• Prinzessin Insomnia
  • Prinzessin Insomnia
Band 8

Prinzessin Insomnia

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Prinzessin Insomnia

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 8,49 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.08.2017

Illustrator

Lydia Rode

Verlag

Knaus

Seitenzahl

344

Beschreibung

Rezension

»Walter Moers jedenfalls hat sich, zusammen mit der schlaflosen Lydia Rode, ein helles, abenteuerliches, gefährliches, albernes, tröstliches Traumuniversium ausgedacht.« ("Der Spiegel, LiteraturSpiegel, Volker Weidermann")
»Ein außergewöhnliches Buch, das sicher nicht nur bei Fans von Walter Moers ankommt.« ("Focus Online")
»Wunderbar wortgewaltige Flucht aus dem Winter!« ("bild.de, Nadja Aswad")
»Fantastische Wesen, skurrile Einfälle und wunderbare Zeichnungen: Das neue Buch des deutschen Fantasyautors Walter Moers enthält alles, was seine Fans lieben.« ("Berner Zeitung, Mirjam Comtesse")
»Die Geschichte selbst ist die typische Melange aus fantastischem Abenteuer, fabulierenden Fabelwesen, einer Prise Boshaftigkeit und einem Hauch Bildungsbürgertum.« ("Spiegel Online, Wiebke Brauer")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.08.2017

Illustrator

Lydia Rode

Verlag

Knaus

Seitenzahl

344

Maße (L/B/H)

25/18,3/3,5 cm

Gewicht

802 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8135-0785-0

Weitere Bände von Zamonien

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eine phantastische Geschichte!

Familie Greune am 19.01.2023

Bewertungsnummer: 1863175

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Interessant, witzig, etwas verrückt und regt zum denken an! Nachdem in Blaubär der zamoinsche Kontinent erforscht wurde, wird in diesem Buch das zamonische Gehirn ergründet. Für uns eine von vielen gelungenen zamonischen Geschichten!
Melden

Eine phantastische Geschichte!

Familie Greune am 19.01.2023
Bewertungsnummer: 1863175
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Interessant, witzig, etwas verrückt und regt zum denken an! Nachdem in Blaubär der zamoinsche Kontinent erforscht wurde, wird in diesem Buch das zamonische Gehirn ergründet. Für uns eine von vielen gelungenen zamonischen Geschichten!

Melden

Eine ebenso fantastische wie abenteuerliche Reise!

kerstinsbooks am 08.10.2022

Bewertungsnummer: 1801901

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine ebenso fantastische wie abenteuerliche Reise! Dylia, auch bekannt als Prinzessin Insomnia, lebt gut behütet, aber dennoch einsam in einem Schloss eines Königreichs in Zamonien. Eine rätselhafte Krankheit, deren Ursprung sowie Symptome auch die besten Wissenschaftler sich nicht erklären geschweige denn heilen oder zumindest lindern können, bestimmt den Hauptteil ihres kreativen Daseins. Das Hauptsymptom, die Schlaflosigkeit, die sie über viele Nächte hinweg quält, lässt sie zu einer ruhelosen Einsiedlerin werden. Eines Nachts allerdings bekommt sie Besuch von einem zwiespältigen Wesen, einem Nachtmahr namens Havarius Opal, welches ihr verspricht, sie in den Wahnsinn zu treiben, nachdem sie sich zuvor auf eine abenteuerliche Reise begeben haben. Auf dieser Reise geht es ins Innenleben der Protagonistin und für beide hält diese Reise viele Überraschungen bereit. Ein Roman für die Fans der besonderen, bunten Fantasiewelt von Walter Moers ebenso wie für alle, die sich mit dem Thema Schlaflosigkeit auf eine ganz besondere Weise auseinandersetzten möchten. Dieser Roman bietet eine ebenso spannende wie fantasiegeladene Geschichte, die keine Sekunde das Hauptmotiv aus den Augen verliert – die grauenhafte Schlaflosigkeit und die daraus resultierende Erschöpfung. Während die Protagonisten spannende Abenteuer erleben, interessanteste Figuren kennenlernen und aberwitzigste Situationen erleben, kommen weder der Humor, die Ernsthaftigkeit der Krankheit noch die atemberaubende Kreativität des Autors (und hier auch insbesondere der Illustratorin Lydia Rode) zu kurz. Ebenso geschickt wie respektvoll und ernst wird sich einem Thema gewidmet, dass viel präsenter sein sollte. Die Ambivalenz von Kreativität und Krankheit, die auf den ersten Blick nicht zusammen zu passen scheinen, zieht sich als Leitmotiv durch das Buch – als ständige Frage, inwiefern das eine das andere beeinflusst. Diese Ambivalenz spiegelt sich in Handlung, Figuren und den Umgebungen ständig wider. Alle Kenner von Zamonien wissen, wie schnell es beim Lesen gelingt, in diese Welt einzutauchen. Diese Reise allerdings geht ins Innenleben der Protagonistin, genauer gesagt in ihr Gehirn und auch hier entsteht ein typischer Moers: Fantasievoll wie immer, aber trotzdem ist hier eine Besonderheit entstanden, die ihren ganz eigenen Zauber enthält. Eine Reihe von Fakten und persönliche Erlebnisse in eine so surreale Umgebung zu verpacken, die dennoch schlüssig ist und vieles scheinbar Unerklärliche erklären kann – das macht Walte Moers für mich zu einem der größten Autoren der Gegenwart!
Melden

