Iron Flowers. Die Rebellinnen
Artikelbild von Iron Flowers. Die Rebellinnen
Tracy Banghart

1. Iron Flowers. Die Rebellinnen [1]

Iron Flowers Band 1

Iron Flowers. Die Rebellinnen

CD Standard Audio Format, Lesung

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden - eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann wird Nomi für das glamouröse Leben im Palast ausgewählt und Serina in ein brutales Frauengefängnis verbannt. Die Schwestern kämpfen mit allen Mitteln darum, ihren Käfigen zu entfliehen. Die gleichnamige Buchausgabe, aus dem Amerikanischen von Anna Julia Strüh, ist bei FISCHER Sauerländer erschienen.

Details

Beschreibung

Details

  • Medium

    CD

  • Sprecher Coco Plümer, Theresa Horeis
  • Spieldauer

    360 Minuten

  • Altersempfehlung

    12 - 15 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.05.2018

  • Verlag Jumbo
  • Anzahl

    4

  • Hörtyp

    Lesung

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783833738562

Weitere Bände von Iron Flowers

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

114 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Guter Auftakt

Bewertung am 30.09.2018

Bewertet: Hörbuch (CD)

Meine Meinung: Auf diese Reihe habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur das Cover ist wunderschön. Auch der Klappentext hat mich mehr als neugierig gemacht. Schon der Einstieg ist richtig gelungen. Ich bin super in die Geschichte reingekommen und habe mich dort gleich gut zurechtgefunden. Die Autorin beschreibt ihre Welt in genau der Weise wie ich es mag. Nicht zu detailliert, sodass Langeweile aufkommt, aber auch nicht zu oberflächlich. Ich konnte mir alles sehr genau vorstellen. Dabei bedient sie sich eines lockeren Schreibstils. Auch der Perspektivwechsel zwischen den beiden Schwestern hat mir gut gefallen. So lernet man verschiedene Blickwinkel kennen und erfährt gleichzeitig mehr über die Protagonistinnen. Es brachte auch immer mal wieder frischen Wind in die Geschichte. Die Geschichte um die beiden Protagonistinnen Nomi und Serina ist so angelegt, dass die Schwestern unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Eine ist wohlerzogen und pflichtbewusst und möchte unbedingt als Grace ausgewählt werden. Wohingegen die Andere sich nicht an die Normen und Gegebenheiten der Welt halten möchte und lieber ihre eignen Entscheidungen trifft. Diese Ausgangsposition ist sehr klassisch. Man hat auch das Gefühl, dass man diese Konstellation sicher schon zig mal gelesen hat. Das ist wohl auch so, jedoch finde ich den Fortgang der Geschichte und die Ideen der Autorin wirklich klasse und unerwartet. Die Gesamtidee mit der Gesellschaft und der Grace empfand ich als von Anfang an spannend. Hier gibt es gleich viel Konfliktpotential. Auch der Untertitel die Rebellinnen lässt bereits vermuten in welche Richtung sich das ganze wohl entwicklen wird. Trotzdem schafft es die Autorin mich oftmals zu überraschen, indem sie hier und da gekonnte Wendungen inszeniert. Die Storyline ist spannend. Ich habe mitgefiebert. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mich angesichts der Vorstellung ihrer Charakterzüge am Anfang überrascht. Die Autorin bleibt nicht bei ihrer ursprünglichen Einteilung. Sie lässt beide eine enorme Entwicklung durchmachen. Ich muss sagen, dass ich es bei Nomi nicht unbedingt vorteilhaft und auch nicht nachvollziehbar finde. Hier ist wohl auch mein größter Kritikpunkt. Diesen Charakterwandel finde ich nicht logisch. Es war mir zu extrem und zu ruckartig. Somit haben sich auch meine Sympathien im Laufe der Geschichte verändert. Was die Entwicklung der Charaktere betrifft bin ich ein wenig enttäuscht. Die Storyline hat mich dafür komplett überzeugt. Mir hat die Idee gefallen und auch die Entwicklung. Ich glaube, dass diese Welt gerade für den zweiten Teil noch einiges an Potential hat. Die Sprecherinnen haben mir sehr gut gefallen. Beide Protagonistinnen bekommen durch das Duo einen ganz individuellen Charakter. Ich finde beide Sprecherinnen gleichsam angenehm anzuhören sowie interessant. Sie verkörpern ihre Rollen sehr authentisch. Ich habe es ihnen abgenommen. Die ganze Gestaltung des Hörbuchs von der Verpackung bis zu den Sprecherinnen ist sehr gelungen. Ich kann es in dieser Variante sehr empfehlen. Nachdem ich sehr gespannt auf diese Reihe war, kann ich sagen, dass ich sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht habe. Ich glaube, dass man meinen Kritikpunkt bezüglich der Authentizität der Entwicklung der Charaktere im zweiten Band noch beheben kann. Vielleicht wird ihnen dann einfach mehr Zeit gegeben, um sich realistisch in die Geschichte zu fügen. Handlungstechnisch ist die Geschichte ganz weit vorne und ich freue mich auch auf die Fortsetzung.

