Auf ewig dein
Band 1
Artikelbild von Auf ewig dein
Eva Völler

1. Auf ewig dein - Time School, Band 1 (Gekürzt)

Auf ewig dein - Time School Band 1

Auf ewig dein

Time School - Band 1.

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Auf ewig dein

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Merete Brettschneider

Spieldauer

7 Stunden und 20 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.07.2017

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Merete Brettschneider

Spieldauer

7 Stunden und 20 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.07.2017

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

99

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783838785905

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

38 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine bezaubernde Fortsetzung der Zeitenzauber Trilogie

Die Zeilenflüsterin aus Neunkirchen am 30.03.2018

Bewertungsnummer: 1093836

Bewertet: Hörbuch-Download

Endlich geht es weiter mit Anna und Sebastiano! Ich liebe die Zeitenzauber Trilogie und habe mich riesig gefreut, als ich gehört habe, dass Eva Völler jetzt eine neue Trilogie schreibt, die an die Zeitenzauber Bücher anknüpft. In „Time School - Auf Ewig dein“ sind Anna und Sebastiano erwachsen geworden und haben eine „Zeitreiseschule“ gegründet und somit geht es jetzt nicht mehr nur um Anno und Sebastiano sondern auch um deren „Schüler“ Fatima, Ole und Walter. Die drei kommen aus unterschiedlichen Zeiten, Ländern und Epochen und alleine das macht die Sache schon sehr spannend und witzig. In Zeitenzauber war ich schon von dem Schreibstil von Eva Völler verzaubert. Sie schreibt so bildhaft und kann geschichtliche und geographische Details so spannend rüberbringen, dass man das Gefühl hat live dabei zu sein. Die Gespräche sind sehr gefühlvoll und die Schlagabtausche bestimmter Charaktere sehr humorvoll beschrieben. Auch sprachlich ist das Buch ein Vergnügen. Der Wechsel zwischen der modernen Sprache und der jeweiligen Vergangenheit ist wunderbar angepass und auch den Unterschied zwischen s reich und arm hört man wunderbar heraus. Einzig die Beziehung von Anna und Sebastiano ist mir ein bisschen zu viel heile Welt. Ich habe diesen Teil als Hardcover und als Hörbuch und finde beides toll. Das Hörbuch wird von Merete Brettschneider gesprochen, die eine erfahrene Hörbuchsprecherin ist. An die Stimme musste ich mich erst einmal gewöhnen, weil es bei Zeitenzauber noch eine andere Sprecherin war. Das einzige was mir nicht gefallen hat ist die Stimme von Sebastiano. Die klingt mir hier zu „hart“. An diese Stimme konnte ich mich einfach nicht gewöhnen. Ich konnte mir darunter keinen jungen, liebevollen Mann vorstellen, sondern eher einen älteren, raubauzigen Kerl. Alles in allem ist Time School 1 eine bezaubernde Fortsetzung der Zeitenzauber Trilogie (mit vielen humorvollen Stellen) und ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände.
Melden

Eine bezaubernde Fortsetzung der Zeitenzauber Trilogie

Die Zeilenflüsterin aus Neunkirchen am 30.03.2018
Bewertungsnummer: 1093836
Bewertet: Hörbuch-Download