Eine ebenso fantastische wie abenteuerliche Reise!

kerstinsbooks am 08.10.2022
Bewertungsnummer: 1801901
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine ebenso fantastische wie abenteuerliche Reise! Dylia, auch bekannt als Prinzessin Insomnia, lebt gut behütet, aber dennoch einsam in einem Schloss eines Königreichs in Zamonien. Eine rätselhafte Krankheit, deren Ursprung sowie Symptome auch die besten Wissenschaftler sich nicht erklären geschweige denn heilen oder zumindest lindern können, bestimmt den Hauptteil ihres kreativen Daseins. Das Hauptsymptom, die Schlaflosigkeit, die sie über viele Nächte hinweg quält, lässt sie zu einer ruhelosen Einsiedlerin werden. Eines Nachts allerdings bekommt sie Besuch von einem zwiespältigen Wesen, einem Nachtmahr namens Havarius Opal, welches ihr verspricht, sie in den Wahnsinn zu treiben, nachdem sie sich zuvor auf eine abenteuerliche Reise begeben haben. Auf dieser Reise geht es ins Innenleben der Protagonistin und für beide hält diese Reise viele Überraschungen bereit. Ein Roman für die Fans der besonderen, bunten Fantasiewelt von Walter Moers ebenso wie für alle, die sich mit dem Thema Schlaflosigkeit auf eine ganz besondere Weise auseinandersetzten möchten. Dieser Roman bietet eine ebenso spannende wie fantasiegeladene Geschichte, die keine Sekunde das Hauptmotiv aus den Augen verliert – die grauenhafte Schlaflosigkeit und die daraus resultierende Erschöpfung. Während die Protagonisten spannende Abenteuer erleben, interessanteste Figuren kennenlernen und aberwitzigste Situationen erleben, kommen weder der Humor, die Ernsthaftigkeit der Krankheit noch die atemberaubende Kreativität des Autors (und hier auch insbesondere der Illustratorin Lydia Rode) zu kurz. Ebenso geschickt wie respektvoll und ernst wird sich einem Thema gewidmet, dass viel präsenter sein sollte. Die Ambivalenz von Kreativität und Krankheit, die auf den ersten Blick nicht zusammen zu passen scheinen, zieht sich als Leitmotiv durch das Buch – als ständige Frage, inwiefern das eine das andere beeinflusst. Diese Ambivalenz spiegelt sich in Handlung, Figuren und den Umgebungen ständig wider. Alle Kenner von Zamonien wissen, wie schnell es beim Lesen gelingt, in diese Welt einzutauchen. Diese Reise allerdings geht ins Innenleben der Protagonistin, genauer gesagt in ihr Gehirn und auch hier entsteht ein typischer Moers: Fantasievoll wie immer, aber trotzdem ist hier eine Besonderheit entstanden, die ihren ganz eigenen Zauber enthält. Eine Reihe von Fakten und persönliche Erlebnisse in eine so surreale Umgebung zu verpacken, die dennoch schlüssig ist und vieles scheinbar Unerklärliche erklären kann – das macht Walte Moers für mich zu einem der größten Autoren der Gegenwart!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Prinzessin Insomnia

von Walter Moers

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Schäffer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Schäffer