Guter Auftakt

Bewertung am 30.09.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Meine Meinung: Auf diese Reihe habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur das Cover ist wunderschön. Auch der Klappentext hat mich mehr als neugierig gemacht. Schon der Einstieg ist richtig gelungen. Ich bin super in die Geschichte reingekommen und habe mich dort gleich gut zurechtgefunden. Die Autorin beschreibt ihre Welt in genau der Weise wie ich es mag. Nicht zu detailliert, sodass Langeweile aufkommt, aber auch nicht zu oberflächlich. Ich konnte mir alles sehr genau vorstellen. Dabei bedient sie sich eines lockeren Schreibstils. Auch der Perspektivwechsel zwischen den beiden Schwestern hat mir gut gefallen. So lernet man verschiedene Blickwinkel kennen und erfährt gleichzeitig mehr über die Protagonistinnen. Es brachte auch immer mal wieder frischen Wind in die Geschichte. Die Geschichte um die beiden Protagonistinnen Nomi und Serina ist so angelegt, dass die Schwestern unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Eine ist wohlerzogen und pflichtbewusst und möchte unbedingt als Grace ausgewählt werden. Wohingegen die Andere sich nicht an die Normen und Gegebenheiten der Welt halten möchte und lieber ihre eignen Entscheidungen trifft. Diese Ausgangsposition ist sehr klassisch. Man hat auch das Gefühl, dass man diese Konstellation sicher schon zig mal gelesen hat. Das ist wohl auch so, jedoch finde ich den Fortgang der Geschichte und die Ideen der Autorin wirklich klasse und unerwartet. Die Gesamtidee mit der Gesellschaft und der Grace empfand ich als von Anfang an spannend. Hier gibt es gleich viel Konfliktpotential. Auch der Untertitel die Rebellinnen lässt bereits vermuten in welche Richtung sich das ganze wohl entwicklen wird. Trotzdem schafft es die Autorin mich oftmals zu überraschen, indem sie hier und da gekonnte Wendungen inszeniert. Die Storyline ist spannend. Ich habe mitgefiebert. Die Ausarbeitung der Charaktere hat mich angesichts der Vorstellung ihrer Charakterzüge am Anfang überrascht. Die Autorin bleibt nicht bei ihrer ursprünglichen Einteilung. Sie lässt beide eine enorme Entwicklung durchmachen. Ich muss sagen, dass ich es bei Nomi nicht unbedingt vorteilhaft und auch nicht nachvollziehbar finde. Hier ist wohl auch mein größter Kritikpunkt. Diesen Charakterwandel finde ich nicht logisch. Es war mir zu extrem und zu ruckartig. Somit haben sich auch meine Sympathien im Laufe der Geschichte verändert. Was die Entwicklung der Charaktere betrifft bin ich ein wenig enttäuscht. Die Storyline hat mich dafür komplett überzeugt. Mir hat die Idee gefallen und auch die Entwicklung. Ich glaube, dass diese Welt gerade für den zweiten Teil noch einiges an Potential hat. Die Sprecherinnen haben mir sehr gut gefallen. Beide Protagonistinnen bekommen durch das Duo einen ganz individuellen Charakter. Ich finde beide Sprecherinnen gleichsam angenehm anzuhören sowie interessant. Sie verkörpern ihre Rollen sehr authentisch. Ich habe es ihnen abgenommen. Die ganze Gestaltung des Hörbuchs von der Verpackung bis zu den Sprecherinnen ist sehr gelungen. Ich kann es in dieser Variante sehr empfehlen. Nachdem ich sehr gespannt auf diese Reihe war, kann ich sagen, dass ich sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht habe. Ich glaube, dass man meinen Kritikpunkt bezüglich der Authentizität der Entwicklung der Charaktere im zweiten Band noch beheben kann. Vielleicht wird ihnen dann einfach mehr Zeit gegeben, um sich realistisch in die Geschichte zu fügen. Handlungstechnisch ist die Geschichte ganz weit vorne und ich freue mich auch auf die Fortsetzung.