Endlich geht es weiter mit Anna und Sebastiano! Ich liebe die Zeitenzauber Trilogie und habe mich riesig gefreut, als ich gehört habe, dass Eva Völler jetzt eine neue Trilogie schreibt, die an die Zeitenzauber Bücher anknüpft. In „Time School - Auf Ewig dein“ sind Anna und Sebastiano erwachsen geworden und haben eine „Zeitreiseschule“ gegründet und somit geht es jetzt nicht mehr nur um Anno und Sebastiano sondern auch um deren „Schüler“ Fatima, Ole und Walter. Die drei kommen aus unterschiedlichen Zeiten, Ländern und Epochen und alleine das macht die Sache schon sehr spannend und witzig. In Zeitenzauber war ich schon von dem Schreibstil von Eva Völler verzaubert. Sie schreibt so bildhaft und kann geschichtliche und geographische Details so spannend rüberbringen, dass man das Gefühl hat live dabei zu sein. Die Gespräche sind sehr gefühlvoll und die Schlagabtausche bestimmter Charaktere sehr humorvoll beschrieben. Auch sprachlich ist das Buch ein Vergnügen. Der Wechsel zwischen der modernen Sprache und der jeweiligen Vergangenheit ist wunderbar angepass und auch den Unterschied zwischen s reich und arm hört man wunderbar heraus. Einzig die Beziehung von Anna und Sebastiano ist mir ein bisschen zu viel heile Welt. Ich habe diesen Teil als Hardcover und als Hörbuch und finde beides toll. Das Hörbuch wird von Merete Brettschneider gesprochen, die eine erfahrene Hörbuchsprecherin ist. An die Stimme musste ich mich erst einmal gewöhnen, weil es bei Zeitenzauber noch eine andere Sprecherin war. Das einzige was mir nicht gefallen hat ist die Stimme von Sebastiano. Die klingt mir hier zu „hart“. An diese Stimme konnte ich mich einfach nicht gewöhnen. Ich konnte mir darunter keinen jungen, liebevollen Mann vorstellen, sondern eher einen älteren, raubauzigen Kerl. Alles in allem ist Time School 1 eine bezaubernde Fortsetzung der Zeitenzauber Trilogie (mit vielen humorvollen Stellen) und ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände.

Melden

Leider konnte mich das Buch nicht verzaubern...

Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 04.11.2017

Bewertungsnummer: 1060014

Bewertet: Hörbuch-Download

"Auf ewig dein: Time School" ist der erste Band einer neuen Reihe – und gleichzeitig der vierte Band einer alten, nämlich der "Zeitenzauber"-Trilogie von Eva Völler. Im Mittelpunkt stehen wieder Anna und Sebastiano, die beiden Protagonisten aus "Zeitenzauber", aber man kann die neue Reihe auch lesen, ohne die alte zu kennen. Ich habe das gekürzte Hörbuch gehört, kann also in meiner Rezension nur darauf eingehen. Möglicherweise wäre mein Eindruck leicht anders ausgefallen, hätte ich das Buch gelesen oder ein ungekürztes Hörbuch gehört. So richtig warm bin ich nämlich nicht mit dem (Hör-)Buch geworden, obwohl mir die Sprecherin sehr gut gefallen hat. Ich fühlte mich mehrmals an andere Zeitreise-Geschichten erinnert, mir fehlte das Aha-Erlebnis – der Eindruck, etwas ganz Neues und Unverbrauchtes zu lesen. Ein paar Ideen fand ich zwar durchaus witzig und originell, aber im Großen und Ganzen war ich leider etwas enttäuscht. Mir fehlte das Gefühl, wirklich einzutauchen in die Zeit Heinrichs des VIII, was vor allem daran lag, dass mir Heinrich selber sehr überzogen und auf wenige Charaktereigenschaften reduziert vorkam. Wir reden hier von einem Mann, der