Der Blütenstaubmörder

Der Blütenstaubmörder

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Gleich der erste Fall der sympathischen Polizistin Jenny Biber hat es in sich: Ein Serienmörder geht um im sonst so idyllischen bayerischen Fünfseenland. Der Täter stellt die Polizei vor ein Rätsel: Warum verziert er seine Opfer mit goldgelbem Puder, so dass sie fast magisch in der Sonne glitzern? Klar ist: Es kann sich nur um Tage handeln, bis der Blütenstaubmörder sich sein nächstes Opfer sucht. Doch da ist bereits eine Freundin Jennys wie von Erdboden verschwunden. Jenny ahnt, was andere nicht wahrhaben wollen: Der Blütenstaubmörder hat wieder zugeschlagen! Jenny riskiert alles, um ihre Freundin zu retten. Ehe sie es bemerkt, gerät sie selbst ins Visier des Täters. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt.
"Wow, mir stehen immer noch die Nackenhaare hoch. Markus Ridder verfügt über einen Schreibstil, der den Leser in das Buch hineinzieht und dann hautnah am Geschehen teilnehmen lässt." (Krimis.com)

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    03.11.2016

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl

    332

  • Maße (L/B/H)

    21,6/13,9/2,5 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    03.11.2016

  • Verlag BoD – Books on Demand
  • Seitenzahl

    332

  • Maße (L/B/H)

    21,6/13,9/2,5 cm

  • Gewicht

    449 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7412-9896-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Top Thriller

Eine Kundin/ein Kunde am 22.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Spannender Krimi, der sich nach und nach zu einem echten Thriller entwickelt. Der Autor lässt sich am Anfang viel Zeit mit der Entwicklung der Figuren rund um Jenny, die junge Kommissarin. Als Jenny selbst in Not gerät, saugt einen das Buch förmlich ein - super!

5/5

Top Thriller

Eine Kundin/ein Kunde am 22.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Spannender Krimi, der sich nach und nach zu einem echten Thriller entwickelt. Der Autor lässt sich am Anfang viel Zeit mit der Entwicklung der Figuren rund um Jenny, die junge Kommissarin. Als Jenny selbst in Not gerät, saugt einen das Buch förmlich ein - super!

1/5

Sehr schwach

Eine Kundin/ein Kunde am 30.07.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser Markus Ridder ist zum einschlafen. Auch nach 100 Seiten ist noch nix wirklich passiert. Nur bla...bla..blau und privates Geplänkel. Jede Menge Personen werden vorgestellt, die mit der Handlung überhaupt nichts zu tun haben. Spannung ist gleich null. Ich weis nicht wie oft Herr Ridder das Wort "safe" benutzt. Jedes drittklassige Schreibprogramm listet dir die Duplikate auf. Herrn Ridder scheint das nicht zu wissen. Mehr Amateur geht nicht. Unlogischer und unglaubwürdiger kann ein "Krimi" nicht sein. Da treffen sich 2 wildfremde Menschen und zufällig kennen die den gleichen Typen in einer Buchhandlung in München. Dazu muss man wissen, dass es in München 476 Buchhandlungen gibt. Die Tage habe ich einen Bericht über gekaufte Bewertungen im Fernsehen gesehen. Ich habe mir diesen Krimi wegen den positiven Bewertungen gekauft. Nach diesem Fernsehbericht habe ich so meine ganz persönlichen Zweifel. Um es ganz klar zu sagen : das ist meine ganz persönliche Meinung. Herr Ridder, versuchen sie mit was anderem ihre Brötchen zu verdienen...Thriller schreiben ist es nicht.

1/5

Sehr schwach

Eine Kundin/ein Kunde am 30.07.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser Markus Ridder ist zum einschlafen. Auch nach 100 Seiten ist noch nix wirklich passiert. Nur bla...bla..blau und privates Geplänkel. Jede Menge Personen werden vorgestellt, die mit der Handlung überhaupt nichts zu tun haben. Spannung ist gleich null. Ich weis nicht wie oft Herr Ridder das Wort "safe" benutzt. Jedes drittklassige Schreibprogramm listet dir die Duplikate auf. Herrn Ridder scheint das nicht zu wissen. Mehr Amateur geht nicht. Unlogischer und unglaubwürdiger kann ein "Krimi" nicht sein. Da treffen sich 2 wildfremde Menschen und zufällig kennen die den gleichen Typen in einer Buchhandlung in München. Dazu muss man wissen, dass es in München 476 Buchhandlungen gibt. Die Tage habe ich einen Bericht über gekaufte Bewertungen im Fernsehen gesehen. Ich habe mir diesen Krimi wegen den positiven Bewertungen gekauft. Nach diesem Fernsehbericht habe ich so meine ganz persönlichen Zweifel. Um es ganz klar zu sagen : das ist meine ganz persönliche Meinung. Herr Ridder, versuchen sie mit was anderem ihre Brötchen zu verdienen...Thriller schreiben ist es nicht.

Unsere Kund*innen meinen

Der Blütenstaubmörder

von Markus Ridder

4.4/5.0

9 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0