Wolfgang muss weg!

Wolfgang muss weg!

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.07.2015

Verlag

MIRA Taschenbuch

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.07.2015

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

300 (Printausgabe)

Dateigröße

606 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783956494406

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 10.08.2017

Bewertungsnummer: 936990

Bewertet: eBook (ePUB)

Bitterböse witzige Satire über den mord in der Ehe
Melden

Bewertung am 10.08.2017
Bewertungsnummer: 936990
Bewertet: eBook (ePUB)

Bitterböse witzige Satire über den mord in der Ehe

Melden

"Wolfgang muss weg" von Cathrin Moeller

Bewertung aus Hüttlingen am 29.09.2015

Bewertungsnummer: 891660

Bewertet: eBook (ePUB)

MEINE MEINUNG An dieses Buch bin ich sehr unvoreingenommen rangegangen und ich kann nach dem Lesen sagen: selten hat mich ein Buch dermaßen positiv überrascht wie dieses hier. Ohne große Erwartungen wurde ich unglaublich gut unterhalten und so sehr gelacht habe ich lange nicht. Annemie wird demnächst 40 und ist ganz und gar unzufrieden mit ihrem Leben. Ihr Ehemann Wolfgang ist ein Macho wie er im Buche steht und hält sie so klein, wie es nur geht. Als sie eines Tages mit lauter Musik das Haus putzt und sich plötzlich jemand zum Hintereingang hereinschleicht, kommt es zu einem Handgemenge. Es löst sich ein Schuss und plötzlich liegt der gehasste Ehegatte tot zu Annemies Füßen. Aus Angst, für den Mord an ihrem Mann ins Gefängnis zu müssen und auch davor, dessen Rentenansprüche zu verlieren, ist Annemie schnell klar: Wolfgang muss weg! Also beschließt Annemie kurzerhand, ihren Göttergatte zunächst einmal in der Tiefkühltruhe zwischenzulagern, um Zeit zu gewinnen, um sich einen Plan zurecht zu legen. Doch schnell wird klar: so einfach wird die ganze Sache gar nicht, denn nicht nur, dass sie Wolfgangs Verschwinden auf seiner Arbeitsstelle vertuschen muss, auch Wolfgangs Mutter und Annemies Nachbarin pfuschen immer wieder in den Plan hinein. Ich liebe Geschichten solcher Art. Denn wenn sie richtig erzählt werden, können sie saumäßig witzig sein und Cathrin Moeller hat genau die richtige Art und Weise gefunden, dieser Idee Leben einzuhauchen. Das Buch beginnt eigentlich gleich recht rasant. Nachdem man als Leser einen kleinen Einblick in Annemies Leben erhalten hat, kommt es auch schon zum tragischen Ereignis - Wolfgang muss dran glauben. Und die Szene, in der Annemie langsam begreift, was da passiert ist, ist einfach nur köstlich. Allein dafür hätte das Buch die volle Punktzahl verdient. Cathrin Moeller hat einen so witzigen Schreibstil, dass ich mich in der Geschichte sofort wohlgefühlt habe. Annemie ist dabei ein toller Charakter, der im Verlauf der Geschichte eine tolle Entwicklung durchmacht und auch ein kleines bisschen selbsbewusster wird. Ihre Hintergrundgeschichte wurde dem Leser dabei gut nahegebracht und unterstützt wird sie dabei von ihrer besten Freundin Dörte und später auch von einer ganz unerwarteten Seite. Oft passiert es ja bei solchen Büchern, dass der Autor krampfhaft witzig sein will und dabei eine gute Storyline auf der Strecke bleibt. Dieser Fehler wurde hier aber gerade nicht gemacht. Wolfgang muss nicht nur weg. Er hat Annemie auch einen ganzen Haufen Probleme hinterlassen, um die es sich jetzt zu kümmern gilt. Eins kommt zum anderen, und heraus kommt eine rasante Geschichte mit einem geschickt konstruierten Spannungsbogen. FAZIT Wolfgang muss weg ist ein witziges, unterhaltsames und spannendes Buch, das alles hat, was man sich nur wünschen kann. Nicht nur, dass ich an vielen Stellen lauthals lachen musste, die Geschichte nimmt immer wieder eine unerwartete Wendung und wird gekrönt von einfallsreichen Charakteren und einem wunderschönen Setting. Einzig und allein Annemies aufkommende Freizügigkeit ist mir etwas sauer aufgestoßen, hat dem Vergnügen aber keinen Abbruch getan. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighligh für 2015
Melden

