Die Farbe der Dunkelheit
Antiquerra-Saga Band 1

Die Farbe der Dunkelheit

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

ANTIQUERRA-SAGA: Fantasy-Romanreihe
Begleiten Sie die Halbfee Lena und ihre Gefährten auf die gefährliche Reise durch die Schattenwelt und begegnen Sie göttlichen Königinnen, mutigen Feen, Lichtmagiern, Alraunen und Vampiren. Erleben Sie den Verlauf von Jahrzehnten und lassen Sie sich berühren von Mut, Freundschaft und Liebe.
Band 1:
Die ewigen Königinnen Alyssa und Tahereh regieren über Leben und Tod, das Licht und den Schatten. Aus Eifersucht will Tahereh alle lebenserhaltenden Kräfte zerstören. Nur die sechzehnjährige Lena kann sie aufhalten. Sie öffnet das Tor zwischen den Welten und begibt sich auf den gefährlichen Weg ins Schattenreich. Begleitet wird sie von einer bunt gemischten Gruppe aus Feenkriegern, Lichtmagiern und Alraunen. Als völlig unerwartet Vampire auftauchen, wird es kritisch, und zu allem Überfluss scheint Lenas Führer Niven ein dunkles Geheimnis zu hüten.

Angela Mackert ist ausgebildete Astrologin und gründete 1996 ihre eigene Schule für Astrologie und Tarot. Sie leitet seit vielen Jahren Seminare zu den Themen Zigeuner-Wahrsagekarten, Kipperkarten, Lenormandkarten, Tarot, Astrologie und Numerologie.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.01.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

264

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.01.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

264

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,8 cm

Gewicht

362 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7392-1992-9

Weitere Bände von Antiquerra-Saga

  • Die Farbe der Dunkelheit
    Die Farbe der Dunkelheit Angela Mackert
    Band 1

    Die Farbe der Dunkelheit

    von Angela Mackert

    Buch

    9,99 €

    (6)

  • Feenschwur
    Feenschwur Angela Mackert
    Band 2

    Feenschwur

    von Angela Mackert

    Buch

    8,99 €

    (2)

  • Vampirblut
    Vampirblut Angela Mackert
    Band 3

    Vampirblut

    von Angela Mackert

    Buch

    9,99 €

    (0)

  • Wächter der Schlange
    Wächter der Schlange Angela Mackert
    Band 4

    Wächter der Schlange

    von Angela Mackert

    Buch

    11,99 €

    (0)

  • Lichtkrieger
    Lichtkrieger Angela Mackert
    Band 5

    Lichtkrieger

    von Angela Mackert

    Buch

    9,99 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Elfen, Alraunen und Vampire retten die magische Welt Antiquerra - rührende Fantasysaga für jedes Alter

Sandra W. am 16.05.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension zur Antiquerra – Saga von Angela Mackert Diese Fantasybücher haben mich berührt. In Teil 1, die Farbe der Dunkelheit, entdeckt Lena ihr Erbe als Halbfee. Als Sie sich an die Erzählungen ihrer Mutter aus Ihrer Kindheit erinnert, führt sie die alte Eiche im Stadtpark unversehens in die Welt der Magie, Antiquerra. Doch schnell stellt sie fest, dass ihr der Rückweg versperrt ist, ehe sie nicht ihre Aufgabe dort erfüllt hat : Denn Sie ist die Fata, die Halbfee, und nur Sie hat die Macht, Alyssa, die Lichtkönigin, zu befreien, die von Ihrer dunklen Schwester Königin Tahereh festgehalten wird. Gelingt ihr dies nicht, wird Antiquerra in ewige Dunkelheit gehüllt und die Tore zwischen den Welten bleiben für die Wesen beider Seiten für immer verschlossen. Lena ist jedoch nicht alleine : Eine kleine Gruppe aus Alraunen, Vampiren, einem Magier und einer Fee begleitet Sie, damit Sie Alyssa aus der Schattenwelt befreien und Tahereh besiegen kann. Zu den Büchern Obwohl mich die Cover nicht sehr angesprochen haben, war ich beim Lesen direkt nach den ersten Seiten extrem positiv überrascht. Diese Erzählungen rühren das Herz. Wie soll ich das beschreiben, der Erzählstil ist sehr einfach, ich habe die beiden Teile ( insgesamt knapp 500 Seiten ) in nicht mal einem Tag gelesen, da mich die Geschichte sehr in ihren Bann gezogen und sehr flüssig zu lesen ist. Die Charaktere – sowohl Lena im ersten Band als auch Rosa im zweiten Band als Hauptfiguren, aber auch ihre Freunde, die Vampire und Alraunen, wachsen einem direkt ans Herz – man muss sie einfach lieben. Die Dialoge und auch die Handlung haben etwas sehr geradliniges, geradezu kindliches, das direkt die sehr ursprüngliche Gefühlswelt und das Empfinden für Gut und Böse anspricht. Lustigerweise spielt die Geschichte in der Gegend um Karlsruhe – die Heimat der Autorin und auch meine, wobei ich das nicht wusste, als ich beschlossen habe, die Antiquerra – Saga zu lesen. Das hat das ganze für mich natürlich noch ein Stück weit persönlicher gemacht. Der Schauplatz spielt aber nur eine sehr untergeordnete bis keine Rolle und könnte genausogut überall auf der Welt sein. Sicherlich hat jeder von uns schon einen oder mehrere ähnliche Romane gelesen – Geschichten über Feen und Menschen gibt es ja viele. Auch ich habe schon etliche Werke ähnlichen Inhalts gelesen, hatte aber trotzdem nie das Gefühl des „das war schon mal da“, es gibt also noch genug neue von der Autorin hier eingebrachte Ideen, um das Werk als einmalig bezeichnen zu können. Das ist für mich immer ganz wichtig, da ich mich sonst beim lesen schnell langweile und abdrifte. Fazit : Eine für jung und alt anrührende Fantasygeschichte, die unseren Kinderglauben, dass es Feen, Zauberer und viele andere magische Wesen gibt, wieder aufleben lässt und in uns den Wunsch zurücklässt, auch als Erwachsene weiter daran zu glauben - weil es in den oftmals dunklen Zeiten, die wir heute weltweit erleben, doch eines der wenigen guten Dinge ist, die uns noch geblieben ist – die Fantasie und der Glaube an das Gute und das Unsichtbare. Sollte unbedingt gelesen werden, hat wirklich Spaß gemacht – vielen Dank an die Autorin für diese schönen Lesestunden.

