Mein bisher bestes Jahr

Mein bisher bestes Jahr

Wer vorher nachdenkt, verpasst 'ne Menge

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mein bisher bestes Jahr

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Paul ist kein Held. Er ist nicht besonders mutig oder klug. Er erlebt auch keine außergewöhnlichen Abenteuer. Paul ist zwölf, ziemlich verpeilt und damit ist sein Leben abenteuerlich genug! Was Paul so besonders macht, ist sein Tagebuch. In ihm hält er seine Erlebnisse fest, ehrlich und mit Witz: Karl, der Neue in der Klasse, kann irgendwie alles, Leon hat Angst vor »Wursttieren«, Marco ist das geborene Opfer. Beim Zelten auf dem Spielplatz geraten sie in einen krassen Sturm, beim Übernachten in der Schule taucht ein Schlafsackmonster auf und der Skiausflug mit der Klasse endet extrem peinlich. Und dann ist da auch noch Sarah, in die Paul ein bisschen verliebt ist. Ein ganzes Jahr voller Herausforderungen! Ungewöhnlich ist die Entstehung dieses Buches, denn Daniela Böhles zwölfjähriger Sohn hat sich alle Abenteuer von Paul ausgedacht. So entstand ein Buch für Jungs, in dem sich Jungs auch wirklich wiederfinden.

»Ich ahnte es schon immer: In Daniela Böhle haust ein 12-Jähriger! In diesem Buch lässt sie ihn endlich raus, zu unserem großen Vergnügen.« (Bov Bjerg, Autor von „Auerhaus“) »Alles, womit Daniela Böhle in Berührung kommt, gewinnt an Schönheit, Deutlichkeit und Farbe. Wenn ich ihre Geschichten höre oder lese, stelle ich mir einen Zeichentrickfilm vor.« (Wladimir Kaminer) »Es gibt eine Menge Jugendbücher, die so tun, als seien sie ein Tagebuch und damit doch nichts zu tun haben. „Mein bisher bestes Jahr“ ist eine echte, unverfälschte, lebensnahe Ausnahme. Daniela Böhle kann schreiben und ihr Sohn weiß, wovon er spricht. Eine perfekte Kooperation.« (Anna Morlinghaus, Krumulus - Buchhandlung, Galerie und Druckwerkstatt für Kinder) »Pauls Altersgenossen, besonders die Jungs, werden bei der Lektüre richtig viel Spaß haben.« (Daniela Dreuth, Lektorin und Kinderbuchkritikerin) »Nicht nur ein Buch für Jugendliche. Es ist für Eltern und all jene, die sich an die Leichtigkeit der Schulzeit erinnern möchten. Locker geschrieben. Witzig und überraschend. Unser Buch-Tipp für den Sommer.« (Der NordBerliner)

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.05.2016

Illustrator

Katharina Greve

Verlag

Satyr Verlag

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.05.2016

Illustrator

Katharina Greve

Verlag

Satyr Verlag

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

20/13,1/2,7 cm

Gewicht

340 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-944035-73-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lustiges Tagebuch mit jugendlicher Sprache

Tine_1980 am 23.08.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paul ist ein ganz normaler Junge, 12 Jahre jung, etwas verpeilt und hält in einem Tagebuch seine alltäglichen Erlebnisse fest. Es sind Geschichten aus dem Leben mit seinen Kumpels Leon, Karl oder Marco. Vom Zimmeraufräumen, über Übernachtungen in der Schule bis hin zum Skiausflug mit der Klasse. So kommt ein ganzes Jahr seines Lebens in diesem Tagebuch vor, in dem sich die Jungs wiederfinden werden! Meinung: Daniela Böhle und ihr Sohn, der bei der Entstehung tatkräftig mitgewirkt hat, haben hier ein lustiges Buch geschaffen, in dem sich Jungs wiedererkennen werden. Er hat sich die ganzen Abenteuer von Paul ausgedacht und das ganze wurde dann in einer tollen jugendlichen Sprache aufs Papier gebracht. Selbst als Erwachsener findet man sich oft in seiner Kindheit wieder, denn so Sachen, wie das Aufräumen vom Zimmer oder ein Klassenausflug ändern sich wohl nie. Die Gedanken konnte man völlig nachvollziehen und ganz oft musste ich schmunzeln. Daniela Böhle hat es super hinbekommen, die Geschichte rund um Paul und seine Freunde witzig und sehr realitätsnah darzustellen. Es werden auch die Themen von heute, wie Scheidungskind, Migration, Aufpassen auf die kleine Schwester, da die Mutter krank ist oder auch Mobbing behandelt. Dies wird aber so gekonnt in das Buch eingebaut, dass es nicht langweilig wird. Es sind nicht immer nur humorvolle Begebenheiten dargestellt, auch Themen wie füreinander Einstehen bzw. Freundschaftspflege sind beschrieben. Die Sachen die Schiefgehen, werden von Paul nicht verheimlicht, so macht das Tagebuch einen ehrlichen Eindruck und spricht den Jungs aus der Seele. Daniela Böhle trifft den Ton der 12 jährigen Jungs perfekt und beschreibt mit viel Humor die alltäglichen Missgeschicke und Aktionen von Paul und seinen Freunden. Wer Gregs Tagebuch in Deutsch und mit mehr Text, aber weniger Bildern haben möchte, sollte hier zugreifen. Die Jungs werden sich verstanden fühlen.