"Wolfgang muss weg" von Cathrin Moeller

Bewertung aus Hüttlingen am 29.09.2015
Bewertungsnummer: 891660
Bewertet: eBook (ePUB)

MEINE MEINUNG An dieses Buch bin ich sehr unvoreingenommen rangegangen und ich kann nach dem Lesen sagen: selten hat mich ein Buch dermaßen positiv überrascht wie dieses hier. Ohne große Erwartungen wurde ich unglaublich gut unterhalten und so sehr gelacht habe ich lange nicht. Annemie wird demnächst 40 und ist ganz und gar unzufrieden mit ihrem Leben. Ihr Ehemann Wolfgang ist ein Macho wie er im Buche steht und hält sie so klein, wie es nur geht. Als sie eines Tages mit lauter Musik das Haus putzt und sich plötzlich jemand zum Hintereingang hereinschleicht, kommt es zu einem Handgemenge. Es löst sich ein Schuss und plötzlich liegt der gehasste Ehegatte tot zu Annemies Füßen. Aus Angst, für den Mord an ihrem Mann ins Gefängnis zu müssen und auch davor, dessen Rentenansprüche zu verlieren, ist Annemie schnell klar: Wolfgang muss weg! Also beschließt Annemie kurzerhand, ihren Göttergatte zunächst einmal in der Tiefkühltruhe zwischenzulagern, um Zeit zu gewinnen, um sich einen Plan zurecht zu legen. Doch schnell wird klar: so einfach wird die ganze Sache gar nicht, denn nicht nur, dass sie Wolfgangs Verschwinden auf seiner Arbeitsstelle vertuschen muss, auch Wolfgangs Mutter und Annemies Nachbarin pfuschen immer wieder in den Plan hinein. Ich liebe Geschichten solcher Art. Denn wenn sie richtig erzählt werden, können sie saumäßig witzig sein und Cathrin Moeller hat genau die richtige Art und Weise gefunden, dieser Idee Leben einzuhauchen. Das Buch beginnt eigentlich gleich recht rasant. Nachdem man als Leser einen kleinen Einblick in Annemies Leben erhalten hat, kommt es auch schon zum tragischen Ereignis - Wolfgang muss dran glauben. Und die Szene, in der Annemie langsam begreift, was da passiert ist, ist einfach nur köstlich. Allein dafür hätte das Buch die volle Punktzahl verdient. Cathrin Moeller hat einen so witzigen Schreibstil, dass ich mich in der Geschichte sofort wohlgefühlt habe. Annemie ist dabei ein toller Charakter, der im Verlauf der Geschichte eine tolle Entwicklung durchmacht und auch ein kleines bisschen selbsbewusster wird. Ihre Hintergrundgeschichte wurde dem Leser dabei gut nahegebracht und unterstützt wird sie dabei von ihrer besten Freundin Dörte und später auch von einer ganz unerwarteten Seite. Oft passiert es ja bei solchen Büchern, dass der Autor krampfhaft witzig sein will und dabei eine gute Storyline auf der Strecke bleibt. Dieser Fehler wurde hier aber gerade nicht gemacht. Wolfgang muss nicht nur weg. Er hat Annemie auch einen ganzen Haufen Probleme hinterlassen, um die es sich jetzt zu kümmern gilt. Eins kommt zum anderen, und heraus kommt eine rasante Geschichte mit einem geschickt konstruierten Spannungsbogen. FAZIT Wolfgang muss weg ist ein witziges, unterhaltsames und spannendes Buch, das alles hat, was man sich nur wünschen kann. Nicht nur, dass ich an vielen Stellen lauthals lachen musste, die Geschichte nimmt immer wieder eine unerwartete Wendung und wird gekrönt von einfallsreichen Charakteren und einem wunderschönen Setting. Einzig und allein Annemies aufkommende Freizügigkeit ist mir etwas sauer aufgestoßen, hat dem Vergnügen aber keinen Abbruch getan. Dieses Buch ist definitiv ein Jahreshighligh für 2015

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wolfgang muss weg!

von Cathrin Moeller

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wolfgang muss weg!