Keiner rennt für immer
Parker Band 21

Keiner rennt für immer

Roman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Bankenfusion in der Kleinstadt. Parker erfährt davon von einem Vertrauensmann, dem allerdings nicht wirklich zu trauen ist. Komplizierter wird die Sache noch dadurch, dass die Frau des Bankdirektors ein Techtelmechtel mit dem Tippgeber hat. Außerdem sucht ein Kopfgeldjäger nach dem Spitzel, den Parker verschwinden lassen musste, noch bevor das Unternehmen überhaupt startete. Jeder will an das Geld, aber keiner hält sich an die Abmachungen, sodass der Aktionsplan für den Überfall ständig korrigiert werden muss - ein schwieriger Job für Parker, der für Präzision berüchtigt ist, aber auch dafür, dass er keine Kumpel kennt und kein Erbarmen mit Pfuschern. Nach Parkers glorreichem Comeback mit "Fragen Sie den Papagei" ist dies der zweite Thriller, der den faszinierend coolen Helden in Hochform zeigt. Viele Parker-Romane wurden in den USA verfilmt, darunter "Point Blank" mit Lee Marvin in der Hauptrolle.

Details

Verkaufsrang

26018

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.02.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

26018

Erscheinungsdatum

17.02.2017

Verlag

Zsolnay

Seitenzahl

288 (Printausgabe)

Dateigröße

2221 KB

Übersetzer

Nikolaus Stingl

Sprache

Deutsch

EAN

9783552058378

Weitere Bände von Parker

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Parker ist eiskalt, aber man mag ihn

Martin Bär aus St. Johann am 22.10.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach „Fragen Sie den Papagei“ liegt nun der zweite Roman rund um den kriminellen Einzelgänger Parker vor. In einer Kleinstadt fusionieren zwei Banken. Das Geld soll also von einer Bank in die andere transferiert werden, in einem Transport während der Nacht. Parker erfährt davon und plant mit einer Truppe nicht ganz zuverlässiger Typen einen Überfall auf den Transport. Kompliziert wird das Ganze, weil die Frau des Bankdirektors mit einem der Truppe ein Techtelmechtel hat, ihrem Mann mit dem Raub eins auswischen will. Ausserdem taucht ein Spezialist für „verschwundene Personen“ auf, der einen Spitzel sucht, den Parker zuvor unschädlich machen musste. Es gibt also Probleme zuhauf, wie’s ausgeht, sei hier nicht verraten. Ein Tipp für jene, die „Fragen Sie den Papagei“ noch nicht gelesen haben: zuerst „Keiner rennt für immer“ lesen, „Fragen Sie den Papagei“ ist die direkte Fortsetzung. „Keiner rennt für immer“ ist völlig zurecht ganz oben auf diversen Krimibestenlisten, Parker ist ein unmoralischer Verbrecher, den man trotzdem mag.

Parker ist eiskalt, aber man mag ihn

Martin Bär aus St. Johann am 22.10.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach „Fragen Sie den Papagei“ liegt nun der zweite Roman rund um den kriminellen Einzelgänger Parker vor. In einer Kleinstadt fusionieren zwei Banken. Das Geld soll also von einer Bank in die andere transferiert werden, in einem Transport während der Nacht. Parker erfährt davon und plant mit einer Truppe nicht ganz zuverlässiger Typen einen Überfall auf den Transport. Kompliziert wird das Ganze, weil die Frau des Bankdirektors mit einem der Truppe ein Techtelmechtel hat, ihrem Mann mit dem Raub eins auswischen will. Ausserdem taucht ein Spezialist für „verschwundene Personen“ auf, der einen Spitzel sucht, den Parker zuvor unschädlich machen musste. Es gibt also Probleme zuhauf, wie’s ausgeht, sei hier nicht verraten. Ein Tipp für jene, die „Fragen Sie den Papagei“ noch nicht gelesen haben: zuerst „Keiner rennt für immer“ lesen, „Fragen Sie den Papagei“ ist die direkte Fortsetzung. „Keiner rennt für immer“ ist völlig zurecht ganz oben auf diversen Krimibestenlisten, Parker ist ein unmoralischer Verbrecher, den man trotzdem mag.

Unsere Kund*innen meinen

Keiner rennt für immer / Parker Bd. 21

von Richard Stark

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Keiner rennt für immer