Elfen, Alraunen und Vampire retten die magische Welt Antiquerra - rührende Fantasysaga für jedes Alter

Sandra W. am 16.05.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezension zur Antiquerra – Saga von Angela Mackert Diese Fantasybücher haben mich berührt. In Teil 1, die Farbe der Dunkelheit, entdeckt Lena ihr Erbe als Halbfee. Als Sie sich an die Erzählungen ihrer Mutter aus Ihrer Kindheit erinnert, führt sie die alte Eiche im Stadtpark unversehens in die Welt der Magie, Antiquerra. Doch schnell stellt sie fest, dass ihr der Rückweg versperrt ist, ehe sie nicht ihre Aufgabe dort erfüllt hat : Denn Sie ist die Fata, die Halbfee, und nur Sie hat die Macht, Alyssa, die Lichtkönigin, zu befreien, die von Ihrer dunklen Schwester Königin Tahereh festgehalten wird. Gelingt ihr dies nicht, wird Antiquerra in ewige Dunkelheit gehüllt und die Tore zwischen den Welten bleiben für die Wesen beider Seiten für immer verschlossen. Lena ist jedoch nicht alleine : Eine kleine Gruppe aus Alraunen, Vampiren, einem Magier und einer Fee begleitet Sie, damit Sie Alyssa aus der Schattenwelt befreien und Tahereh besiegen kann. Zu den Büchern Obwohl mich die Cover nicht sehr angesprochen haben, war ich beim Lesen direkt nach den ersten Seiten extrem positiv überrascht. Diese Erzählungen rühren das Herz. Wie soll ich das beschreiben, der Erzählstil ist sehr einfach, ich habe die beiden Teile ( insgesamt knapp 500 Seiten ) in nicht mal einem Tag gelesen, da mich die Geschichte sehr in ihren Bann gezogen und sehr flüssig zu lesen ist. Die Charaktere – sowohl Lena im ersten Band als auch Rosa im zweiten Band als Hauptfiguren, aber auch ihre Freunde, die Vampire und Alraunen, wachsen einem direkt ans Herz – man muss sie einfach lieben. Die Dialoge und auch die Handlung haben etwas sehr geradliniges, geradezu kindliches, das direkt die sehr ursprüngliche Gefühlswelt und das Empfinden für Gut und Böse anspricht. Lustigerweise spielt die Geschichte in der Gegend um Karlsruhe – die Heimat der Autorin und auch meine, wobei ich das nicht wusste, als ich beschlossen habe, die Antiquerra – Saga zu lesen. Das hat das ganze für mich natürlich noch ein Stück weit persönlicher gemacht. Der Schauplatz spielt aber nur eine sehr untergeordnete bis keine Rolle und könnte genausogut überall auf der Welt sein. Sicherlich hat jeder von uns schon einen oder mehrere ähnliche Romane gelesen – Geschichten über Feen und Menschen gibt es ja viele. Auch ich habe schon etliche Werke ähnlichen Inhalts gelesen, hatte aber trotzdem nie das Gefühl des „das war schon mal da“, es gibt also noch genug neue von der Autorin hier eingebrachte Ideen, um das Werk als einmalig bezeichnen zu können. Das ist für mich immer ganz wichtig, da ich mich sonst beim lesen schnell langweile und abdrifte. Fazit : Eine für jung und alt anrührende Fantasygeschichte, die unseren Kinderglauben, dass es Feen, Zauberer und viele andere magische Wesen gibt, wieder aufleben lässt und in uns den Wunsch zurücklässt, auch als Erwachsene weiter daran zu glauben - weil es in den oftmals dunklen Zeiten, die wir heute weltweit erleben, doch eines der wenigen guten Dinge ist, die uns noch geblieben ist – die Fantasie und der Glaube an das Gute und das Unsichtbare. Sollte unbedingt gelesen werden, hat wirklich Spaß gemacht – vielen Dank an die Autorin für diese schönen Lesestunden.