Ein tolles Hörbuch, das von den beiden Sprecherinnen sehr gut und hörenswert in Szene gesetzt wurde und trotz der kleinen Schwächen interessant war.

Bewertung am 28.07.2018

Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, stehen Serinas und Nomis Schicksal von Geburt an fest. Serina wird zur Grace erzogen und die rebellische Nomi soll ihr als Magd dienen. Doch dann kommt alles anders, denn der Thronfolger wählt Nomi als seine Grace und Serina sollte ihre Magd werden. Durch einen schwerwiegenden Fehler werden die beiden getrennt und versuchen seither aus ihren Käfigen zu entfliehen und anderen Mädchen und Frauen einen neuen Weg zu ebnen. Meine Meinung: Wenn man den Infotext zu der Geschichte liest, erinnert man sich leicht an Selection oder ähnliche Bücher, doch kann man diese Geschichte schlecht damit vergleichen. Iron Flowers ist um einiges brutaler und meiner Meinung nach nicht so emotional wie Selection, zumindest was die Erlebnisse um Nomi betreffen. Das ist auch der Teil, der für mich nicht ganz so interessant war, wie Serinas Geschichte auf der Insel. Ich finde das Thema des Buches zwar interessant, aber es ist auch nicht wirklich etwas Neues. Es wurde gut umgesetzt und hat mich auch sehr gut unterhalten, aber trotzdem fehlte das gewisse Etwas. Ich finde, dass zwischen den beiden Schwestern in der Charakterdarstellung ein sehr großer Unterschied herrscht. Am emotionalsten von beiden ist Serina und ich würde auch sagen, dass sie mir sympathischer ist als Nomi. Obwohl Nomi eigentlich die Rebellin ist, ordnet sie sich viel zu schnell in die Reihe der Graces ein. Das hatte ich nicht von ihr erwartet und macht sie als Charakter eher zur Nebendarstellerin. Ich finde, dass die Geschichte von den beiden Sprecherinnen Coco Plümer und Theresa Horeis sehr gut in Szene gesetzt wird und das Hörbuch durch sie sehr hörenswert wird. Ich werde diese Reihe aufjedenfall weiterverfolgen. da mich die Geschichte trotz der kleinen Schwächen sehr interessiert. Mein Fazit: Ein tolles Hörbuch, das von den beiden Sprecherinnen sehr gut und hörenswert in Szene gesetzt wurde und trotz der kleinen Schwächen interessant war.

Ein tolles Hörbuch, das von den beiden Sprecherinnen sehr gut und hörenswert in Szene gesetzt wurde und trotz der kleinen Schwächen interessant war.

Bewertung am 28.07.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Inhalt: In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, stehen Serinas und Nomis Schicksal von Geburt an fest. Serina wird zur Grace erzogen und die rebellische Nomi soll ihr als Magd dienen. Doch dann kommt alles anders, denn der Thronfolger wählt Nomi als seine Grace und Serina sollte ihre Magd werden. Durch einen schwerwiegenden Fehler werden die beiden getrennt und versuchen seither aus ihren Käfigen zu entfliehen und anderen Mädchen und Frauen einen neuen Weg zu ebnen. Meine Meinung: Wenn man den Infotext zu der Geschichte liest, erinnert man sich leicht an Selection oder ähnliche Bücher, doch kann man diese Geschichte schlecht damit vergleichen. Iron Flowers ist um einiges brutaler und meiner Meinung nach nicht so emotional wie Selection, zumindest was die Erlebnisse um Nomi betreffen. Das ist auch der Teil, der für mich nicht ganz so interessant war, wie Serinas Geschichte auf der Insel. Ich finde das Thema des Buches zwar interessant, aber es ist auch nicht wirklich etwas Neues. Es wurde gut umgesetzt und hat mich auch sehr gut unterhalten, aber trotzdem fehlte das gewisse Etwas. Ich finde, dass zwischen den beiden Schwestern in der Charakterdarstellung ein sehr großer Unterschied herrscht. Am emotionalsten von beiden ist Serina und ich würde auch sagen, dass sie mir sympathischer ist als Nomi. Obwohl Nomi eigentlich die Rebellin ist, ordnet sie sich viel zu schnell in die Reihe der Graces ein. Das hatte ich nicht von ihr erwartet und macht sie als Charakter eher zur Nebendarstellerin. Ich finde, dass die Geschichte von den beiden Sprecherinnen Coco Plümer und Theresa Horeis sehr gut in Szene gesetzt wird und das Hörbuch durch sie sehr hörenswert wird. Ich werde diese Reihe aufjedenfall weiterverfolgen. da mich die Geschichte trotz der kleinen Schwächen sehr interessiert. Mein Fazit: Ein tolles Hörbuch, das von den beiden Sprecherinnen sehr gut und hörenswert in Szene gesetzt wurde und trotz der kleinen Schwächen interessant war.

