Bonjour Deutschland!

Bonjour Deutschland!

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Bonjour Deutschland!

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Seit über 30 Jahren lebt die gebürtige Französin Martine Lestrat in Deutschland. Schon einiges hat sie in dieser Zeit mit den Deutschen und der deutschen Sprache erlebt: Was versteckt sich zum Beispiel hinter der kurzen Feststellung «Es zieht!»? Wer zieht denn? Und was wird überhaupt gezogen? Hat die Aufforderung «Warten Sie ruhig hier» mit ihrem lebhaften Temperament zu tun? Sind die beiden Weltkriege immer noch präsent im deutsch-französischen Alltag, und wie wurde mit ihr als ausländischer Kollegin am Arbeitsplatz umgegangen? Wie kam sie mit der deutschen Umarmung klar und … ist sie überhaupt eine «echte» Französin?
Lustige und nachdenklich machende Geschichten – humorvoll betrachtet und geschrieben

Martine Lestrat, geboren 1959, zog mit 24 Jahren von Frankreich nach Deutschland. Ihr Studium der Sozialpädagogik finanzierte sie durch zahlreiche Jobs und ihre pädagogische Mitarbeit bei deutsch-französischen Begegnungen und Fortbildungen. Sprache(n) und Schreiben haben sie damals schon begeistert. Nach ihrer Ausbildung zur Gesundheitsberaterin bot sie unter anderem Seminare an und hielt Vorträge. Später war sie wieder als Sozialpädagogin tätig und fing an, ihre Erfahrungen in Deutschland aufzuschreiben.
Mit Humor statt erhobenem Zeigefinger möchte die Autorin kulturelle Differenzen aufzeigen.
Lustige und nachdenklich machende Geschichten – humorvoll betrachtet und geschrieben.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.11.2017

Herausgeber

Elvea Verlag

Verlag

Epubli

Seitenzahl

176

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.11.2017

Herausgeber

Elvea Verlag

Verlag

Epubli

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19,4/12,8/1,1 cm

Gewicht

181 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7450-4151-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein wirklich tolles Buch über eine Französin, die nach Deutschland gezogen ist

Jeanette Lube aus Magdeburg am 07.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2019 im ELVEA Verlag und beinhaltet 299 Seiten. Martine Lestrat ist gebürtige Französin und lebt seit über 30 Jahren in Deutschland. In dieser Zeit hat sie einiges mit den Deutschen und der deutschen Sprache erlebt, zum Beispiel was sich hinter der kurzen Feststellung „Es zieht!“ versteckt… Wer zieht denn? Und was wird überhaupt gezogen? Wenn gesagt ist „Warten Sie ruhig hier“, meint man dann, dass der andere ein lebhaftes Temperament hat? Sie stellt sich die Frage, ob die beiden Weltkriege immer noch im deutsch-französischen Alltag präsent sind und erzählt, wie mit ihr als ausländischer Kollegin am Arbeitsplatz umgegangen wurde. Kam Martine mit der deutschen Umarmung klar und… ist sie überhaupt eine „echte“ Französin? In diesem Buch finden wir lustige und nachdenklich machende Geschichten, die humorvoll betrachtet und geschrieben sind. Ich habe dieses Buch in der Sonderedition Großdruck gelesen und muss sagen, dass ich hellauf begeistert bin! Da liest es sich gleich nochmal so gut! Das Cover ist ein echter Hingucker und der Eifelturm, den ich sehr liebe, und der mich regelrecht vom Cover anleuchtet, hat mich angelockt, dieses Buch unbedingt haben zu wollen. Ich liebe Frankreich und so war es mir ein Bedürfnis, ein Buch, das von einer gebürtigen Französin, die nach Deutschland gezogen ist, lesen zu wollen. Die Autorin Martine Lestrat hat einen wirklich tollen Schreibstil und hat so wunderbare Erlebnisse aufgeschrieben, dass ich total fasziniert von diesem Buch bin. Ich finde es sehr interessant, wie sie Deutschland erlebt hat, als sie hier ankam und dass sie kein Wort deutsch konnte. Als sie dann die deutsche Sprache gelernt hat, ist sie über viele Begriffe gestolpert und konnte sie nicht nachvollziehen. Ja, das kann ich verstehen. Es gibt ja auch so viele Begriffe, die das Gleiche bedeuten. Ich finde es einfach toll, dass man nur vom Zuhören eine Sprache erlernen kann. Ich hatte in der Schule eine Freundin, die kam damals aus Polen und konnte kein Wort deutsch und das fand ich damals auch sehr interessant. Ich habe ihr dann immer viel erklärt. Auch die Vorurteile, die oftmals gegenüber Ausländern bestehen, hat sie aus ihrer Sicht geschildert. Da müssen sich bestimmt viele an ihre eigene Nase fassen! Es handelt sich hier um viele kleine Anekdoten, die sehr spaßig erzählt wurden. Dieses Buch habe ich an einem Abend in einem Rutsch gelesen und habe mich prächtig amüsiert. Es regt aber auch sehr zum Nachdenken an. Als ich selbst in Frankreich gewesen bin, habe ich auch erkennen müssen, dass einige Franzosen Vorurteile den Deutschen gegenüber haben. Ich hoffe sehr, dass sich das in Zukunft ändern wird, aber da müssen eben alle an sich arbeiten. Was ist eigentlich ein „richtiger“ Deutscher, Franzose, Russe… ? Kann man diese Frage überhaupt beantworten? Ich musste des Öfteren schmunzeln und finde, dass Martine Lestrat hier wirklich toll beschrieben hat, wie sie alles erlebt hat. Ich bin begeistert von diesem Buch und empfehle es euch sehr gern weiter. Ich hatte wunderbare Lesemomente und habe viel gelernt. Merci für dieses Lesevergnügen der besonderen Art!

