Andy Warhol. Subjektivität & Oberfläche

Andy Warhol. Subjektivität & Oberfläche

Buch (Taschenbuch)

32,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Was hat die Haut, als äusserste Hülle und gro¿sstes Organ des menschlichen Subjekts mit der von Andy Warhol zelebrierten Oberfläche zu tun? Inwiefern können die Auswirkungen der menschlichen Existenz im Zeitalter der Elektrizita¿t mit Warhols Subjektivita¿tsbegriff in Verbindung gebracht werden? Es gibt viele Fragen und Diskussionen über den weltberühmten Pop-Art-Künstler, Fragen nach seiner Absicht und über die Bedeutungen seines Werks, die oftmals gegensätzlich und ambivalent erscheinen. In diesem Buch wird die Subjektivität bei Andy Warhol, die er mit unterschiedlichen Vorgehensweisen zu negieren versuchte, mit dem von Warhol so oft benutzten Begriff der Oberfläche gegenübergestellt und auf unterschiedlichen Ebenen diskutiert.

Christina Tschopp ist 1988 in Freiburg im Üechtland geboren und hat 2016 ihren Master in Kunstgeschichte, sowie Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Universität Freiburg (i.Ü.) abgeschlossen. Mit ihrer Masterarbeit wagte sie einen Versuch, genauer hinter die von Andy Warhol zelebrierte Oberfläche zu blicken.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.04.2017

Verlag

AV Akademikerverlag

Seitenzahl

92

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.04.2017

Verlag

AV Akademikerverlag

Seitenzahl

92

Maße (L/B/H)

22/15/0,6 cm

Gewicht

155 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-330-51700-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Andy Warhol. Subjektivität & Oberfläche