Im Schatten der Nacht

Ein Vampirmärchen

Vanessa Carduie

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen
  • Im Schatten der Nacht

    Epubli

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    7,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In einem abgeschiedenen Dorf im Großbritannien des 17. Jahrhunderts: Es ist eine finstere Zeit und im Schatten der Nacht lauern viele Gefahren ... Die junge Heilerin Abigail führt ein einsames und beschwerliches Leben. Die meisten Dorfbewohner misstrauen ihr, trotz ihrer Hilfsbereitschaft und ihrer liebenswerten Art. Als ihr eines Nachts drei Männer auflauern und sich an ihr vergehen wollen, scheint ihre Situation aussichtslos. Überraschende Hilfe erscheint in Gestalt des Vampirs Lucien, der ganz eigene Pläne mit der hübschen Abigail verfolgt. Befreit von der ersten Gefahr, stolpert Abbie in die nächste. Verängstigt und fasziniert zugleich schafft sie es nicht, der Verführung des Vampirs zu widerstehen. Schnell wird ihr bewusst, dass sie nicht nur um ihr Leben fürchten muss, sondern auch um ihr Herz.

Vanessa Carduie erblickte an einem grauen Herbstmorgen 1988 in Dresden das Licht der Welt. Geschichten faszinierten sie von klein auf und bald folgten die ersten eigenen Erzählungen. Mittlerweile hat sie ihren Masterabschluss in Biologie in der Tasche und einige ihrer Geschichten veröffentlicht. Ihre Geschichten sind eine Mischung aus Liebesroman, Krimi und Fantasy, je nachdem, an welchem Projekt sie gerade arbeitet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.01.2017
Verlag Via tolino media
Seitenzahl 190 (Printausgabe)
Dateigröße 8832 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783739376448

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
1
0

Manchmal kommt es anders als man denkt.
von bitteristdas am 09.02.2021

Ich gestehe, ich stehe so gar nicht auf Bücher, wo es um die Liebe geht. Vieles ist mir zu schmalzig und oft zu unwirklich. Daher war ich schon recht skeptisch. Aber manchmal muss man auch was neues probieren. @vanessa_carduie hat mich mit ihrem Schreibstil und der Grundgeschichte nicht gelangweilt, ganz im Gegenteil . Die Leide... Ich gestehe, ich stehe so gar nicht auf Bücher, wo es um die Liebe geht. Vieles ist mir zu schmalzig und oft zu unwirklich. Daher war ich schon recht skeptisch. Aber manchmal muss man auch was neues probieren. @vanessa_carduie hat mich mit ihrem Schreibstil und der Grundgeschichte nicht gelangweilt, ganz im Gegenteil . Die Leidenschaft war so schön geschrieben, dass ich auch gerne so einen Lucien kennenlernen möchte. Ein Buch mit viel Liebe, Leidenschaft und Erotik. Ich musste oft über Abigail schmunzeln. Sie ist pfiffig und nicht auf den Kopf gefallen. Sehr nett aber auch ehrlich und direkt, sowas mag ich! Auch Lucien gefiel mir sehr. Ein Vampir mit Herz und Verstand. Wie ihr glaubt mir nicht? Dann müsst ihr das Buch wohl selbst lesen. Viel Spaß dabei!

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Dessau-Roßlau am 20.08.2020

Die Geschichte ist sehr gut geschrieben . Die Autoren schreibt fesselnd und sehr interessant. Die Geschichte wurde gut durchdacht. Es ist für jeden etwas dabei.

In manchen Märchen trifft man auch auf Vampire
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 18.11.2017

Ich mag Vampirgeschichten, aber wie ich selbst feststellen kann, ist es bei mir in den letzten Jahren damit weniger geworden. Ein Vampirmärchen habe ich allerdings noch nicht gelesen. Mit „Im Schatten der Nacht“ hat sich also wieder ein Vampir in meine Lesestunden geschlichen und ich habe mich gefreut. Die Handlung spielt di... Ich mag Vampirgeschichten, aber wie ich selbst feststellen kann, ist es bei mir in den letzten Jahren damit weniger geworden. Ein Vampirmärchen habe ich allerdings noch nicht gelesen. Mit „Im Schatten der Nacht“ hat sich also wieder ein Vampir in meine Lesestunden geschlichen und ich habe mich gefreut. Die Handlung spielt dieses Mal allerdings im. 17. Jahrhundert und ich glaube, in dieser Zeit bin ich noch nie einem Vampir begegnet. Abigail ist eine junge Heilerin. Seitdem ihre Eltern starben, kämpft sie sich allein durchs Leben. Bis sie dem Vampir Lucian begegnet, der sie vor einer Vergewaltigung rettet. Er hat Abigail dann allerdings sehr schnell verführt, was in meinen Augen etwas zu schnell ging. Aber das ist der einzig Punkt, der mich gestört hat. Die Geschichte selbst fand ich dann süß, auch wie sich Abigail und Lucian verlieben. Ich mochte die beiden. Es war interessant, mehr über Abigails Fähigkeiten zu erfahren. Aber auch in einem Märchen kann nicht alles rosarot sein, so dass die Gefahr nicht lange auf sich warten lässt. Wer dahintersteckte, ließ sich erahnen, der Ausgang erhoffen, aber es war trotzdem spannend. Was das Ende angeht, habe ich mit etwas anderem gerechnet, auch wenn mir klar war, dass das viel zu einfach gewesen wäre. So wie es ist, gefällt es mir daher ganz gut. Für eine Kurzgeschichte gibt es einige Liebesszenen. Sie sind ansprechend geschrieben, weshalb mir die Häufigkeit nicht gestört hat. Das Cover finde ich wunderschön. Es passt auch sehr gut zur Geschichte, denn Abigails Hütte ist ein zentraler Handlungsort. Von mir gibt es hier gute 4 Sterne. Ich wurde gut unterhalten, allerdings muss ich zugeben, dass mir die Schattenseiten-Bücher besser gefallen.


  • artikelbild-0