Ein wirklich tolles Buch über eine Französin, die nach Deutschland gezogen ist

Jeanette Lube aus Magdeburg am 07.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2019 im ELVEA Verlag und beinhaltet 299 Seiten. Martine Lestrat ist gebürtige Französin und lebt seit über 30 Jahren in Deutschland. In dieser Zeit hat sie einiges mit den Deutschen und der deutschen Sprache erlebt, zum Beispiel was sich hinter der kurzen Feststellung „Es zieht!“ versteckt… Wer zieht denn? Und was wird überhaupt gezogen? Wenn gesagt ist „Warten Sie ruhig hier“, meint man dann, dass der andere ein lebhaftes Temperament hat? Sie stellt sich die Frage, ob die beiden Weltkriege immer noch im deutsch-französischen Alltag präsent sind und erzählt, wie mit ihr als ausländischer Kollegin am Arbeitsplatz umgegangen wurde. Kam Martine mit der deutschen Umarmung klar und… ist sie überhaupt eine „echte“ Französin? In diesem Buch finden wir lustige und nachdenklich machende Geschichten, die humorvoll betrachtet und geschrieben sind. Ich habe dieses Buch in der Sonderedition Großdruck gelesen und muss sagen, dass ich hellauf begeistert bin! Da liest es sich gleich nochmal so gut! Das Cover ist ein echter Hingucker und der Eifelturm, den ich sehr liebe, und der mich regelrecht vom Cover anleuchtet, hat mich angelockt, dieses Buch unbedingt haben zu wollen. Ich liebe Frankreich und so war es mir ein Bedürfnis, ein Buch, das von einer gebürtigen Französin, die nach Deutschland gezogen ist, lesen zu wollen. Die Autorin Martine Lestrat hat einen wirklich tollen Schreibstil und hat so wunderbare Erlebnisse aufgeschrieben, dass ich total fasziniert von diesem Buch bin. Ich finde es sehr interessant, wie sie Deutschland erlebt hat, als sie hier ankam und dass sie kein Wort deutsch konnte. Als sie dann die deutsche Sprache gelernt hat, ist sie über viele Begriffe gestolpert und konnte sie nicht nachvollziehen. Ja, das kann ich verstehen. Es gibt ja auch so viele Begriffe, die das Gleiche bedeuten. Ich finde es einfach toll, dass man nur vom Zuhören eine Sprache erlernen kann. Ich hatte in der Schule eine Freundin, die kam damals aus Polen und konnte kein Wort deutsch und das fand ich damals auch sehr interessant. Ich habe ihr dann immer viel erklärt. Auch die Vorurteile, die oftmals gegenüber Ausländern bestehen, hat sie aus ihrer Sicht geschildert. Da müssen sich bestimmt viele an ihre eigene Nase fassen! Es handelt sich hier um viele kleine Anekdoten, die sehr spaßig erzählt wurden. Dieses Buch habe ich an einem Abend in einem Rutsch gelesen und habe mich prächtig amüsiert. Es regt aber auch sehr zum Nachdenken an. Als ich selbst in Frankreich gewesen bin, habe ich auch erkennen müssen, dass einige Franzosen Vorurteile den Deutschen gegenüber haben. Ich hoffe sehr, dass sich das in Zukunft ändern wird, aber da müssen eben alle an sich arbeiten. Was ist eigentlich ein „richtiger“ Deutscher, Franzose, Russe… ? Kann man diese Frage überhaupt beantworten? Ich musste des Öfteren schmunzeln und finde, dass Martine Lestrat hier wirklich toll beschrieben hat, wie sie alles erlebt hat. Ich bin begeistert von diesem Buch und empfehle es euch sehr gern weiter. Ich hatte wunderbare Lesemomente und habe viel gelernt. Merci für dieses Lesevergnügen der besonderen Art!

