsinn mit Statistik lernen

Karl Schäfer am 02.02.2016
Bewertungsnummer: 905602
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Autor schreibt im Vorwort zu diesem Taschenbuch: „In diesem Buch werden Fehler, die bei der Vermittlung statistischer Daten in verschiedensten Bereichen gemacht werden, bewusst unterhaltsam kommentiert. Es darf und soll Spaß machen, dieses Buch zu lesen.“ (Seite VII) Nach diesem Motto werden im 1. Kapitel mögliche Auswirkungen statistischen Unsinns diskutiert. Kapitel 2 liefert Beispiele dafür, was bei einfachen Prozentrechnungen alles falsch laufen kann. In Kapitel 3 werden falsche grafische Darstellungen thematisiert. Vergleiche von Mittelwerten in tatsächlich nicht vergleichbaren Populationen werden im 4. Kapitel betrachtet. Die nächsten Kapitel beschäftigen sich mit mit falsch verwendeten und falsch interpretierten Statistiken, mit Stichprobenerhebungen, die im Hinblick auf die Rückschlüsse von der Stichprobe auf die eigentlich interessierende Gesamtheit offenkundig verzerrt sind,mit der PISA-Studie und der Wahrscheinlichkeitstheorie. Auf rund 220 Seiten lernen alle am Thema Interessierten quasi nebenbei, Statistik sinnvoll einzusetzen. Ein empfehlenswertes Sachbuch.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Statistischer Unsinn

von Andreas Quatember

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Statistischer Unsinn
  • Es ist nicht alles Gold, was glänzt.- 101 % zufriedene Kunden.- Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.- Unvergleichliche Mittelwerte.- Mit Statistik lässt sich alles beweisen!.- Die Repräsentativitätslüge.- Der PISA-Wahnsinn.- Tatort Lotto.- Einen hab ich noch!.