Hortensiensommer

Hortensiensommer

Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hortensiensommer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.2018

Verlag

Heyne

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

»Eine sehr berührende Geschichte, die zeigt, wie Schicksalsschläge einen Menschen verändern können und wie man es mit Liebe und Geduld schafft, alles zu überwinden.« Ratgeber Frau und Familie

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.03.2018

Verlag

Heyne

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,6/11,9/3,1 cm

Gewicht

331 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-42214-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr emotionaler Roman

Bewertung am 24.03.2023

Bewertungsnummer: 1907307

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach ein mega Buch. Die Geschichte um und mit Johanna nimmt einen total mit, es bleibt kein Auge trocken. Musste es in einem Zuge lesen. Guter Schreibstil der Autorin, es liesst sich sehr flüssig . Wirklich eine wunderschöne, aber traurige und sehr emotionale Geschichte.
Melden

Sehr emotionaler Roman

Bewertung am 24.03.2023
Bewertungsnummer: 1907307
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Einfach ein mega Buch. Die Geschichte um und mit Johanna nimmt einen total mit, es bleibt kein Auge trocken. Musste es in einem Zuge lesen. Guter Schreibstil der Autorin, es liesst sich sehr flüssig . Wirklich eine wunderschöne, aber traurige und sehr emotionale Geschichte.

Melden

Ein facettenreicher Sommerroman mit Tiefgang

Circlestones Books Blog am 09.08.2019

Bewertungsnummer: 1236336

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Barfuß im feuchten Gras, die Hände in der Erde, dann bist du glücklich.“ (Zitat Seite 356) Inhalt Johanna Laurien, Mitte 30, ist Gartengestalterin und als „Gartenfee“ bringt sie die Gärten ihrer Kunden zum Blühen. Nur den eigenen Garten vernachlässigt sie, seit ein tragische Unglück sie und ihr Leben völlig aus der Bahn geworfen hat. Kann ihr neuer Mieter Philipp Mey, Lehrer für Mathe und Physik am örtlichen Gymnasium, sie in ihrer Isolation erreichen, etwas, woran ihre Familie und Freunde seit Jahren scheitern? Thema und Genre In diesem Roman geht es um Gärten, Blumen und den malerischen Ort Sommerhausen. Doch er handelt vor allem von Trauer, Schmerz, Isolation, aber auch von Familie, Liebe und Neubeginn. Charaktere Johanna ist Gärtnerin mit Herz und Können und rettet verwahrlosten Gärten, nur für sich selbst hat sie keine Lösung. Leider zwingt sie ihren Weg der absoluten Verdrängung auch ihrer Familie und Freunden auf, was deren Leben nachhaltig belastet. Handlung und Schreibstil Die Geschichte wird von Johanna und Philipp erzählt, wobei die einzelnen Kapitel einander abwechseln. So erfährt der Leser Hintergründe und die Gedanken der beiden Hauptprotagonisten. Wichtige Situationen werden so aus unterschiedlichen Sichtweisen dargestellt. Diese Erzählform macht die Geschichte stimmig und angenehm zu lesen. Die Schilderung der Blumen und Gärten sorgt für Sommerstimmung, die stringente und damit sehr egoistische Haltung der Protagonistin Johanna führt leider zu einigen Längen. Ein kluger Autor sagte einmal zu mir, manchmal müsse man seine Protagonisten einfach loslaufen lassen und schauen, was passiert, denn dann bekommt die Geschichte Eigendynamik. Vielleicht hätte sich dann die durchaus sympathische Gärtnerin Johanna früher aus ihrer starren Isolation gelöst und diesen Stillstand im Selbst wieder in Bewegung gebracht. Fazit Ein facettenreicher Roman, bunt wie ein Sommertag im Garten, durchbrochen von Gewitter und dunklen Wolken.
Melden

Ein facettenreicher Sommerroman mit Tiefgang

Circlestones Books Blog am 09.08.2019
Bewertungsnummer: 1236336
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Barfuß im feuchten Gras, die Hände in der Erde, dann bist du glücklich.“ (Zitat Seite 356) Inhalt Johanna Laurien, Mitte 30, ist Gartengestalterin und als „Gartenfee“ bringt sie die Gärten ihrer Kunden zum Blühen. Nur den eigenen Garten vernachlässigt sie, seit ein tragische Unglück sie und ihr Leben völlig aus der Bahn geworfen hat. Kann ihr neuer Mieter Philipp Mey, Lehrer für Mathe und Physik am örtlichen Gymnasium, sie in ihrer Isolation erreichen, etwas, woran ihre Familie und Freunde seit Jahren scheitern? Thema und Genre In diesem Roman geht es um Gärten, Blumen und den malerischen Ort Sommerhausen. Doch er handelt vor allem von Trauer, Schmerz, Isolation, aber auch von Familie, Liebe und Neubeginn. Charaktere Johanna ist Gärtnerin mit Herz und Können und rettet verwahrlosten Gärten, nur für sich selbst hat sie keine Lösung. Leider zwingt sie ihren Weg der absoluten Verdrängung auch ihrer Familie und Freunden auf, was deren Leben nachhaltig belastet. Handlung und Schreibstil Die Geschichte wird von Johanna und Philipp erzählt, wobei die einzelnen Kapitel einander abwechseln. So erfährt der Leser Hintergründe und die Gedanken der beiden Hauptprotagonisten. Wichtige Situationen werden so aus unterschiedlichen Sichtweisen dargestellt. Diese Erzählform macht die Geschichte stimmig und angenehm zu lesen. Die Schilderung der Blumen und Gärten sorgt für Sommerstimmung, die stringente und damit sehr egoistische Haltung der Protagonistin Johanna führt leider zu einigen Längen. Ein kluger Autor sagte einmal zu mir, manchmal müsse man seine Protagonisten einfach loslaufen lassen und schauen, was passiert, denn dann bekommt die Geschichte Eigendynamik. Vielleicht hätte sich dann die durchaus sympathische Gärtnerin Johanna früher aus ihrer starren Isolation gelöst und diesen Stillstand im Selbst wieder in Bewegung gebracht. Fazit Ein facettenreicher Roman, bunt wie ein Sommertag im Garten, durchbrochen von Gewitter und dunklen Wolken.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hortensiensommer

von Ulrike Sosnitza

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Liesel Layda

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Liesel Layda

Thalia Meißen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein typischer Roman. Was für ein Geheimnis verbirgt Johanna ? Und was hat der neue Nachbar Phillip damit zu tun? Dies erfährt der Leser erst am Ende des Buches! Sehr zu empfehlen!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kein typischer Roman. Was für ein Geheimnis verbirgt Johanna ? Und was hat der neue Nachbar Phillip damit zu tun? Dies erfährt der Leser erst am Ende des Buches! Sehr zu empfehlen!

Liesel Layda
  • Liesel Layda
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Hortensiensommer

von Ulrike Sosnitza

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hortensiensommer