Nachtspiel: Thriller

Nachtspiel: Thriller

Thriller

Buch (Kunststoff-Einband)

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel ist tödlich!

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer zuvor grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter kurz darauf das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Kriminalkommissar Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist ...

Details

Verkaufsrang

47362

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.11.2017

Verlag

Kafel Verlag

Seitenzahl

348

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47362

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

01.11.2017

Verlag

Kafel Verlag

Seitenzahl

348

Maße (L/B/H)

20,3/13,4/3,2 cm

Gewicht

401 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-944676-09-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Er spielt gerne, vor allem in der Nacht.

Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 16.02.2021

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Wer gerne Thriller liest, die rechtsmedizinische Fälle enthalten, dem möchte ich "Nachtspiel" von Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ans Herz legen, der im Oktober 2017 erschien. Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler ermitteln zusammen in Köln. Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist … In diesem Thriller werden die Schrecken der Nacht enthüllt, 346 Seiten Nervenkitzel, Spannung und Thrill haben mich in eine düstere Traumwelt entführt. Tödliche Spiele, vor allem in der Nacht und zwei gut ausgeprägte Protagonisten sorgen für ein spannendes Lesevergnügen. Julia und Florian verstehen sich in jeder Situation und arbeiten Hand in Hand. Beiden bei ihren Ermittlungen zu begleiten macht nicht nur Spaß, ich kann dessen Gefühle und Handlungen oftmals sehr gut nachvollziehen. Beide sind mir wichtig sehr sympathisch. Der flüssige und lebendige Schreibstil fesselt, diese temporeiche Handlung ist wieder rasant und spannend. Cliffhanger an den richtigen Stellen sorgen für Neugier, wechselnder Perspektivenwechsel für Abwechslung. Julias Schatten der Vergangenheit lässt sie nicht zur Ruhe kommen, denn sie leidet schwer an den Verlust ihres Bruders Michael, der vor 15 Jahren brutal ermordet wurde. Der Täter wurde nie gefasst und ihre Mutter kann mit dem Schicksal einfach nicht abschließen. Julia wird von Schuldgefühlen und Alpträumen geplagt, neuerdings hört sie Stimmen ihres Bruders, die sie in ihren Alpträumen heimsuchen. Sie zweifelt immer mehr an ihrem Verstand und schiebt dies auf Überarbeitung. Unerwartete Wendungen und ein genialer Plot sorgen für Kopfkino, mir hat dieser Teil wieder sehr gut gefallen.

Er spielt gerne, vor allem in der Nacht.

Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 16.02.2021
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Wer gerne Thriller liest, die rechtsmedizinische Fälle enthalten, dem möchte ich "Nachtspiel" von Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ans Herz legen, der im Oktober 2017 erschien. Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und Kriminalkommissar Florian Kessler ermitteln zusammen in Köln. Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist … In diesem Thriller werden die Schrecken der Nacht enthüllt, 346 Seiten Nervenkitzel, Spannung und Thrill haben mich in eine düstere Traumwelt entführt. Tödliche Spiele, vor allem in der Nacht und zwei gut ausgeprägte Protagonisten sorgen für ein spannendes Lesevergnügen. Julia und Florian verstehen sich in jeder Situation und arbeiten Hand in Hand. Beiden bei ihren Ermittlungen zu begleiten macht nicht nur Spaß, ich kann dessen Gefühle und Handlungen oftmals sehr gut nachvollziehen. Beide sind mir wichtig sehr sympathisch. Der flüssige und lebendige Schreibstil fesselt, diese temporeiche Handlung ist wieder rasant und spannend. Cliffhanger an den richtigen Stellen sorgen für Neugier, wechselnder Perspektivenwechsel für Abwechslung. Julias Schatten der Vergangenheit lässt sie nicht zur Ruhe kommen, denn sie leidet schwer an den Verlust ihres Bruders Michael, der vor 15 Jahren brutal ermordet wurde. Der Täter wurde nie gefasst und ihre Mutter kann mit dem Schicksal einfach nicht abschließen. Julia wird von Schuldgefühlen und Alpträumen geplagt, neuerdings hört sie Stimmen ihres Bruders, die sie in ihren Alpträumen heimsuchen. Sie zweifelt immer mehr an ihrem Verstand und schiebt dies auf Überarbeitung. Unerwartete Wendungen und ein genialer Plot sorgen für Kopfkino, mir hat dieser Teil wieder sehr gut gefallen.

Der Täter "spielt" in der Nacht mir dir!

