Ein ganzes Leben

Roman

Robert Seethaler

(81)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Ein ganzes Leben

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch

ab 8,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 8,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.

»Ein Buch, das tief bewegt und unvergesslich bleiben wird«

Produktdetails

Verkaufsrang 13976
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Verlag Goldmann
Seitenzahl 192
Maße 12,3/18,3/2,1 cm
Gewicht 183 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48291-7

Buchhändler-Empfehlungen

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Robert Seethaler erzählt, in seiner gewohnt einfachen und doch kunstvollen Art, von Glück und Schicksalschlägen, von Liebe und Verlust - eben von einem ganzen Leben. Ein wundervolles kleines Buch, das man gelesen haben muss!

H. Steinert, Thalia-Buchhandlung Dresden

Einfühlsam wird die letzte Reise von G. Mahler erzählt, bei der er sein Leben und die Liebe zur Musik und seiner Frau reflektiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
81 Bewertungen
Übersicht
72
7
1
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zauberhaft leicht und einfach erzählt Robert Seethaler von Andreas Egger, dem Seilbahnarbeiter und von seinem Leben. Ein Leben, das geprägt war von harter Arbeit, dem Alltag im Tal und dem Umgang mit der rauen Natur. Mit Marie lernt er die wahre Liebe kennen und genießen. Doch das Glück währt nur kurz und am Ende blickt Andreas ... Zauberhaft leicht und einfach erzählt Robert Seethaler von Andreas Egger, dem Seilbahnarbeiter und von seinem Leben. Ein Leben, das geprägt war von harter Arbeit, dem Alltag im Tal und dem Umgang mit der rauen Natur. Mit Marie lernt er die wahre Liebe kennen und genießen. Doch das Glück währt nur kurz und am Ende blickt Andreas Egger auf sein Leben ruhig, zufrieden und abgeklärt zurück. Still, unverschnörkelt, geradezu leidenschaftslos hat Robert Seethaler diesen Roman geschrieben. Und bis zum Ende hat mich diese Geschichte gepackt und fasziniert. Toll!

von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Waisenkind Andreas Egger wächst als geduldeter Knecht in einem abgelegenen Alpental auf und erzählt von seinem dortigen harten Leben. Er berichtet von einem Menschen, der sein Leben in der Abgeschiedenheit, ohne zu hadern, annimmt, jedoch auch zu ändern wagt, was möglich ist und der die Urkraft der Natur respektiert. See... Das Waisenkind Andreas Egger wächst als geduldeter Knecht in einem abgelegenen Alpental auf und erzählt von seinem dortigen harten Leben. Er berichtet von einem Menschen, der sein Leben in der Abgeschiedenheit, ohne zu hadern, annimmt, jedoch auch zu ändern wagt, was möglich ist und der die Urkraft der Natur respektiert. Seethaler schreibt in einer eindringlichen, authentischen Sprache, die den Leser verzaubert und staunend zurücklässt. Für mich das schönste Buch 2014!

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch hat mich sehr berührt. Es spielt in einem Bergtal in den Alpen Anfang des 20. Jahrhunderts. Als kleiner Bub kommt Egger zu entfernten Verwandten und muss fortan auf deren Hof schuften. Der raue Umgang und die menschliche Kälte setzen dem empfindsamen Heranwachsenden zu. Doch er wird groß und kräftig und schließlich k... Dieses Buch hat mich sehr berührt. Es spielt in einem Bergtal in den Alpen Anfang des 20. Jahrhunderts. Als kleiner Bub kommt Egger zu entfernten Verwandten und muss fortan auf deren Hof schuften. Der raue Umgang und die menschliche Kälte setzen dem empfindsamen Heranwachsenden zu. Doch er wird groß und kräftig und schließlich kann er seinem Ziehvater die Stirn bieten. Als er Marie begegnet und sie seine Liebe erwidert, steht einem bescheidenen Glück nichts mehr im Wege. Doch dann verändert ein Lawinenunglück sein Leben für immer. Poetisch, mit Bildern voller Kraft. Ein besonderes Buch.


  • artikelbild-0