Der Codex Manesse

Inhaltsverzeichnis




1. Einführung

2. Entstehungskontext



Das Werk Johannes Hadlaubs

Historische Verortung: Die Familie Manesse undJohannes Hadlaub

Schrift und Bildmerkmale, Hinweise auf ZürcherSchreiber

Suche nach der Schreiberwerkstatt


3. Herstellung und Aufbau des Codex


Herstellungsprozess

Aufbau des Codex nach Ranghierarchie der Autoren

Verherrlichung der Stauferzeit: Kaiser Heinrich,König Konrad der Junge

Binnenstrukturierung des Codex



4. Die Autorenbilder


Vorlagen, Inspirationsquellen

Bildtypen, Variationen der Bildelemente

Die Kategorie ‹historischer Autor›


5. Der Textbestand


Höfische Liebesdichtung: Der Minnesang

Höfische Liebe jenseits der Geschlechterrollen: Der von Kürenberg

Höfische Liebe als Dienst an einer unerreichbarenDame: Friedrich von Hausen

Liebe alsherzeliebe: Walther von der Vogelweide

Höfische Liebe im Zerrbild gegenhöfischer Welt: Neidhart

Höfische Liebe und Formartistik: Konrad vonWürzburg

Sangsprüche – Kunst der unbehausten, fahrendenDichter?

Darstellung des fahrenden Dichters als Allegorie dermenschlichen Lebensreise: Der Tannhäuser



6. Gebrauchsfunktion und Besitzgeschichte


Literaturverzeichnis

Anmerkungen zu den Primärtexten und Übersetzungen

Dank

Personenregister

Register geographischer Begriffe

Bildnachweis
Band 2882

Der Codex Manesse

Geschichte, Bilder, Lieder

Buch (Taschenbuch)

9,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Codex Manesse

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 7,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.03.2018

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18/11,9/1,2 cm

Beschreibung

Rezension

"Spannendes, kleines Büchlein, schön gegliedert und mit guten Erläuterungen der Bilder."

Reihn-Necker-Zeitung, Martin Krauß

„Wunderbar kompaktes Bändchen“

Welt am Sonntag/Literarische Welt

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.03.2018

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18/11,9/1,2 cm

Gewicht

144 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-72134-2

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Codex Manesse



  • 1. Einführung

    2. Entstehungskontext



    Das Werk Johannes Hadlaubs

    Historische Verortung: Die Familie Manesse undJohannes Hadlaub

    Schrift und Bildmerkmale, Hinweise auf ZürcherSchreiber

    Suche nach der Schreiberwerkstatt


    3. Herstellung und Aufbau des Codex


    Herstellungsprozess

    Aufbau des Codex nach Ranghierarchie der Autoren

    Verherrlichung der Stauferzeit: Kaiser Heinrich,König Konrad der Junge

    Binnenstrukturierung des Codex



    4. Die Autorenbilder


    Vorlagen, Inspirationsquellen

    Bildtypen, Variationen der Bildelemente

    Die Kategorie ‹historischer Autor›


    5. Der Textbestand


    Höfische Liebesdichtung: Der Minnesang

    Höfische Liebe jenseits der Geschlechterrollen: Der von Kürenberg

    Höfische Liebe als Dienst an einer unerreichbarenDame: Friedrich von Hausen

    Liebe alsherzeliebe: Walther von der Vogelweide

    Höfische Liebe im Zerrbild gegenhöfischer Welt: Neidhart

    Höfische Liebe und Formartistik: Konrad vonWürzburg

    Sangsprüche – Kunst der unbehausten, fahrendenDichter?

    Darstellung des fahrenden Dichters als Allegorie dermenschlichen Lebensreise: Der Tannhäuser



    6. Gebrauchsfunktion und Besitzgeschichte


    Literaturverzeichnis

    Anmerkungen zu den Primärtexten und Übersetzungen

    Dank

    Personenregister

    Register geographischer Begriffe

    Bildnachweis