Empfindsame Reise nach Schilda

Empfindsame Reise nach Schilda

Buch (Taschenbuch)

29,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Johann Andreas Georg Friedrich Rebmann (1768 - 1824), deutscher Jurist und Publizist zur Zeit der Französischen Revolution, veröffentlichte viele seiner Texte anonym, gelegentlich auch unter Pseudonym. Als überzeugtem Anhänger der Aufklärung und Vertreter der Ideen, die am Anfang der Französischen Revolution standen, war sein literarisches Schaffen gekennzeichnet durch den Gegensatz von Aufklärung und rückständigen Lebensverhältnissen. In seinen satirischen Werken werden Standesunterschiede, Despotie, religiöser Wunderglaube und Fanatismus kritisch aufs Korn genommen. Doch war er kein Revolutionär, sondern setzte vielmehr auf den Ausgleich mit den deutschen Fürsten und auf von Vernunft geleitete Politik und Reformen von oben.

In vorliegendem Werk nimmt er den altbekannten Stoff der Schildbürgerstreiche auf, reichert sie mit Kommentaren zur Situation der Zeit an und entwirft so ein satirisch-buntes Bild der Lebensverhältnisse seiner Zeit.

Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1793.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.05.2019

Verlag

Literaricon

Seitenzahl

200

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.05.2019

Verlag

Literaricon

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

19/13/1,4 cm

Gewicht

237 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95913-680-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Empfindsame Reise nach Schilda