Niknak am 15.11.2017

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Inhalt: (Klappentext) "Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel endet tödlich! Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Kriminalkommissar Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist …" Mein Kommentar: Dies ist der zweite Band rund um Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, aber man kann ihn auch ohne Probleme lesen, wenn man "Mooresschwärze" noch nicht kennt. Da ich schon einige Bücher der Autorin Catherine Shepherd gelesen habe, kenne ich ihren Schreibstil bereits und mag ihn sehr gerne. Das Buch fesselt den Leser und lässt ihn nicht so schnell wieder los. Sie schreibt flüssig und sehr packend. Außerdem gibt es im Buch auch immer wieder überraschende Wendungen, sodass man der Lösung des Falles nicht so schnell näherkommt. Die Autorin schafft es den Leser bis zum Schluss an die Geschichte zu fesseln und man kann auch bis zum Schluss miträtseln wer der Täter ist, aber man kommt nicht so schnell drauf. Und dies obwohl die kurzen Kapitel zum Teil auch aus der Sicht des Täters geschrieben sind. So bekommt man einen Einblick in seine Handlungsewise. Sie baut einen tollen Spannungsbogen auf und behält diesen bis zum Schluss bei, wobei sich die Spannung eigentlich sogar noch von Kapitel zu Kapitel steigert. Die Protagonisten sind toll dargestellt und man fiebert mit ihnen mit und versucht den Fall zu klären. Vor allem Julia ist einem mit ihrer sympathischen Art ans Herz gewachsen und man leidet mit ihren Alpträumen mit. Aber auch die anderen Protagonisten haben einen gut ausgearbeiteten Charakter, der nach und nach zum Tragen kommt. Mich wundert es immer, wie es die Autorin schafft sich von Band zu Band zu steigern und dem Leser immer neue Geschichten mit viel Spannung zu bieten, aber sie bringt es immer wieder fertig. Auch dieser Band ist so toll und spannend geschrieben, dass ich mir denke, was soll als nächstes kommen, aber ich denke, dass es ihr sicher wieder gelingen wird, mich zu überzeugen und zu überraschen. Mein Fazit: Ein wirklich sehr gelungener Thriller, mit einem tollen Spannungsaufbau, er den Leser nicht so schnell wieder loslässt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Ganz liebe Grüße, Niknak

Der Täter "spielt" in der Nacht mir dir!

Niknak am 15.11.2017
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Inhalt: (Klappentext) "Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel endet tödlich! Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Kriminalkommissar Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist …" Mein Kommentar: Dies ist der zweite Band rund um Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, aber man kann ihn auch ohne Probleme lesen, wenn man "Mooresschwärze" noch nicht kennt. Da ich schon einige Bücher der Autorin Catherine Shepherd gelesen habe, kenne ich ihren Schreibstil bereits und mag ihn sehr gerne. Das Buch fesselt den Leser und lässt ihn nicht so schnell wieder los. Sie schreibt flüssig und sehr packend. Außerdem gibt es im Buch auch immer wieder überraschende Wendungen, sodass man der Lösung des Falles nicht so schnell näherkommt. Die Autorin schafft es den Leser bis zum Schluss an die Geschichte zu fesseln und man kann auch bis zum Schluss miträtseln wer der Täter ist, aber man kommt nicht so schnell drauf. Und dies obwohl die kurzen Kapitel zum Teil auch aus der Sicht des Täters geschrieben sind. So bekommt man einen Einblick in seine Handlungsewise. Sie baut einen tollen Spannungsbogen auf und behält diesen bis zum Schluss bei, wobei sich die Spannung eigentlich sogar noch von Kapitel zu Kapitel steigert. Die Protagonisten sind toll dargestellt und man fiebert mit ihnen mit und versucht den Fall zu klären. Vor allem Julia ist einem mit ihrer sympathischen Art ans Herz gewachsen und man leidet mit ihren Alpträumen mit. Aber auch die anderen Protagonisten haben einen gut ausgearbeiteten Charakter, der nach und nach zum Tragen kommt. Mich wundert es immer, wie es die Autorin schafft sich von Band zu Band zu steigern und dem Leser immer neue Geschichten mit viel Spannung zu bieten, aber sie bringt es immer wieder fertig. Auch dieser Band ist so toll und spannend geschrieben, dass ich mir denke, was soll als nächstes kommen, aber ich denke, dass es ihr sicher wieder gelingen wird, mich zu überzeugen und zu überraschen. Mein Fazit: Ein wirklich sehr gelungener Thriller, mit einem tollen Spannungsaufbau, er den Leser nicht so schnell wieder loslässt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Ganz liebe Grüße, Niknak

Unsere Kund*innen meinen

Nachtspiel: Thriller

von Catherine Shepherd

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Nachtspiel: Thriller