Persönlichkeitsrechtsverletzungen bei Sportveranstaltungen als Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Polizeirechtlicher Gefahrenbegriff – Strafrechtliche Aspekte gewaltfreier Fanausschreitungen – Grundrechtliche Schutzpflichten – Sportrechtliche Sicherheitsmechanismen – Maßnahmen der Polizei – Polizeirechtliche Verantwortlichkeit – Ermessensausübung bei Polizeieinsätzen im Rahmen von Sportgroßveranstaltungen.
Band 5842

Persönlichkeitsrechtsverletzungen bei Sportveranstaltungen als Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung

Dissertationsschrift

Buch (Taschenbuch)

89,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.04.2016

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

306

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.04.2016

Verlag

Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Seitenzahl

306

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,7 cm

Gewicht

400 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-631-66950-1

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften Recht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Persönlichkeitsrechtsverletzungen bei Sportveranstaltungen als Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Inhalt: Polizeirechtlicher Gefahrenbegriff – Strafrechtliche Aspekte gewaltfreier Fanausschreitungen – Grundrechtliche Schutzpflichten – Sportrechtliche Sicherheitsmechanismen – Maßnahmen der Polizei – Polizeirechtliche Verantwortlichkeit – Ermessensausübung bei Polizeieinsätzen im Rahmen von Sportgroßveranstaltungen.