Das dunkle Netz
Band 2
Mark Becker Band 2

Das dunkle Netz

Thriller

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

15,00 €

Das dunkle Netz

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.02.2018

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

277

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.02.2018

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

277

Maße (L/B/H)

21,1/13,6/2,7 cm

Gewicht

351 g

Auflage

2018

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2280-5

Weitere Bände von Mark Becker

  • Blutfährte
    Blutfährte Silvia Stolzenburg
    Band 1

    Blutfährte

    von Silvia Stolzenburg

    Buch

    15,00 €

    (14)

  • Das dunkle Netz
    Das dunkle Netz Silvia Stolzenburg
    Band 2

    Das dunkle Netz

    von Silvia Stolzenburg

    Buch

    15,00 €

    (12)

  • Falschspiel
    Falschspiel Silvia Stolzenburg
    Band 3

    Falschspiel

    von Silvia Stolzenburg

    Buch

    15,00 €

    (11)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Beste Unterhaltung...

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 27.04.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Das dunkle Netz“ ist der zweite Band der Reihe um den Feldjäger der Bundeswehr Mark Becker und die Ermittlerin der Stuttgarter Kripo Lisa Schäfer. Die beiden sind ein Paar wie Pech und Schwefel, ein Paar wie es unterschiedlicher nicht sein könnte. Auf der einen Seite Mark Becker, der es mit den Vorschriften nicht immer sehr genau nimmt. Und auf der anderen Seite Lisa Schäfer, die Polizistin, die immer korrekt sein will, aber Mark Becker, dennoch, wenn auch ungerne, immer wieder deckt bei seinen Eskapaden. Trotz, oder gerade weil sie so unterschiedlich sind, sind sie als Ermittlerteam nahezu unschlagbar. Vorab möchte ich anmerken, dass sich die beiden bisherigen Teile der Reihe, auch gut alleine Lesen lassen, auch ohne Kenntnis des anderen Teils. Wie man es von Silvia Stolzenburg gewohnt ist, sind die Figuren und die Schauplätze sehr bildhaft beschrieben, so dass man das Gefühl hat neben den beiden zu stehen und mit zu ermitteln. Apropos mitermitteln, das macht die Autorin dem Leser sehr schwer, denn Dank großartig eingefügter Wendungen, kommt der Leser immer wieder auf neue Verdächtige. So ist es jedes Mal so, wenn man sich freut nun den Täter gefunden zu haben, macht Silvia Stolzenburg dem Leser einen Strich durch die Rechnung und man kann seinen Täter wieder einmal von der Liste streichen. Man bemerkt in nahezu jedem Satz die sehr gute Recherchearbeit der Autorin und das macht ihre Story sehr authentisch. Gut gefallen haben mir auch wieder die Dialoge die echt wirken. Die Spannung ist von Beginn an auf einem recht hohen Level angesiedelt und steigert sich je weiter man in der Lektüre voranschreitet immer mehr bis hin zum großartigen Finale. Man kann sehr gespannt sein was Silvia Stolzenburg weiterhin einfällt zu einer möglichen Fortsetzung dieser Reihe. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den folgenden Band. Für mich war das wieder ganz großes Kino. Und so komme ich nicht umhin wieder die Höchstpunktzahl, 5 von 5 Sternen zu vergeben und eine Leseempfehlung auszusprechen.

Beste Unterhaltung...

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 27.04.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Das dunkle Netz“ ist der zweite Band der Reihe um den Feldjäger der Bundeswehr Mark Becker und die Ermittlerin der Stuttgarter Kripo Lisa Schäfer. Die beiden sind ein Paar wie Pech und Schwefel, ein Paar wie es unterschiedlicher nicht sein könnte. Auf der einen Seite Mark Becker, der es mit den Vorschriften nicht immer sehr genau nimmt. Und auf der anderen Seite Lisa Schäfer, die Polizistin, die immer korrekt sein will, aber Mark Becker, dennoch, wenn auch ungerne, immer wieder deckt bei seinen Eskapaden. Trotz, oder gerade weil sie so unterschiedlich sind, sind sie als Ermittlerteam nahezu unschlagbar. Vorab möchte ich anmerken, dass sich die beiden bisherigen Teile der Reihe, auch gut alleine Lesen lassen, auch ohne Kenntnis des anderen Teils. Wie man es von Silvia Stolzenburg gewohnt ist, sind die Figuren und die Schauplätze sehr bildhaft beschrieben, so dass man das Gefühl hat neben den beiden zu stehen und mit zu ermitteln. Apropos mitermitteln, das macht die Autorin dem Leser sehr schwer, denn Dank großartig eingefügter Wendungen, kommt der Leser immer wieder auf neue Verdächtige. So ist es jedes Mal so, wenn man sich freut nun den Täter gefunden zu haben, macht Silvia Stolzenburg dem Leser einen Strich durch die Rechnung und man kann seinen Täter wieder einmal von der Liste streichen. Man bemerkt in nahezu jedem Satz die sehr gute Recherchearbeit der Autorin und das macht ihre Story sehr authentisch. Gut gefallen haben mir auch wieder die Dialoge die echt wirken. Die Spannung ist von Beginn an auf einem recht hohen Level angesiedelt und steigert sich je weiter man in der Lektüre voranschreitet immer mehr bis hin zum großartigen Finale. Man kann sehr gespannt sein was Silvia Stolzenburg weiterhin einfällt zu einer möglichen Fortsetzung dieser Reihe. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den folgenden Band. Für mich war das wieder ganz großes Kino. Und so komme ich nicht umhin wieder die Höchstpunktzahl, 5 von 5 Sternen zu vergeben und eine Leseempfehlung auszusprechen.

