Wege nach Lyonesse

Wege nach Lyonesse

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der erfolgreiche Investmentbanker Ben Whitcombe verliert erst seinen Job und gleich darauf auch Frau und Wohnung. Ganz unten angekommen, macht er sich auf den Weg von Budapest nach London, um dort neu anzufangen. Aber die Reise verläuft anders als geplant. Ben merkt, dass er von einer geheimnisvollen Bruderschaft verfolgt wird: Sie hinterlassen ihm merkwürdige Nachrichten und sind ihm immer einen Schritt voraus. Wer sind sie? Gefährliche Verschwörer, harmlose Spinner oder Freunde, die ihn auf die Probe stellen wollen?
Ben beginnt, über sein Verhalten und seine Werte nachzudenken und begreift allmählich, dass Familie und Freundschaft wichtiger sind als Erfolg und Prestige ...

Burkhard Sonntag ist Arzt und lebt in Baden-Württemberg.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

296

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

296

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,8 cm

Gewicht

404 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7448-1758-5

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auf der Suche ..

Bewertung aus Brühl am 17.07.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch einen Zufall auf dieses Buch gestoßen, habe ich es bestellt, mit dem Lesen angefangen, und bin Ben Whitcombe in zwei Zügen bis zum Ende gefolgt. Spannend, detailreich und doch so frei, dass die eigene Phantasie genug Platz zur Entfaltung hatte. Danke für diese Erfahrungen!!! Packend aber auch dadurch, dass der Weg zum Ende der Geschichte (ist es wirklich ein Ende?) zwar immer wieder neu vorausgeahnt werden kann, es Burkhard Sonntag aber gelingt, scheinbare Nebenpersonen in den Fokus zu setzen und anderes, von dem der Leser vermutet, dass es entscheidend werden könnte, links liegen zu lassen. Wenn ich mir vorstelle, dieses Buch in einer Verfilmung zu erleben, dann wäre das ein wunderbares Kinoerlebnis in jeder Beziehung. Alleine die Schauplätze, im Buch größtenteils so detailliert beschrieben, dass man diese (wenn man sie kennt) sofort vor dem inneren Auge sehen und erleben kann. Aber auch dem Leser unbekannte Orte gewinnen in wenigen Sätzen Leben. Alles in Allen: ein tolles Buch, großartige Eindrücke und auch genügend Ansätze das eigene Ich kritisch zu hinterfragen. Wieviel von Ben Whitcombe und seinem Weg steckt in mir und meiner Umgebung? Ich denke, mehr als man sich eingestehen mag. Abschließend möchte ich mich dem letzten Satz einer anderen Besprechung zu diesem Buch anschließen: „Nach der Lektüre des Romans sehnt man sich nach einem guten Freund, der einen den Weg zu der geheimen Bruderschaft von Lyonesse weist …“

Auf der Suche ..

Bewertung aus Brühl am 17.07.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch einen Zufall auf dieses Buch gestoßen, habe ich es bestellt, mit dem Lesen angefangen, und bin Ben Whitcombe in zwei Zügen bis zum Ende gefolgt. Spannend, detailreich und doch so frei, dass die eigene Phantasie genug Platz zur Entfaltung hatte. Danke für diese Erfahrungen!!! Packend aber auch dadurch, dass der Weg zum Ende der Geschichte (ist es wirklich ein Ende?) zwar immer wieder neu vorausgeahnt werden kann, es Burkhard Sonntag aber gelingt, scheinbare Nebenpersonen in den Fokus zu setzen und anderes, von dem der Leser vermutet, dass es entscheidend werden könnte, links liegen zu lassen. Wenn ich mir vorstelle, dieses Buch in einer Verfilmung zu erleben, dann wäre das ein wunderbares Kinoerlebnis in jeder Beziehung. Alleine die Schauplätze, im Buch größtenteils so detailliert beschrieben, dass man diese (wenn man sie kennt) sofort vor dem inneren Auge sehen und erleben kann. Aber auch dem Leser unbekannte Orte gewinnen in wenigen Sätzen Leben. Alles in Allen: ein tolles Buch, großartige Eindrücke und auch genügend Ansätze das eigene Ich kritisch zu hinterfragen. Wieviel von Ben Whitcombe und seinem Weg steckt in mir und meiner Umgebung? Ich denke, mehr als man sich eingestehen mag. Abschließend möchte ich mich dem letzten Satz einer anderen Besprechung zu diesem Buch anschließen: „Nach der Lektüre des Romans sehnt man sich nach einem guten Freund, der einen den Weg zu der geheimen Bruderschaft von Lyonesse weist …“

Unsere Kund*innen meinen

Wege nach Lyonesse

von Burkhard Sonntag

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wege nach Lyonesse