Ungewollt

Ungewollt

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ungewollt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Sophie ist ein Kuckuckskind. Nach einer von Kälte, Ablehnung und Gewalt geprägten Kindheit erfährt sie erst im Alter von 35 Jahren, dass ihr Vater nicht ihr Vater ist. Erneut tief verletzt von den Lügen ihrer Jugend und der Erkenntnis, dass sie sich jahrelang um die Liebe und Zuneigung des falschen Mannes bemüht hat, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Ein jahrelanger, dramatischer Kampf um die Ermittlung ihres tatsächlichen Vaters beginnt. Bence, ihr ungarischer Erzeuger, setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um die amtliche Feststellung seiner Vaterschaft zu verhindern. Der Unternehmer geht dazu bis zum Bundesverfassungsgericht. Dabei übersieht er jedoch etwas Entscheidendes: Seine Tochter hat nicht nur seine Augen geerbt, sondern auch seine Beharrlichkeit. Weder das jahrelange Warten auf Gerichtsbeschlüsse noch die unzähligen persönlichen Angriffe aus der Familie ihres vermeintlichen Vaters oder der Verlust des gerade erst gewonnenen Halbbruders, der sich von ihr abwendet, können sie von ihrem Weg abbringen.

Die Entscheidung der Autorin, ein Buch über ihre Erfahrungen als sogenanntes Kuckuckskind zu schreiben, ist quasi ein Nebeneffekt des Versuchs, mit den emotionalen Auswirkungen eines jahrelangen Kampfes um die eigene
Herkunft umzugehen.
Aus dem Drang, sich vorwiegend belastende, aber auch erfreuliche Gedanken und Emotionen im Zusammenhang mit besagter Suche von der Seele zu schreiben, sowie dem Kennenlernen vieler weiterer Betroffener ist der Wunsch gewachsen, ihre Geschichte in Buchform in die Öffentlichkeit zu tragen. Namen und Handlungsorte wurden aus Personenschutzgründen verändert.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

204

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

17.08.2016

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

204

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,4 cm

Gewicht

283 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8370-1502-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mitreißend mit Gänsehautgefühl

Magische Farbwelt am 01.10.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin hat mir mit ihrem biografischen Roman „Ungewollt“ gezeigt, wie grausam manche Menschen sein können – leider. Ich bin der Meinung, ich besitze jede Menge Empathieempfinden, und dennoch kann ich nicht annähernd im vollen Ausmaße nachempfinden, was die Erzählerin des Buches durchgemacht haben muss. Nicht geliebt zu werden, dass muss schrecklich sein. Die Hauptperson des Buches durchlebt eine schreckliche Kindheit: Misshandlungen von allen Seiten, Ablehnung und, ja, auch leider Missbrauch. Beim Lesen überkam mich immer eine Woge von Gänsehaut. Kopfschütteln, Wut! Als Sophie dann irgendwann erfährt, dass ihre Familie, von der sie nie geliebt wurde, eigentlich gar nicht ihre Familie ist, müsste man als Leser meinen, sie wäre froh, dass sie nichts mit diesen Menschen gemeinsam hätte. Dies ist auch insgeheim so, doch Sophie weiß nicht mehr, wo sie hingehört. Und hier beginnt das Drama. Sie weiß, wer ihr Vater sein könnte und auch ist. Doch wieder stößt sie auf eine Familie voller Ablehnung. Sie soll mit Geld abgespeist werden. Mir hat das beim Lesen das Herz gebrochen. Ich bin froh, dass Sophie in Toni einen Halt gefunden hat, der sie durch jahrelange Gerichtsverhandlungen begleitet, 20 Jahre, um genau zu sein. Unfassbar, was das für Nerven gekostet haben muss. Wisst Ihr was ich für mich immer wieder ins Gedächtnis rufen musste: Diese Geschichte ist wirklich so passiert. Es ist die Biografie der Autorin Sophie Christina Aichinger. Es ist nicht nur eine Geschichte, die man liest, und dann zum Alltag übergeht. Nein, die Geschichte ist leider Realität. Immer, wenn ich daran denke, bekomme ich wieder Gänsehaut, und ich kann es beinah gar nicht glauben, dass so etwas passiert in dieser Welt. Liebe Sophie, Du hast mein tiefes Mitgefühl, auch wenn ich bei Weitem nicht wissen kann, wie es in Deinem nervlichen und emotionalen Kostüm aussieht.

Mitreißend mit Gänsehautgefühl

Magische Farbwelt am 01.10.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin hat mir mit ihrem biografischen Roman „Ungewollt“ gezeigt, wie grausam manche Menschen sein können – leider. Ich bin der Meinung, ich besitze jede Menge Empathieempfinden, und dennoch kann ich nicht annähernd im vollen Ausmaße nachempfinden, was die Erzählerin des Buches durchgemacht haben muss. Nicht geliebt zu werden, dass muss schrecklich sein. Die Hauptperson des Buches durchlebt eine schreckliche Kindheit: Misshandlungen von allen Seiten, Ablehnung und, ja, auch leider Missbrauch. Beim Lesen überkam mich immer eine Woge von Gänsehaut. Kopfschütteln, Wut! Als Sophie dann irgendwann erfährt, dass ihre Familie, von der sie nie geliebt wurde, eigentlich gar nicht ihre Familie ist, müsste man als Leser meinen, sie wäre froh, dass sie nichts mit diesen Menschen gemeinsam hätte. Dies ist auch insgeheim so, doch Sophie weiß nicht mehr, wo sie hingehört. Und hier beginnt das Drama. Sie weiß, wer ihr Vater sein könnte und auch ist. Doch wieder stößt sie auf eine Familie voller Ablehnung. Sie soll mit Geld abgespeist werden. Mir hat das beim Lesen das Herz gebrochen. Ich bin froh, dass Sophie in Toni einen Halt gefunden hat, der sie durch jahrelange Gerichtsverhandlungen begleitet, 20 Jahre, um genau zu sein. Unfassbar, was das für Nerven gekostet haben muss. Wisst Ihr was ich für mich immer wieder ins Gedächtnis rufen musste: Diese Geschichte ist wirklich so passiert. Es ist die Biografie der Autorin Sophie Christina Aichinger. Es ist nicht nur eine Geschichte, die man liest, und dann zum Alltag übergeht. Nein, die Geschichte ist leider Realität. Immer, wenn ich daran denke, bekomme ich wieder Gänsehaut, und ich kann es beinah gar nicht glauben, dass so etwas passiert in dieser Welt. Liebe Sophie, Du hast mein tiefes Mitgefühl, auch wenn ich bei Weitem nicht wissen kann, wie es in Deinem nervlichen und emotionalen Kostüm aussieht.

Unsere Kund*innen meinen

Ungewollt

von Sophie Christina Aichinger

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ungewollt