The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Thriller - Das Buch zum Film-Blockbuster - ab 14. Mai auf Netflix

eBook

8,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

eBook (ePUB)

8,99 €

Hörbuch-Download

ab 10,00 €

Beschreibung

Die Blockbuster-Verfilmung des SPIEGEL-Bestsellers seit dem 14. Mai 2021 auf Netflix: mit Amy Adams, Julianne Moore und Gary Oldman in den Hauptrollen!

»Der fesselndste Thriller, den ich seit 'Gone Girl' gelesen habe. A.J. Finn ist ein kühner Debütautor - meisterhaft.« Tess Gerritsen

Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken - und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen - Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ...

»Dieses Buch von A.J. Finn ist ein Knaller. Der Autor hat ein Händchen für glaubwürdige Protagonisten und nimmt sich die Zeit, sie den Lesern nahezubringen.«

A. J. Finn hat für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften geschrieben - u.a. für die »Los Angeles Times«, »Washington Post« und das »Times Literary Supplement (UK)«. Er ist in New York geboren, hat aber zehn Jahre in England gelebt, bevor er nach New York zurückkehrte. Sein Debütroman »The Woman in the Window« sorgte vor Veröffentlichung weltweit für Furore, wird in 41 Sprachen übersetzt und derzeit von Fox verfilmt.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.03.2018

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.03.2018

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

544 (Printausgabe)

Dateigröße

1459 KB

Originaltitel

The Woman in the Window

Übersetzer

Christoph Göhler

Sprache

Deutsch

EAN

9783641220952

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

29 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

3,5 Sterne

Liz am 12.03.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kann die vernichtenden 1-Stern-Bewertungen nicht ganz nachvollziehen. Ja, man taucht stark in den monotonen Alltag der Figur ein. Ja, da reihen sich Alkohol, Filme und anfangs die Spionage der Nachbarn aneinander; vermutlich beabsichtigt. Nein, ganz langweilig ist es nicht, denn nach und nach entwickelt sich nicht nur Spannung, sondern man erfährt auch von den Umständen, die die Figur zu dem gemacht hat, was sie ist. Man kann darüber streiten, ob alle Ideen vollständig ausformuliert sind (ich hätte mir etwas mehr Spionage gewünscht bzw. das hätte mich interessiert), aber ich habe definitiv schon Schlechteres gelesen.

3,5 Sterne

Liz am 12.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kann die vernichtenden 1-Stern-Bewertungen nicht ganz nachvollziehen. Ja, man taucht stark in den monotonen Alltag der Figur ein. Ja, da reihen sich Alkohol, Filme und anfangs die Spionage der Nachbarn aneinander; vermutlich beabsichtigt. Nein, ganz langweilig ist es nicht, denn nach und nach entwickelt sich nicht nur Spannung, sondern man erfährt auch von den Umständen, die die Figur zu dem gemacht hat, was sie ist. Man kann darüber streiten, ob alle Ideen vollständig ausformuliert sind (ich hätte mir etwas mehr Spionage gewünscht bzw. das hätte mich interessiert), aber ich habe definitiv schon Schlechteres gelesen.

Spannender, geheimnisvoller Thriller

Bewertung aus Schwandorf am 19.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Wow, für mich ein besonderer Thriller, ohne viel Gewalt, dafür mit Spannung und Wendungen pur. Klapptext: Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ... Endlich wieder einmal ein Thriller der mir persönlich unter die Haut geht, und für mich das verspricht was einen Psychothriller aus macht. Anfangs versteht man noch nicht viel was Anna passiert ist, aber nach und nach wird aufgedeckt was hinter dem Ganzen eigentlich steckt. Anna, selbst Kinderpsychologin, leider an Agoraphobie. Man wird mit dem Krankheitsbild vertraut gemacht und leider mit Anna. Man wird immer weiter in die Geschicht mit hineingerissen durch Wendungen mit denen man nicht gerechnet hätte. Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und abwechslungsreich geschrieben. Ich fand das Buch wirklich sehr fesselnd und habe schon länger keinen so guten Psychothriller mehr gelesen. Wer es eher brutaler und blutiger mag, für den ist dieses Buch eher nicht geeignet. Ich hingegen bevorzuge Bücher bei denen man selbst mitdenken muss, und unvorhergesehene Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat. Absolute Leseempfehlung meinerseits.