Thalia Bremen – Waterfront

Zum Portrait

4/5

Ein zamonisches Märchen zum Einschlafen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer nachts wach liegt und nicht einschlafen kann, sollte sich nicht scheuen zu diesem Buch zu greifen. Entweder ziehen die wunderschönen Illustrationen und die tolle Sprache, in denen diese Geschichte erzählt wird, doch noch den Sandmann an ODER man erlebt mit Prinzessin Dylia und einem seltsamen Nachtmahr ein ganz außergewöhnliches Abenteuer! Dylia hat sich eine ganz besondere Sicht auf die Welt erträumt und das ohne jemals viel zu schlafen. Als sich dann eines Nachts ein kurioses Wesen Dylia zu erkennen gibt, dass sich selbst einen Nachtmahr nennt, beginnt für die schlaflose Prinzessin eine ganz besondere Reise in ihren eigenen Kopf. Geschrieben von einem der herrausragendsten zamonischen Schriftsteller Hildegunst von Mythenmetz und übersetzt von Walter Moers, darf man sich als Leser darauf einstellen in eine Geschichte abzutauchen, wie man sie noch nicht gelesen hat. Dem Leser wird zunächst die Welt der Protagonistin sehr ausführlich vorgestellt, doch trotz all der Dinge, die man nach den ersten hundert Seiten, zu wissen meint, werden die darauffolgenden Wendungen nicht weniger unerwartet. Ich kann bei diesem Buch eine Reise aus Atmosphäre, Abenteuer, Kuriosität und Spannung versprechen und zum Einschlafen (oder auch Wachbleiben) ist es genau das richtige!
4/5

Ein zamonisches Märchen zum Einschlafen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer nachts wach liegt und nicht einschlafen kann, sollte sich nicht scheuen zu diesem Buch zu greifen. Entweder ziehen die wunderschönen Illustrationen und die tolle Sprache, in denen diese Geschichte erzählt wird, doch noch den Sandmann an ODER man erlebt mit Prinzessin Dylia und einem seltsamen Nachtmahr ein ganz außergewöhnliches Abenteuer! Dylia hat sich eine ganz besondere Sicht auf die Welt erträumt und das ohne jemals viel zu schlafen. Als sich dann eines Nachts ein kurioses Wesen Dylia zu erkennen gibt, dass sich selbst einen Nachtmahr nennt, beginnt für die schlaflose Prinzessin eine ganz besondere Reise in ihren eigenen Kopf. Geschrieben von einem der herrausragendsten zamonischen Schriftsteller Hildegunst von Mythenmetz und übersetzt von Walter Moers, darf man sich als Leser darauf einstellen in eine Geschichte abzutauchen, wie man sie noch nicht gelesen hat. Dem Leser wird zunächst die Welt der Protagonistin sehr ausführlich vorgestellt, doch trotz all der Dinge, die man nach den ersten hundert Seiten, zu wissen meint, werden die darauffolgenden Wendungen nicht weniger unerwartet. Ich kann bei diesem Buch eine Reise aus Atmosphäre, Abenteuer, Kuriosität und Spannung versprechen und zum Einschlafen (oder auch Wachbleiben) ist es genau das richtige!

J. Schäffer
  • J. Schäffer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von J. Heintz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Heintz

Thalia Lübeck – Citti Park

Zum Portrait

4/5

Großartig wahnsinnig

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für alle Wortliebhaber. Für alle Walter Moers Fans. Für alle, die auch ein bisschen abgedreht sind. Ein wundersames buntes Abenteuer durch die faszinierende und komplexe Welt der Sprache, der Worte und deren Bedeutung. Wunderschön gestaltet und liebevoll illustriert, wie wir es schon von anderen Walter-Moers-Büchern kennen, aber diesmal von vornherein in Farbe und zwar nicht nur die Bilder! Wir begleiten Prinzessin Insomnia auf einem wundersamen Abenteuer.
4/5

Großartig wahnsinnig

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für alle Wortliebhaber. Für alle Walter Moers Fans. Für alle, die auch ein bisschen abgedreht sind. Ein wundersames buntes Abenteuer durch die faszinierende und komplexe Welt der Sprache, der Worte und deren Bedeutung. Wunderschön gestaltet und liebevoll illustriert, wie wir es schon von anderen Walter-Moers-Büchern kennen, aber diesmal von vornherein in Farbe und zwar nicht nur die Bilder! Wir begleiten Prinzessin Insomnia auf einem wundersamen Abenteuer.

J. Heintz
  • J. Heintz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Prinzessin Insomnia

von Walter Moers

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Prinzessin Insomnia
  • Prinzessin Insomnia