Meine Erwartung voll erfüllt

Bewertung aus schneckengruen am 22.02.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Eindruck war für mich Wow, was für ein Cover. Dunkel und düster fällt es sofort auf, da selbst die Schrift in Dunkelgrau nicht hervorsticht. Vollkommen passend zum Titel des Buches. Den Klappentext gelesen und sofort ist man als Fantasy Leser gespannt wie es nun weiter geht. Ein kleiner Einblick in die Handlung: Lena hat es im Leben nicht gerade leicht. Ihrer Mutter ist verstorben und von ihren Klassenkammeraden wird Sie als Außenseiterin behandelt. Um etwas Abstand zu gewinnen geht Lena in den Park und setzt sich an den Stamm einer Eiche. Da kommen ihr die magischen Worte ihrer Mutter wieder in den Sinn. Nachdem diese ausgesprochen sind, findet Sie sich in Antiquerra wieder. Dort angekommen erfährt Sie von ihrer wahren Bestimmung als Halbfee. Eine abenteuerliche Reise beginnt, um diese Welt von der Bedrohung der Schattenkönigin Tahare zu retten. Begleitet wird Sie dabei von altbekannten Geschöpfen aus der Welt der Fantasy. Feen, Alraune, Vampire, Magier kämpfen hier alle um dieses gemeinsame Ziel. Die Autorin Angela Mackert versteht es mit ihrem sehr flüssigen bildlichen Schreibstil sofort zu fesseln. Das Buch ist so vollgepackt mit Handlung und Spannung, das ich mich am Ende gefragt habe „ Wie hat Sie das alles in nur etwa 260 Seiten gepackt ?“ Manche Stellen hätten noch etwas mehr ausgeschmückt sein können, was aber hier meinen persönlichen Geschmack entspricht. "Die Farbe der Dunkelheit" ist der erste Band der Antiquerra-Trilogie, obwohl der 1. Band kein cliffhanger Ende hat und auch nur für sich gelesen werden kann. Für alle Fans von magischen Wesen/Welten und von starken Hauptcharakteren ein absoluter Lesegenuss. Nochmals vielen lieben Dank an die Autorin , dass ich bei dieser LR mit dabei sein durfte. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und ja für mich hat es das zu Recht verdient.

Meine Erwartung voll erfüllt

Bewertung aus schneckengruen am 22.02.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Eindruck war für mich Wow, was für ein Cover. Dunkel und düster fällt es sofort auf, da selbst die Schrift in Dunkelgrau nicht hervorsticht. Vollkommen passend zum Titel des Buches. Den Klappentext gelesen und sofort ist man als Fantasy Leser gespannt wie es nun weiter geht. Ein kleiner Einblick in die Handlung: Lena hat es im Leben nicht gerade leicht. Ihrer Mutter ist verstorben und von ihren Klassenkammeraden wird Sie als Außenseiterin behandelt. Um etwas Abstand zu gewinnen geht Lena in den Park und setzt sich an den Stamm einer Eiche. Da kommen ihr die magischen Worte ihrer Mutter wieder in den Sinn. Nachdem diese ausgesprochen sind, findet Sie sich in Antiquerra wieder. Dort angekommen erfährt Sie von ihrer wahren Bestimmung als Halbfee. Eine abenteuerliche Reise beginnt, um diese Welt von der Bedrohung der Schattenkönigin Tahare zu retten. Begleitet wird Sie dabei von altbekannten Geschöpfen aus der Welt der Fantasy. Feen, Alraune, Vampire, Magier kämpfen hier alle um dieses gemeinsame Ziel. Die Autorin Angela Mackert versteht es mit ihrem sehr flüssigen bildlichen Schreibstil sofort zu fesseln. Das Buch ist so vollgepackt mit Handlung und Spannung, das ich mich am Ende gefragt habe „ Wie hat Sie das alles in nur etwa 260 Seiten gepackt ?“ Manche Stellen hätten noch etwas mehr ausgeschmückt sein können, was aber hier meinen persönlichen Geschmack entspricht. "Die Farbe der Dunkelheit" ist der erste Band der Antiquerra-Trilogie, obwohl der 1. Band kein cliffhanger Ende hat und auch nur für sich gelesen werden kann. Für alle Fans von magischen Wesen/Welten und von starken Hauptcharakteren ein absoluter Lesegenuss. Nochmals vielen lieben Dank an die Autorin , dass ich bei dieser LR mit dabei sein durfte. Ich vergebe 5 von 5 Sternen und ja für mich hat es das zu Recht verdient.

Unsere Kund*innen meinen

Die Farbe der Dunkelheit

von Angela Mackert

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Farbe der Dunkelheit