Sörensen hat Angst

Kriminalroman

Sörensen ermittelt Band 1

Sven Stricker

(17)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

«Sörensen hat Angst» - auch als Film (ARD) von und mit Bjarne Mädel - der «Tatortreiniger» mit seinem Regiedebüt!

Mit einer Angststörung im Gepäck lässt sich Kriminalhauptkommissar Sörensen von Hamburg nach Katenbüll in Nordfriesland versetzen. Er hofft, dass der kleine Ort ihm ein ruhiges, beschauliches (Arbeits-)Leben bescheren wird. Doch Katenbüll ist grau und trostlos, es regnet ununterbrochen, die Einheimischen haben nicht gerade auf Sörensen gewartet. Und es kommt noch schlimmer. Gleich nach Sörensens Ankunft sitzt Bürgermeister Hinrichs im eigenen Pferdestall, so tot wie die ganze Umgebung. Schon die ersten Blicke hinter die Kleinstadtkulisse zeigen dem Kommissar: Hier kann man es wirklich mit der Angst bekommen.

«Sörensen hat Angst» - jetzt als Film (ARD) von und mit Bjarne Mädel - der «Tatortreiniger» mit seinem Regiedebüt!

Sven Stricker hat mit Sörensen eine wunderbar komplexe Figur geschaffen, mit der ich liebend gern durch den Regen gegangen bin. Weil er trotz all seiner Probleme versucht, seine Nase oben zu behalten. Man wird gern mit ihm nass, weil der Humor trocken bleibt. Spannend ist das alles auch noch. Sörensen ist einfach beängstigend gut. Bjarne Mädel

Produktdetails

Verkaufsrang 5000
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 18.12.2015
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 432
Maße 19,1/12,8/3,2 cm
Gewicht 320 g
Auflage 7. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27118-2

Weitere Bände von Sörensen ermittelt

Buchhändler-Empfehlungen

Jennifer Reich, Thalia-Buchhandlung

Die Verfilmung mit Bjarne Mädel in der Hauptrolle ist richtig gut umgesetzt. Trotzdem ist das Hörbuch sehr zu empfehlen, da hier natürlich noch mehr Details den Krimi ergänzen und das Ganze durch die Lesung des Autoren zusätzlich gewinnt.

Ramona Schulze, Thalia-Buchhandlung Frechen

Einfach großartig! Ich musste an vielen Stellen und bei vielen Dialogen laut lachen und gleichzeitig bleibt einem wieder das Lachen im Hals stecken da es um ein düsteres Thema geht. Die Verflimung mit Bjarne Mädel ist ebenfalls sehr gut gelungen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
5
0
0
1

Antiheld Sörensen
von Fredhel am 05.10.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

KHK Sörensen leidet unter einer schweren Angststörung. Deswegen lässt er sich aus Hamburg weg ins kleine nordfriesische Katenbüll versetzen, in der Hoffnung, dort zur Ruhe zu kommen. Weit gefehlt: Schon am ersten Tag wartet das verregnete Städtchen mit einem ermordeten Bürgermeister auf, bald folgen weitere gewaltsame Tode.  We... KHK Sörensen leidet unter einer schweren Angststörung. Deswegen lässt er sich aus Hamburg weg ins kleine nordfriesische Katenbüll versetzen, in der Hoffnung, dort zur Ruhe zu kommen. Weit gefehlt: Schon am ersten Tag wartet das verregnete Städtchen mit einem ermordeten Bürgermeister auf, bald folgen weitere gewaltsame Tode.  Wenn Sörensen zunächst noch einen überforderten Eindruck macht, immer wieder geplagt von Ängsten und Selbstzweifeln, so gelingt ihm, dies für die Aussenwelt gekonnt zu überspielen. Im Verlauf des Krimis wächst er immer mehr in seine Rolle als kompetenter Ermittler hinein und fängt sogar an, sich in Katenbüll heimisch zu fühlen. Ich bin schnell zu einem Fan von Sven Stricker und Sörensen geworden, denn sie haben so einen herrlich trockenen Humor, dass es zu keiner Zeit langweilig wird. Auch alle Nebendarsteller sind sehr genau charakterisiert, im Guten wie im Bösen.  Der Plot selbst ist eher mittelspannend, mich hat da mehr der Wortwitz fasziniert. Zum Glück wird dieses Hörbuch vom Autor selbst vorgelesen. Ich denke, dadurch kommen die Feinheiten besser durch als mit einem fremden Sprecher. Zum Glück sind schon weitere Sörensen-Folgen auf dem Markt, auf die ich mich schon freue. Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Spannung mit staubtrockenem Humor
von Sursulapitschi am 24.09.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Kommissare sind gerne mal geschieden, das kennt man schon, die Arbeit frisst sie auf, natürlich. Dieser hier ist anders. Kommissar Sörensen versucht, mit seiner Angststörung zurechtzukommen und zu verdauen, dass ihn seine Frau verlassen hat. Er hat sich in das beschauliche Katenbüll versetzen lassen, um zur Ruhe zu kommen. Nord... Kommissare sind gerne mal geschieden, das kennt man schon, die Arbeit frisst sie auf, natürlich. Dieser hier ist anders. Kommissar Sörensen versucht, mit seiner Angststörung zurechtzukommen und zu verdauen, dass ihn seine Frau verlassen hat. Er hat sich in das beschauliche Katenbüll versetzen lassen, um zur Ruhe zu kommen. Nordseeluft, Friesentee, ein paar Schafe und ein gelegentliches Verkehrsdelikt, so hatte er sich das vorgestellt, bekommt aber direkt zum Einstand einen handfesten Mord serviert, noch bevor der Begrüßungskuchen angeschnitten ist. Es regnet immerzu in Katenbüll, man kennt sich, man hasst sich auch, aber Morde standen dort bislang nicht auf der Agenda. Eigentlich mag ich Krimis nicht besonders, aber dieser hier ist großartig, wunderbar norddeutsch mit staubtrockenem Humor. Man amüsiert sich sehr, obwohl es um ein ernstes Thema geht und die Situation überhaupt nicht lustig ist. Sven Stricker erzählt wunderbar plastisch, wobei er sich ganz dem friesischen Understatement verschrieben hat. Manchmal ist ein knappes „Fisch ist kein Fleisch“ so beredt, wie ein ganzer Vortrag zu vegetarischer Ernährung. Sörensen in seiner Lebenskrise gibt auch einiges an originellen und treffenden Weisheiten zum Besten, herrlich! Dieses Buch ist kluge Unterhaltung: Einige Spannung, feiner Humor, originelle Typen und ein Hund. Das Hörbuch liest der Autor selbst, 11 Stunden und 37 Minuten lang, und macht das ganz wunderbar. Ich brauche direkt den zweiten Teil.

Nicht so ganz mein Ding
von einer Kundin/einem Kunden aus Utersum am 29.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es war zeitweise etwas mühselig. Aber durchaus auch amüsant. Das muss man mögen oder nicht. Allerdings war das Ende überraschend und wenn man es so betrachtet, recht raffiniert. Wie gesagt, so ganz kann ich mich mit Soerensen nicht anfreunden. Mal schauen, ob es beim zweiten Buch besser wird


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1