Peach

Peach

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Peach

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,90 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Etwas ist passiert mit Peach. Blut läuft an ihren Beinen entlang, und der Geruch von verbranntem Fleisch klebt an ihrer Haut. Das Gehen tut weh, aber sie wankt nach Hause zu ihren Eltern, die nichts bemerken. Die beiden können sowieso gerade die Finger nicht voneinander lassen und haben außerdem ein neues zuckersüßes Baby.
Peach muss sich selbst wieder zusammenflicken, damit sie zur Schule gehen und ihren Freund Grün treffen kann. Aber es ist unmöglich, Schlaf zu finden, wenn man vom Bild eines weit aufgerissenen Mundes verfolgt wird, unmöglich zu arbeiten, wenn verkohltes Wurstfett die Nase füllt, und zu essen, wenn der Bauch straff geschwollen ist. Peach beginnt zu verstehen, was sie Grausames tun muss, um darüber hinwegzukommen …

In ihrem brillanten Debütroman drückt Emma Glass das Unaussprechliche mit atemberaubender Klarheit und Verve aus. Intensiv körperliche, sinnliche, rhythmische Prosa – