Mooresschwärze: Thriller

Mooresschwärze: Thriller

Thriller

Buch (Kunststoff-Einband)

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Manchmal ist es besser, auf die innere Stimme zu hören, bevor sich die Nacht unwiderruflich über die Sinne legt.

Julia Schwarz kennt sich aus mit dem Tod. Die Rechtsmedizinerin ist in ihrem Institut auch als Eislady bekannt. Nichts kann sie so schnell aus der Bahn werfen. Jedenfalls nicht, solange sie es schafft, ihre düstere Vergangenheit in Schach zu halten. Als Kriminalkommissar Florian Kessler sie zu einem Tatort in einem nahe gelegenen Moor ruft, sieht alles zunächst nach einem einfachen Fall aus. Aber dann verschwindet die Leiche und Julia macht sich auf die Suche nach dem toten Mädchen. Doch statt der Leiche stößt sie auf ein weiteres Opfer. Erst jetzt begreift Julia, dass sie es mit einem gefährlichen Serientäter zu tun hat, der einen perfiden Plan verfolgt. Ein sonderbares Tattoo auf dem Bauch der Frauen scheint die einzige Verbindung zwischen den Fällen zu sein. Aber die Zeit läuft gegen Julia und sie ahnt nicht, dass sie selbst bereits viel zu tief in den Strudel des Bösen geraten ist.

Details

Verkaufsrang

26158

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.11.2016

Verlag

Kafel Verlag

Seitenzahl

350

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

26158

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.11.2016

Verlag

Kafel Verlag

Seitenzahl

350

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/3,2 cm

Gewicht

355 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-944676-06-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

88 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr spannender Thriller mit einer interessanten Hintergrundgeschichte.

ingo101 am 12.07.2019

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Zum Inhalt: Junge Mädchen verschwinden, werden in einem Moorgebiet in der Nähe von Köln tot aufgefunden. Sie wurden tätowiert und auf unterschiedliche Arten platziert. Ein Serientäter geht um… Können die Pathologen Dr. Julia Schwarz und Kommissar Florian Kessler ihn überführen, bevor er sein Werk vollendet hat und verschwindet? Fazit: Ein spannendes Buch, das mit einigen Wendungen, einer interessante Hintergrundgeschichte und einem guten geschrieben Hauptcharakter aufwarten kann. Die Stimmung ist dicht, die Schritte nachvollziehbar und nicht „übermenschlich“. Eine sehr guter Thriller, seine Sogwirkung ab der ersten Seite entfaltet.

Sehr spannender Thriller mit einer interessanten Hintergrundgeschichte.

ingo101 am 12.07.2019
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Zum Inhalt: Junge Mädchen verschwinden, werden in einem Moorgebiet in der Nähe von Köln tot aufgefunden. Sie wurden tätowiert und auf unterschiedliche Arten platziert. Ein Serientäter geht um… Können die Pathologen Dr. Julia Schwarz und Kommissar Florian Kessler ihn überführen, bevor er sein Werk vollendet hat und verschwindet? Fazit: Ein spannendes Buch, das mit einigen Wendungen, einer interessante Hintergrundgeschichte und einem guten geschrieben Hauptcharakter aufwarten kann. Die Stimmung ist dicht, die Schritte nachvollziehbar und nicht „übermenschlich“. Eine sehr guter Thriller, seine Sogwirkung ab der ersten Seite entfaltet.

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe

MoMe am 01.12.2018

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Aus einem Moor wird die Leiche einer jungen Frau geborgen. Ein seltsames Tattoo ziert ihren Bauch. Doch bevor Julia Schwarz, Rechtsmedizinerin in Köln, die Leiche obduzieren kann, ist sie verschwunden. Gemeinsam mit dem Kriminalkommissar Florian Kessler forscht Julia Schwarz nach dem Verbleib des Opfers. Dabei stößt sie auf eine weitere tote junge Frau. Langsam wird klar, dass es sich hier um einen Serientäter handelt. Doch was, außer den merkwürdigen Tattoos, verbindet die jungen Frauen miteinander? Von den tödlichen Geschehnissen nichts ahnend versucht die Schülerin Hannah Taubert ihren zukünftigen Freund im Internet kennenzulernen. Dabei hat doch jemand aus ihrem direkten Umfeld Interesse an ihr. Von Catherine Shepherd habe ich schon einige Thriller gelesen und so konnte ich auch diesem Buch nicht widerstehen. Es ist der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Der Einstieg in das Buch begann mit dem Prolog, welcher in der ich-Perspektive erzählt worden ist. Hier hatte mich die Autorin sofort an das Buch gefesselt, denn ein Opfer kurz vor seinem Lebensende zu begleiten, ist schon nicht ohne. Ansonsten wurde der Thriller vom personalen Erzähler geschildert. Dabei begleitet der Leser überwiegend und im Wechsel Julia Schwarz, Florian Kessler und Hannah Taubert. Die Schilderungen rund um die Erlebnisse, Handlungen und Emotionen der Protagonisten wurden in separaten Kapiteln erzählt. So kam ich nie durcheinander und es war immer klar, welchem Handlungsstrang ich aktuell folgen durfte. Die Geschehnisse waren chronologisch aufgebaut, was den Thriller packender machte und die Spannung durchgängig hochhielt. Rückblicke in die Vergangenheit wurden geschickt in die aktuelle Szenerie eingebunden, sodass ich mich dadurch nie gestört fühlte. Catherine Shepherd verstand es gekonnt tatsächliche rechtsmedizinische Abläufe interessant in die Geschichte einzubauen, sodass die Story nicht nur logisch und informativ, sondern auch in sich schlüssig bis zum Schluss blieb. Dennoch sollte an dieser Stelle angemerkt sein, dass dies ein fiktionaler Roman ist und somit viele Szenen auch nicht aus dem echten Leben gegriffen waren. Trotzdem empfand ich die Figuren authentisch und die Geschichte realistisch. Der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen. Schwierige Fachbegriffe wurden nicht nur anschaulich, sondern auch verständlich erklärt. Die Autorin legte hier unterschiedliche Fährten aus, die mich teilweise in die Falle gelockt haben, sodass ich meine ursprüngliche „Spur“ zur Lösung der Geschichte verloren hatte. Fazit: Ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen. Hier war alles enthalten, was ich mir von einem spannenden Buch wünsche.

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe

MoMe am 01.12.2018
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Aus einem Moor wird die Leiche einer jungen Frau geborgen. Ein seltsames Tattoo ziert ihren Bauch. Doch bevor Julia Schwarz, Rechtsmedizinerin in Köln, die Leiche obduzieren kann, ist sie verschwunden. Gemeinsam mit dem Kriminalkommissar Florian Kessler forscht Julia Schwarz nach dem Verbleib des Opfers. Dabei stößt sie auf eine weitere tote junge Frau. Langsam wird klar, dass es sich hier um einen Serientäter handelt. Doch was, außer den merkwürdigen Tattoos, verbindet die jungen Frauen miteinander? Von den tödlichen Geschehnissen nichts ahnend versucht die Schülerin Hannah Taubert ihren zukünftigen Freund im Internet kennenzulernen. Dabei hat doch jemand aus ihrem direkten Umfeld Interesse an ihr. Von Catherine Shepherd habe ich schon einige Thriller gelesen und so konnte ich auch diesem Buch nicht widerstehen. Es ist der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Der Einstieg in das Buch begann mit dem Prolog, welcher in der ich-Perspektive erzählt worden ist. Hier hatte mich die Autorin sofort an das Buch gefesselt, denn ein Opfer kurz vor seinem Lebensende zu begleiten, ist schon nicht ohne. Ansonsten wurde der Thriller vom personalen Erzähler geschildert. Dabei begleitet der Leser überwiegend und im Wechsel Julia Schwarz, Florian Kessler und Hannah Taubert. Die Schilderungen rund um die Erlebnisse, Handlungen und Emotionen der Protagonisten wurden in separaten Kapiteln erzählt. So kam ich nie durcheinander und es war immer klar, welchem Handlungsstrang ich aktuell folgen durfte. Die Geschehnisse waren chronologisch aufgebaut, was den Thriller packender machte und die Spannung durchgängig hochhielt. Rückblicke in die Vergangenheit wurden geschickt in die aktuelle Szenerie eingebunden, sodass ich mich dadurch nie gestört fühlte. Catherine Shepherd verstand es gekonnt tatsächliche rechtsmedizinische Abläufe interessant in die Geschichte einzubauen, sodass die Story nicht nur logisch und informativ, sondern auch in sich schlüssig bis zum Schluss blieb. Dennoch sollte an dieser Stelle angemerkt sein, dass dies ein fiktionaler Roman ist und somit viele Szenen auch nicht aus dem echten Leben gegriffen waren. Trotzdem empfand ich die Figuren authentisch und die Geschichte realistisch. Der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen. Schwierige Fachbegriffe wurden nicht nur anschaulich, sondern auch verständlich erklärt. Die Autorin legte hier unterschiedliche Fährten aus, die mich teilweise in die Falle gelockt haben, sodass ich meine ursprüngliche „Spur“ zur Lösung der Geschichte verloren hatte. Fazit: Ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe. Mir hat der Thriller sehr gut gefallen. Hier war alles enthalten, was ich mir von einem spannenden Buch wünsche.

Unsere Kund*innen meinen

Mooresschwärze: Thriller

von Catherine Shepherd

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von S. Willaredt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Willaredt

Thalia Bonn

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

In Köln geht ein Verrückter um, der junge Mädchen in sozialen Netzwerken kontaktiert, gefügig macht und umbringt. Solider, spannender Thriller.
4/5

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

In Köln geht ein Verrückter um, der junge Mädchen in sozialen Netzwerken kontaktiert, gefügig macht und umbringt. Solider, spannender Thriller.

S. Willaredt
  • S. Willaredt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mooresschwärze: Thriller

von Catherine Shepherd

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Mooresschwärze: Thriller