Preußische Zündnadelgewehre in Deutschland 1861 - 1871 und die Aptierung nach Beck

Preußische Zündnadelgewehre in Deutschland 1861 - 1871 und die Aptierung nach Beck

Leitfaden für Sammler

Buch (Taschenbuch)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Preußische Zündnadelgewehre in Deutschland 1861 - 1871 und die Aptierung nach Beck

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,99 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Das Buch schließt inhaltlich an das 2016 erschienene Buch "Preußische Zündnadelgewehre - Leitfaden für angehende Sammler und Schützen" an.
Preußen hatte frühzeitig erkannt, dass die ab 1841 gefertigten und ab 1848 bei der Infanterie eingeführten Zündnadelgewehre seinem Heer eine Überlegenheit über die Armeen aller anderen deutschen Staaten verschaffen konnten.
Trotz vieler Tests entschloss sich nach 1848 kein deutscher Staat zur Einführung von Zündnadelgewehren. Preußen ließ sich davon nicht weiter beeinflussen und rüstete bis etwa 1860 seine Infanterie mit Zündnadelgewehren aus. Da zur gleichen Zeit Versuche scheiterten, die Militärverfassung des Deutschen Bundes zu ändern, gelang es Preußen ab etwa 1861, durch Zündnadelverträge und Militärkonventionen Einfluss auf die Armeen vieler nord- und mitteldeutscher Staaten zu gewinnen.
Nach der Gründung des Norddeutschen Bundes wurden Dreyse-Gewehre bei allen deutschen Staaten (bis auf Bayern, das eigene Wege ging) eingeführt. Vorgestellt werden mit diesem Buch die dort eingeführten Zündnadelgewehre, die oft durch Umbau aus Vorderladern entstanden sind. Ausführlich eingegangen wird auf die Bewaffnung in Sachsen, das nach dem Prager Frieden von 1866 zwangsweise dem Norddeutschen Bund beitreten und seine Armee nach preußischem Vorbild neu bewaffnen und formieren musste und dazu Zündnadelgewehre aus Preußen übernahm.
In einem eigenen Abschnitt wird auf den Umbau, die sogenannte Aptierung, der Zündnadelwaffen nach Beck eingegangen. Basierend auf preußischen Vorschriften und Archivmaterial werden sowohl der zeitliche Ablauf in Preußen und Sachsen als auch der Umfang der Änderungen an den Waffen beschrieben.
In Anlagen sind preußische, württembergische, hessische und sächsische Vorschriften zu Truppenstempeln auf Zündnadelwaffen abgedruckt. Außerdem wird hier erstmalig die vollständige preußische Vorschrift zum Umbau der Büchse M/54 (Pikenbüchse) zum Zündnadel-Pioniergewehr u/M veröffentlicht.

Wolfgang Finze:
Jahrgang 1949, Studium der Physik. Aktiver Vorderlader- und Zündnadelgewehr-Schütze, Verfasser zahlreicher Beiträge in der Zeitschrift "VISIER" und im VISIER-Special zu Waffentechnik, Waffengeschichte und zur Geschichte des Deutschen Schützenbundes. Vom Verband für Waffentechnik und Geschichte (VdW) bestellter Sachverständiger für Deutsche Ordonnanzwaffen und deutsche Sportwaffen bis 1945.

Autor dreier Bücher über preußische Zündnadelgewehre:
"Preußische Zündnadelgewehre: Leitfaden für angehende Sammler und Schützen" (200 Seiten, ISBN-13: 978-3739201085)
"Preußische Zündnadelgewehre in Deutschland 1861 - 1871 und die Aptierung nach Beck: Leitfaden für Sammler (224 Seiten, ISBN-13: 978-3744894135)
"Schießen mit preußischen Zündnadelgewehren: Tipps zur Handhabung, Pflege und zur Munition" (56 Seiten, ISBN-13: 978-3752812305)

Autor eines Buches über französische Zündnadelgewehre:
"Chassepot-Zündnadelgewehre: Hinweise und Tipps für Sammler und Schützen" (124 Seiten, ISBN 978-3752829136)

Herausgeber der "Edition historischer Texte zur Schießpraxis in deutschen Schützenvereinen der Zeit vor 1900". Bisher sind in dieser Edition erschienen:
- Kommentierte Neuauflagen des von Heinrich Kummer verfassten und 1862 erschienenen Buches "Der praktische Büchsenschütze" (ISBN-13: 978-3848264292)
- Neuauflage des von C.C. Beyer verfassten und 1844 erschienenen Buches
"Meine Erfahrungen bei dem Scheibenschießen: Eine praktische Anleitung für angehende Scheibenschützen". (ISBN-13: 978-3738622577)
- Erfahrungen und Betrachtungen - Ausgewählte Artikel zu Waffentechnik, Munition und Schießpraxis aus der Deutschen Schützen- und Wehrzeitung der Jahre 1872 bis 1881 (ISBN-13: 978-3752876710)

Gemeinsam mit Joachim Görtz Autor des Buches
"Fremde Gewehre in Deutschen Diensten" (108 Seien, ISBN-13: 978-3831146093)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.09.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.09.2017

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,3 cm

Gewicht

331 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7448-9413-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Preußische Zündnadelgewehre in Deutschland 1861 - 1871 und die Aptierung nach Beck