zwei seiner Ehefrauen hinrichten ließ und darüber hinaus zigtausenden von Menschen durch seine Erlasse den Tod brachte, aber im Buch wirkt er auf mich wie eine ziemliche Witzfigur. Etwas mehr Tiefgang hätte ich mir gewünscht, auch wenn es ein Kinderbuch ist. (Vielleicht wäre ein anderer Monarch da eine passendere Wahl gewesen?) Die Charaktere fand ich überwiegend eher flach. Die junge Haremsdame Fatima ist natürlich eine glutäugige Schönheit, die die Männer geziert aufreizend um den Finger wickelt. Der Wikinger Ole ist ein Draufgänger, der schnell das Schwert zückt, gerne säuft und aussieht, wie man sich so einen Hünen von Wikinger eben vorstellt. Mit Anna und Sebastiano selber konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden. Es ist zwar viel die Rede davon, wie sehr sie sich lieben und begehren, aber mitempfunden habe ich das nur selten. Das wäre vielleicht anders, würde ich die beiden schon aus der "Zeitenzauber"-Trilogie kennen? Meine Lieblingscharaktere waren eher die schrulligen Randfiguren, die waren nämlich zum Teil wirklich toll geschrieben! Und der schüchternde Walter, den man einfach ins Herz schließen muss. Die Handlung erschien mir oft wenig langatmig, ein Großteil des Konflikts aufgesetzt und unnötig. Viel des Herzschmerzes und des Dramas hätten sich in meinen Augen ganz einfach vermeiden lassen, so dass sich bei mir keine echte Spannung aufbauen wollte. Zwar wird an einer Stelle gesagt, dass man die nahe liegende Lösung nicht riskieren könne, aber das war für mich nicht schlüssig. Verstärkt wird das noch dadurch, dass die Protagonisten aus irgendeinem Grund nicht miteinander reden. So hat Anna eine Vision, erzählt den anderen aber nicht davon, weil... Ja, warum eigentlich? Für ein Kinderbuch fand ich auch nicht passend, dass Anna und Sebastiano mehrmals am liebsten übereinander herfallen würden, weil zwei Tage Abstinenz anscheinend schon zu viel sind. Viele Entwicklungen waren meines Erachtens sehr offensichtlich, aber es gab dann doch zwei große Wendungen, die ich nicht kommen sehen habe – oder jedenfalls nicht so. Mir war zwar klar, dass es gegen Ende eine Wendung geben muss, aber ich hatte sie mir anders vorgestellt! An sich ist das natürlich gut, aber es wirkte auf mich zu konstruiert. Der Schreibstil ist locker und flüssig, mit einer guten Prise Humor und, man möge es mir verzeihen, jeder Menge Kitsch. Ich will das Buch hier wirklich nicht schlecht reden – ich kann mir vorstellen, dass der Schreibstil die Altersgruppe wunderbar anspricht und unterhält! Aber es gibt Kinderbücher, die kann man noch gut lesen, wenn man drei- oder viermal so alt ist wie die Zielgruppe, und es gibt Bücher, da ist es nicht unbedingt so. Fazit: Leider wollte der Funke bei mir nicht so recht überspringen. Die Charaktere konnten mich überwiegend nicht wirklich bewegen, die Handlung erschien mir nicht immer schlüssig und leider kam auch die Spannung nur selten bei mir an. Aber. Das Buch wird ab 12 Jahren empfohlen und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Geschichte in dem Alter geliebt hätte. "Auf ewig dein" ist jedoch ein Buch, für dass ich mich deutlich zu alt fühlte. Dafür alleine würde ich dem Buch jedoch keine Sterne abziehen (das wäre nicht fair!), aber meines Empfindens hat es auch als reines Kinderbuch Schwächen.
Melden

