Zur Hölle mit der Kohle

Zur Hölle mit der Kohle

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zur Hölle mit der Kohle

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/1,8 cm

Gewicht

346 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7448-6987-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

"Wahnsinn eines Rockstars"

Bewertung aus Landsberg am 05.09.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein (flotter) Roman auf 247 Seiten, mit 34 Kapiteln. kurzer Plot: Jam, mit bürgerlichem Namen, Benjamin Frederik Kaczinski, Frontman der Band "BiggerThanLife", lebt das ausschweifende Leben eines Rockstars... Caroline Christensen, geschieden, Mutter eines 5 Jahre alten Sohnes (Magnus), arbeitet als weiblicher Bodyguard. Jam ist ihr neuer "Schützling", und Caro übernimmt damit auch zwangsläufig andere Aufgaben... sie ist "Laufbursche", "Kindermädchen", "Butler", "Retterin in allen Lebenslagen"... kurzum "Ein Mädchen für ALLES"! Dann beginnt die Europatournee, angesetzt sind 28 Konzerte, in 15 Länder, in neun Wochen. Doch dann in Prag, die ersten "Probleme", die Konzerthalle wurde nicht bezahlt... und die Tour seht auf der Kippe. Alex Binder (Al), der Manager, ist wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr zu erreichen... Schon bald ist die Steuerfahndung Hannover hinter Jam her, genauer gesagt, Diplom Fachwirt Jens Oltmann, seine Tochter Lisa ist ein großer Fan der Band, als Vater ist er genervt davon, und somit sieht er es als zusätzliche Chance der Band zu schaden... Jam erkennt, dass es wohl nicht so schlau von ihm war, Al blind zu vertrauen, und alles" BLANKO" zu unterschreiben. Er hat jetzt nicht nur kein Geld mehr, sondern auch einen Haftbefehl am Hals... Caro will Jam nicht im Stich lassen, und so beginnt "eine Reise"... Al muss gefunden werden, dazu schrecken sie auch nicht vor Einbruch, und Autodiebstahl zurück... Und da kein Geld mehr da ist, begibt sich Jam auf seine "Punk - Zeit" zurück, als Straßenmusiker und mit schlafen auf der Parkbank... und es führt ihn nach 15 Jahren sogar zu einem Besuch in sein Elternhaus zurück... Trotz der "Schwierigkeiten"... er hat sich schon lange nicht mehr so "FREI" gefühlt... Mein Fazit: Ein wirklich "tolles Lesevergnügen", mit einem angenehmen, flüssigen, spritzigen und sehr modernden Schreibstil. Die Geschichte ist auf keiner Seite langweilig, sondern pure Unterhaltung! Das Buch hat ein super Preis - Leistung - Verhältnis! 5. Sterne!

"Wahnsinn eines Rockstars"

Bewertung aus Landsberg am 05.09.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein (flotter) Roman auf 247 Seiten, mit 34 Kapiteln. kurzer Plot: Jam, mit bürgerlichem Namen, Benjamin Frederik Kaczinski, Frontman der Band "BiggerThanLife", lebt das ausschweifende Leben eines Rockstars... Caroline Christensen, geschieden, Mutter eines 5 Jahre alten Sohnes (Magnus), arbeitet als weiblicher Bodyguard. Jam ist ihr neuer "Schützling", und Caro übernimmt damit auch zwangsläufig andere Aufgaben... sie ist "Laufbursche", "Kindermädchen", "Butler", "Retterin in allen Lebenslagen"... kurzum "Ein Mädchen für ALLES"! Dann beginnt die Europatournee, angesetzt sind 28 Konzerte, in 15 Länder, in neun Wochen. Doch dann in Prag, die ersten "Probleme", die Konzerthalle wurde nicht bezahlt... und die Tour seht auf der Kippe. Alex Binder (Al), der Manager, ist wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr zu erreichen... Schon bald ist die Steuerfahndung Hannover hinter Jam her, genauer gesagt, Diplom Fachwirt Jens Oltmann, seine Tochter Lisa ist ein großer Fan der Band, als Vater ist er genervt davon, und somit sieht er es als zusätzliche Chance der Band zu schaden... Jam erkennt, dass es wohl nicht so schlau von ihm war, Al blind zu vertrauen, und alles" BLANKO" zu unterschreiben. Er hat jetzt nicht nur kein Geld mehr, sondern auch einen Haftbefehl am Hals... Caro will Jam nicht im Stich lassen, und so beginnt "eine Reise"... Al muss gefunden werden, dazu schrecken sie auch nicht vor Einbruch, und Autodiebstahl zurück... Und da kein Geld mehr da ist, begibt sich Jam auf seine "Punk - Zeit" zurück, als Straßenmusiker und mit schlafen auf der Parkbank... und es führt ihn nach 15 Jahren sogar zu einem Besuch in sein Elternhaus zurück... Trotz der "Schwierigkeiten"... er hat sich schon lange nicht mehr so "FREI" gefühlt... Mein Fazit: Ein wirklich "tolles Lesevergnügen", mit einem angenehmen, flüssigen, spritzigen und sehr modernden Schreibstil. Die Geschichte ist auf keiner Seite langweilig, sondern pure Unterhaltung! Das Buch hat ein super Preis - Leistung - Verhältnis! 5. Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Zur Hölle mit der Kohle

von Stefan Mühlfried

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zur Hölle mit der Kohle