Unsere Kund*innen meinen

Iron Flowers. Die Rebellinnen

von Tracy Banghart

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von N. Zieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

N. Zieger

Thalia Großpösna - Pösna Park

Zum Portrait

5/5

Bist du darauf vorbereitet?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Serina kennt es nicht anders. Sie wird eine Graces sein. Ihre Schwester Nomi kann sich nichts schlimmeres vorstellen, trotzdem unterstützt sie ihre Schwester und geht mit ihr an den Königshof. Aber dann passieren gleich mehrere Dinge, die die beiden Schwestern trennen und die beiden werden um ihr überleben kämpfen müssen. Eine tolle, kurzweilige, spannende Geschichte, die mich gleich an mehreren Stellen überrascht hat. In gewisser Weise war sie zwar vorhersehbar, aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Für mich war das spannendste nicht unbedingt die Geschichte, sondern zu sehen wie sich die beiden Schwestern angepasst haben um zu überleben. Wie sie sich verändert haben, welche Gefühle und Gedanken die beiden hatten. Das war wirklich beeindruckend. Ein toller erster Teil, der nach einem spannenden Ende, Lust auf mehr macht.
5/5

Bist du darauf vorbereitet?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Serina kennt es nicht anders. Sie wird eine Graces sein. Ihre Schwester Nomi kann sich nichts schlimmeres vorstellen, trotzdem unterstützt sie ihre Schwester und geht mit ihr an den Königshof. Aber dann passieren gleich mehrere Dinge, die die beiden Schwestern trennen und die beiden werden um ihr überleben kämpfen müssen. Eine tolle, kurzweilige, spannende Geschichte, die mich gleich an mehreren Stellen überrascht hat. In gewisser Weise war sie zwar vorhersehbar, aber das tat dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Für mich war das spannendste nicht unbedingt die Geschichte, sondern zu sehen wie sich die beiden Schwestern angepasst haben um zu überleben. Wie sie sich verändert haben, welche Gefühle und Gedanken die beiden hatten. Das war wirklich beeindruckend. Ein toller erster Teil, der nach einem spannenden Ende, Lust auf mehr macht.

N. Zieger
  • N. Zieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Luisa Lorenz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Luisa Lorenz

Thalia Berlin - East Side Mall

Zum Portrait

5/5

Ein bewegendes und kurzweiliges Abenteuer~

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe es an einem Tag durchgelesen und ich muss schon sagen, ich war positiv überrascht und hatte viel Spaß beim Lesen. Die beiden Schwestern Serina und Nomi haben mich auf eine unterhaltsame Reise geführt, gut und leicht verständlich geschrieben, zum mit fiebern! Zwischendurch gibt es winzige Längen, da sich die noch jungen Hauptfiguren viel mit sich und ihren Gefühlen befassen. Das ist aber nicht störend, im Gegenteil! Es zeigt verstärkt die Veränderungen an denen die beiden jungen Mädchen wachsen! Gelungener Auftakt und zu empfehlen.
5/5

Ein bewegendes und kurzweiliges Abenteuer~

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe es an einem Tag durchgelesen und ich muss schon sagen, ich war positiv überrascht und hatte viel Spaß beim Lesen. Die beiden Schwestern Serina und Nomi haben mich auf eine unterhaltsame Reise geführt, gut und leicht verständlich geschrieben, zum mit fiebern! Zwischendurch gibt es winzige Längen, da sich die noch jungen Hauptfiguren viel mit sich und ihren Gefühlen befassen. Das ist aber nicht störend, im Gegenteil! Es zeigt verstärkt die Veränderungen an denen die beiden jungen Mädchen wachsen! Gelungener Auftakt und zu empfehlen.

Luisa Lorenz
  • Luisa Lorenz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Iron Flowers – Die Rebellinnen

von Tracy Banghart

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Iron Flowers. Die Rebellinnen