Spannender, geheimnisvoller Thriller

Bewertung aus Schwandorf am 19.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wow, für mich ein besonderer Thriller, ohne viel Gewalt, dafür mit Spannung und Wendungen pur. Klapptext: Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ... Endlich wieder einmal ein Thriller der mir persönlich unter die Haut geht, und für mich das verspricht was einen Psychothriller aus macht. Anfangs versteht man noch nicht viel was Anna passiert ist, aber nach und nach wird aufgedeckt was hinter dem Ganzen eigentlich steckt. Anna, selbst Kinderpsychologin, leider an Agoraphobie. Man wird mit dem Krankheitsbild vertraut gemacht und leider mit Anna. Man wird immer weiter in die Geschicht mit hineingerissen durch Wendungen mit denen man nicht gerechnet hätte. Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und abwechslungsreich geschrieben. Ich fand das Buch wirklich sehr fesselnd und habe schon länger keinen so guten Psychothriller mehr gelesen. Wer es eher brutaler und blutiger mag, für den ist dieses Buch eher nicht geeignet. Ich hingegen bevorzuge Bücher bei denen man selbst mitdenken muss, und unvorhergesehene Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat. Absolute Leseempfehlung meinerseits.

Unsere Kund*innen meinen

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

von A. J. Finn

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von A. Ferreira

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Ferreira

Thalia Essen

Zum Portrait

4/5

Der Geist in jeder Flasche?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannendes Buch über eine traumatisierte Protagonistin, die an sich selbst zweifelt... Was tut man wenn die Welt einem nicht mehr glaubt? Und wer spielt hier das perfide Spielchen mit ihr? Sehr spannend aufgebaut und erst am Ende aufgelöst. Was ich erwähnenswert finde ist, dass die Protagonistin ihr Selbstbewusstsein und Logisches Denken hauptsächlich durch den Konsum von Substanzen schafft. Ob das jetzt eine gute Message ist sei dahin gestellt.... Trotz der fehlenden Unterstützung klärt sie den "Fall" auf.
4/5

Der Geist in jeder Flasche?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannendes Buch über eine traumatisierte Protagonistin, die an sich selbst zweifelt... Was tut man wenn die Welt einem nicht mehr glaubt? Und wer spielt hier das perfide Spielchen mit ihr? Sehr spannend aufgebaut und erst am Ende aufgelöst. Was ich erwähnenswert finde ist, dass die Protagonistin ihr Selbstbewusstsein und Logisches Denken hauptsächlich durch den Konsum von Substanzen schafft. Ob das jetzt eine gute Message ist sei dahin gestellt.... Trotz der fehlenden Unterstützung klärt sie den "Fall" auf.

A. Ferreira
  • A. Ferreira
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anja Hardt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Hardt

Mayersche Dormagen

Zum Portrait

4/5

Spannend bis zum Schluss!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anna Fox ist selbst Kinderpsychologin doch nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie ihr Haus nicht mehr. Da Mann und Tochter getrennt von ihr Leben, beschäftigt sie sich mit dem beobachten von Nachbarn und vertreibt sich die Zeit mit erhöhtem Alkokol und Tablettenkonsum. Doch eines Tages beobachtet sie durch das Fenster einen Mord. Niemand glaubt ihr und auch Anna beginnt selbst an ihrem Verstand zu zweifeln.Ist sie verrückt, hat sie halluziniert oder ist es doch wahr? Auch als Leser ist man unsicher und wird geschickt durch eine permanente unterschwellige Spannung verwirrt. Ruhige Schreibweise aber dennoch sehr packend !
4/5

Spannend bis zum Schluss!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anna Fox ist selbst Kinderpsychologin doch nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie ihr Haus nicht mehr. Da Mann und Tochter getrennt von ihr Leben, beschäftigt sie sich mit dem beobachten von Nachbarn und vertreibt sich die Zeit mit erhöhtem Alkokol und Tablettenkonsum. Doch eines Tages beobachtet sie durch das Fenster einen Mord. Niemand glaubt ihr und auch Anna beginnt selbst an ihrem Verstand zu zweifeln.Ist sie verrückt, hat sie halluziniert oder ist es doch wahr? Auch als Leser ist man unsicher und wird geschickt durch eine permanente unterschwellige Spannung verwirrt. Ruhige Schreibweise aber dennoch sehr packend !

Anja Hardt
  • Anja Hardt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

von A. J. Finn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?