wahnsinnig spannender Thriller

Bewertung aus Freudenberg am 12.03.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Als Mark Becker einen Anruf von einem ehemaligen Kameraden erhält, ahnt er nicht, in welche Gefahr er sich begibt, indem er ein Treffen mit dem Anrufer vereinbart. Dieser behauptet, Beweise für etwas zu haben, über das er am Telefon nicht sprechen kann. Als Mark zu ihm fährt, ist der Mann jedoch spurlos verschwunden. Wenige Tage später tauchte eine verkohlte Leiche in einem Waldstück bei Stuttgart auf. Die Obduktion ergibt, dass es sich um Marks ehemaligen Kameraden handelt. Da er kurz vor seinem Tod mit Mark Becker telefoniert hat, lädt Lisa Schäfer von der Kriminalpolizei Mark zur Vernehmung vor. Er scheint tatverdächtig zu sein ... Dies ist der zweite Teil einer Thriller-Reihe mit dem Feldjäger Mark Becker.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden. Wieder einmal hat es die Autorin geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Der Schreibstil war wie gewohnt leicht und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich habe Mark und Lisa bei Ihren Ermitlungen begleitet und dabei sehr spannende und atemberaubende Momente erlebt.Alle Protoganisten wurden sehr klar und deutlich beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen.Besonders Mark und Lisa fand ich sehr sympatisch und habe Sie in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Personen waren sehr interessant.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefiebert,mit gebangt und mit gelitten.Durch die fesselnde und atemberaubende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch kam nie Langeweile auf.Es war durchweg actionreich und hochdramatisch.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert war ich auch von den sehr bildhaften und ansprechenden Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Der Abschluß hat mich auch begeistert und der Cliffhanger macht Freude auf die Fortsetzung. Ich hatte viele wunderschöne lesenswerte Momente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne

wahnsinnig spannender Thriller

Bewertung aus Freudenberg am 12.03.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Als Mark Becker einen Anruf von einem ehemaligen Kameraden erhält, ahnt er nicht, in welche Gefahr er sich begibt, indem er ein Treffen mit dem Anrufer vereinbart. Dieser behauptet, Beweise für etwas zu haben, über das er am Telefon nicht sprechen kann. Als Mark zu ihm fährt, ist der Mann jedoch spurlos verschwunden. Wenige Tage später tauchte eine verkohlte Leiche in einem Waldstück bei Stuttgart auf. Die Obduktion ergibt, dass es sich um Marks ehemaligen Kameraden handelt. Da er kurz vor seinem Tod mit Mark Becker telefoniert hat, lädt Lisa Schäfer von der Kriminalpolizei Mark zur Vernehmung vor. Er scheint tatverdächtig zu sein ... Dies ist der zweite Teil einer Thriller-Reihe mit dem Feldjäger Mark Becker.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden. Wieder einmal hat es die Autorin geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Der Schreibstil war wie gewohnt leicht und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Ich habe Mark und Lisa bei Ihren Ermitlungen begleitet und dabei sehr spannende und atemberaubende Momente erlebt.Alle Protoganisten wurden sehr klar und deutlich beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen.Besonders Mark und Lisa fand ich sehr sympatisch und habe Sie in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Personen waren sehr interessant.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gefiebert,mit gebangt und mit gelitten.Durch die fesselnde und atemberaubende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch kam nie Langeweile auf.Es war durchweg actionreich und hochdramatisch.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert war ich auch von den sehr bildhaften und ansprechenden Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Der Abschluß hat mich auch begeistert und der Cliffhanger macht Freude auf die Fortsetzung. Ich hatte viele wunderschöne lesenswerte Momente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Das dunkle Netz

von Silvia Stolzenburg

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das dunkle Netz