Lustiges Tagebuch mit jugendlicher Sprache

Tine_1980 am 23.08.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paul ist ein ganz normaler Junge, 12 Jahre jung, etwas verpeilt und hält in einem Tagebuch seine alltäglichen Erlebnisse fest. Es sind Geschichten aus dem Leben mit seinen Kumpels Leon, Karl oder Marco. Vom Zimmeraufräumen, über Übernachtungen in der Schule bis hin zum Skiausflug mit der Klasse. So kommt ein ganzes Jahr seines Lebens in diesem Tagebuch vor, in dem sich die Jungs wiederfinden werden! Meinung: Daniela Böhle und ihr Sohn, der bei der Entstehung tatkräftig mitgewirkt hat, haben hier ein lustiges Buch geschaffen, in dem sich Jungs wiedererkennen werden. Er hat sich die ganzen Abenteuer von Paul ausgedacht und das ganze wurde dann in einer tollen jugendlichen Sprache aufs Papier gebracht. Selbst als Erwachsener findet man sich oft in seiner Kindheit wieder, denn so Sachen, wie das Aufräumen vom Zimmer oder ein Klassenausflug ändern sich wohl nie. Die Gedanken konnte man völlig nachvollziehen und ganz oft musste ich schmunzeln. Daniela Böhle hat es super hinbekommen, die Geschichte rund um Paul und seine Freunde witzig und sehr realitätsnah darzustellen. Es werden auch die Themen von heute, wie Scheidungskind, Migration, Aufpassen auf die kleine Schwester, da die Mutter krank ist oder auch Mobbing behandelt. Dies wird aber so gekonnt in das Buch eingebaut, dass es nicht langweilig wird. Es sind nicht immer nur humorvolle Begebenheiten dargestellt, auch Themen wie füreinander Einstehen bzw. Freundschaftspflege sind beschrieben. Die Sachen die Schiefgehen, werden von Paul nicht verheimlicht, so macht das Tagebuch einen ehrlichen Eindruck und spricht den Jungs aus der Seele. Daniela Böhle trifft den Ton der 12 jährigen Jungs perfekt und beschreibt mit viel Humor die alltäglichen Missgeschicke und Aktionen von Paul und seinen Freunden. Wer Gregs Tagebuch in Deutsch und mit mehr Text, aber weniger Bildern haben möchte, sollte hier zugreifen. Die Jungs werden sich verstanden fühlen.

Paul gibt alles

Bewertung aus Lichtenstein am 15.08.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über die Protagonisten des Buches kann man sich wirklich köstlich amüsieren. Lustig ist es nicht immer so ganz, vor allem für Paul und seine Freunde, aber abwechslungsreich und amüsant für den Leser. Der Schreibstil ist herrlich, die Dialoge der handelnden Personen und ihre Ideen auch. Ein absolut lesenswertes Buch. Wir warten auf mehr von dieser Autorin.

Paul gibt alles

Bewertung aus Lichtenstein am 15.08.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über die Protagonisten des Buches kann man sich wirklich köstlich amüsieren. Lustig ist es nicht immer so ganz, vor allem für Paul und seine Freunde, aber abwechslungsreich und amüsant für den Leser. Der Schreibstil ist herrlich, die Dialoge der handelnden Personen und ihre Ideen auch. Ein absolut lesenswertes Buch. Wir warten auf mehr von dieser Autorin.

Unsere Kund*innen meinen

Mein bisher bestes Jahr

von Daniela Böhle

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mein bisher bestes Jahr