Erinnerungen einer norddeutschen Französin

Alais am 11.12.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über die großen und kleinen Kulturschocks, die Menschen in einem anderen Land erleben können, wurden schon viele humorvolle Bücher geschrieben, doch nur wenige wirken so authentisch, nachdenklich und zugleich unterhaltsam wie dieses autobiographische Buch von Martine Lestrat. Kurzweilig und anekdotenhaft erzählt die Autorin, wie die Liebe sie von Frankreich nach Deutschland führte, wo sie sich tapfer der Aufgabe stellte, die deutsche Sprache zu erlernen. Sie begegnete dem erstaunlich selbstverständlichen Schubladendenken, mit dem leider sicherlich viele, die in ein anderes Land ziehen, in ihrer neuen Heimat konfrontiert sind, und sprachlichen Phänomenen, die zu einem völlig unterschiedlichen Verhältnis zu den Dingen des Alltags wie beispielsweise dem Toilettengang führen können ... Der Leser erfährt, welche desaströse Wirkung eine typisch deutsche Umarmung haben kann, und ich freute mich über viele Stellen, an denen ich herzhaft lachen, oft aber auch etwas lernen konnte. Die Autorin, die sich selbst inzwischen als eine "norddeutsche Französin" sieht, wirkt sympathisch, offen und inspirierend und analysiert ihre ersten Begegnungen in ihrer neuen Heimat mit viel Feingefühl und auch selbstkritischem Blick. Ein heiteres Buch mit lustigen Aha-Effekten, das ich mit sehr viel Freude las!

Erinnerungen einer norddeutschen Französin

Alais am 11.12.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über die großen und kleinen Kulturschocks, die Menschen in einem anderen Land erleben können, wurden schon viele humorvolle Bücher geschrieben, doch nur wenige wirken so authentisch, nachdenklich und zugleich unterhaltsam wie dieses autobiographische Buch von Martine Lestrat. Kurzweilig und anekdotenhaft erzählt die Autorin, wie die Liebe sie von Frankreich nach Deutschland führte, wo sie sich tapfer der Aufgabe stellte, die deutsche Sprache zu erlernen. Sie begegnete dem erstaunlich selbstverständlichen Schubladendenken, mit dem leider sicherlich viele, die in ein anderes Land ziehen, in ihrer neuen Heimat konfrontiert sind, und sprachlichen Phänomenen, die zu einem völlig unterschiedlichen Verhältnis zu den Dingen des Alltags wie beispielsweise dem Toilettengang führen können ... Der Leser erfährt, welche desaströse Wirkung eine typisch deutsche Umarmung haben kann, und ich freute mich über viele Stellen, an denen ich herzhaft lachen, oft aber auch etwas lernen konnte. Die Autorin, die sich selbst inzwischen als eine "norddeutsche Französin" sieht, wirkt sympathisch, offen und inspirierend und analysiert ihre ersten Begegnungen in ihrer neuen Heimat mit viel Feingefühl und auch selbstkritischem Blick. Ein heiteres Buch mit lustigen Aha-Effekten, das ich mit sehr viel Freude las!

Unsere Kund*innen meinen

Bonjour Deutschland!

von Martine Lestrat

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bonjour Deutschland!