Leider konnte mich das Buch nicht verzaubern...

Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 04.11.2017
Bewertungsnummer: 1060014
Bewertet: Hörbuch-Download

"Auf ewig dein: Time School" ist der erste Band einer neuen Reihe – und gleichzeitig der vierte Band einer alten, nämlich der "Zeitenzauber"-Trilogie von Eva Völler. Im Mittelpunkt stehen wieder Anna und Sebastiano, die beiden Protagonisten aus "Zeitenzauber", aber man kann die neue Reihe auch lesen, ohne die alte zu kennen. Ich habe das gekürzte Hörbuch gehört, kann also in meiner Rezension nur darauf eingehen. Möglicherweise wäre mein Eindruck leicht anders ausgefallen, hätte ich das Buch gelesen oder ein ungekürztes Hörbuch gehört. So richtig warm bin ich nämlich nicht mit dem (Hör-)Buch geworden, obwohl mir die Sprecherin sehr gut gefallen hat. Ich fühlte mich mehrmals an andere Zeitreise-Geschichten erinnert, mir fehlte das Aha-Erlebnis – der Eindruck, etwas ganz Neues und Unverbrauchtes zu lesen. Ein paar Ideen fand ich zwar durchaus witzig und originell, aber im Großen und Ganzen war ich leider etwas enttäuscht. Mir fehlte das Gefühl, wirklich einzutauchen in die Zeit Heinrichs des VIII, was vor allem daran lag, dass mir Heinrich selber sehr überzogen und auf wenige Charaktereigenschaften reduziert vorkam. Wir reden hier von einem Mann, der zwei seiner Ehefrauen hinrichten ließ und darüber hinaus zigtausenden von Menschen durch seine Erlasse den Tod brachte, aber im Buch wirkt er auf mich wie eine ziemliche Witzfigur. Etwas mehr Tiefgang hätte ich mir gewünscht, auch wenn es ein Kinderbuch ist. (Vielleicht wäre ein anderer Monarch da eine passendere Wahl gewesen?) Die Charaktere fand ich überwiegend eher flach. Die junge Haremsdame Fatima ist natürlich eine glutäugige Schönheit, die die Männer geziert aufreizend um den Finger wickelt. Der Wikinger Ole ist ein Draufgänger, der schnell das Schwert zückt, gerne säuft und aussieht, wie man sich so einen Hünen von Wikinger eben vorstellt. Mit Anna und Sebastiano selber konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden. Es ist zwar viel die Rede davon, wie sehr sie sich lieben und begehren, aber mitempfunden habe ich das nur selten. Das wäre vielleicht anders, würde ich die beiden schon aus der "Zeitenzauber"-Trilogie kennen? Meine Lieblingscharaktere waren eher die schrulligen Randfiguren, die waren nämlich zum Teil wirklich toll geschrieben! Und der schüchternde Walter, den man einfach ins Herz schließen muss. Die Handlung erschien mir oft wenig langatmig, ein Großteil des Konflikts aufgesetzt und unnötig. Viel des Herzschmerzes und des Dramas hätten sich in meinen Augen ganz einfach vermeiden lassen, so dass sich bei mir keine echte Spannung aufbauen wollte. Zwar wird an einer Stelle gesagt, dass man die nahe liegende Lösung nicht riskieren könne, aber das war für mich nicht schlüssig. Verstärkt wird das noch dadurch, dass die Protagonisten aus irgendeinem Grund nicht miteinander reden. So hat Anna eine Vision, erzählt den anderen aber nicht davon, weil... Ja, warum eigentlich? Für ein Kinderbuch fand ich auch nicht passend, dass Anna und Sebastiano mehrmals am liebsten übereinander herfallen würden, weil zwei Tage Abstinenz anscheinend schon zu viel sind. Viele Entwicklungen waren meines Erachtens sehr offensichtlich, aber es gab dann doch zwei große Wendungen, die ich nicht kommen sehen habe – oder jedenfalls nicht so. Mir war zwar klar, dass es gegen Ende eine Wendung geben muss, aber ich hatte sie mir anders vorgestellt! An sich ist das natürlich gut, aber es wirkte auf mich zu konstruiert. Der Schreibstil ist locker und flüssig, mit einer guten Prise Humor und, man möge es mir verzeihen, jeder Menge Kitsch. Ich will das Buch hier wirklich nicht schlecht reden – ich kann mir vorstellen, dass der Schreibstil die Altersgruppe wunderbar anspricht und unterhält! Aber es gibt Kinderbücher, die kann man noch gut lesen, wenn man drei- oder viermal so alt ist wie die Zielgruppe, und es gibt Bücher, da ist es nicht unbedingt so. Fazit: Leider wollte der Funke bei mir nicht so recht überspringen. Die Charaktere konnten mich überwiegend nicht wirklich bewegen, die Handlung erschien mir nicht immer schlüssig und leider kam auch die Spannung nur selten bei mir an. Aber. Das Buch wird ab 12 Jahren empfohlen und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Geschichte in dem Alter geliebt hätte. "Auf ewig dein" ist jedoch ein Buch, für dass ich mich deutlich zu alt fühlte. Dafür alleine würde ich dem Buch jedoch keine Sterne abziehen (das wäre nicht fair!), aber meines Empfindens hat es auch als reines Kinderbuch Schwächen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Auf ewig dein

von Eva Völler

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lisa Dauch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Dauch

Thalia Magdeburg – Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Es geht spannend weiter...

Bewertet: Hörbuch (CD)

Nachdem mich die "Zeitenzauber" Trilogie absolut verzaubert hatte, musste ich unbedingt hören wie es mit Anna & Sebastiano weitergeht. Die neue "Auf ewig" Reihe knüpft da an, wo "Zeitenzauber" aufhörte. Das einzige Manko für mich: die Sprecherin. Mich stört leider, dass für diese Hörbücher jetzt Merete Brettschneider genommen wurde. Wegen Annina Braunmiller-Jest war ich so begeistert und verzaubert! Und jetzt muss man sich umgewöhnen. Trotz alledem ist die Story gewohnt packend und romantisch. Darum viel es mir nicht besonders schwer mich auch hierfür zu begeistern.
4/5

Es geht spannend weiter...

Bewertet: Hörbuch (CD)

Nachdem mich die "Zeitenzauber" Trilogie absolut verzaubert hatte, musste ich unbedingt hören wie es mit Anna & Sebastiano weitergeht. Die neue "Auf ewig" Reihe knüpft da an, wo "Zeitenzauber" aufhörte. Das einzige Manko für mich: die Sprecherin. Mich stört leider, dass für diese Hörbücher jetzt Merete Brettschneider genommen wurde. Wegen Annina Braunmiller-Jest war ich so begeistert und verzaubert! Und jetzt muss man sich umgewöhnen. Trotz alledem ist die Story gewohnt packend und romantisch. Darum viel es mir nicht besonders schwer mich auch hierfür zu begeistern.

Lisa Dauch
  • Lisa Dauch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexandra Pärschke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Pärschke

Mayersche Herford

Zum Portrait

5/5

Nicht einfach nur eine Time-School...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie hat mich vollends überzeugt. Ich war schon damals traurig, dass es nach dem dritten Band nicht weiter geht und habe mich dann umsomehr gefreut, als die neue Trilogie angekündigt wurde. Wegen dem Titel war ich erst ein wenig skeptisch, weil es doch sehr kindlich klang. Schon nach den ersten Seiten wird aber klar, dass es trotzdem weiterhin heiß her geht... Sebastiano und Anna haben mitlerweile einen Weg gefunden gezielt in der Zeit zu reisen. Dabei helfen ihnen ihre Schüler, die aus verschiedenen Epochen kommen und angelernt werden selbst einmal Zeitwächter zu werden. Am Hof von König Heinrich in England wird dann allerdings schnell klar, dass irgendwas mit ihrer Mission nicht zu stimmen scheint und sie sich mit alten Feinden beschäftigen müssen, die sie längst tot gelaubt hatten. Unheimlich spannend, mit viel Witz, Tempo und einer weiterhin überzeugenden Liebesgeschichte erzählt die Autoren in gewohnt realistischem Umfeld eine tolle Zeitreisegeschichte. Ein ums andere Mal wurden mir die Umgebungsbeschreibungen über die Epoche auch mal zu viel, trotzdem eine absolute Leseempfehlung!!
5/5

Nicht einfach nur eine Time-School...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie hat mich vollends überzeugt. Ich war schon damals traurig, dass es nach dem dritten Band nicht weiter geht und habe mich dann umsomehr gefreut, als die neue Trilogie angekündigt wurde. Wegen dem Titel war ich erst ein wenig skeptisch, weil es doch sehr kindlich klang. Schon nach den ersten Seiten wird aber klar, dass es trotzdem weiterhin heiß her geht... Sebastiano und Anna haben mitlerweile einen Weg gefunden gezielt in der Zeit zu reisen. Dabei helfen ihnen ihre Schüler, die aus verschiedenen Epochen kommen und angelernt werden selbst einmal Zeitwächter zu werden. Am Hof von König Heinrich in England wird dann allerdings schnell klar, dass irgendwas mit ihrer Mission nicht zu stimmen scheint und sie sich mit alten Feinden beschäftigen müssen, die sie längst tot gelaubt hatten. Unheimlich spannend, mit viel Witz, Tempo und einer weiterhin überzeugenden Liebesgeschichte erzählt die Autoren in gewohnt realistischem Umfeld eine tolle Zeitreisegeschichte. Ein ums andere Mal wurden mir die Umgebungsbeschreibungen über die Epoche auch mal zu viel, trotzdem eine absolute Leseempfehlung!!

Alexandra Pärschke
  • Alexandra Pärschke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Auf ewig Dein / Time School Band 1

von Eva Völler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Auf ewig dein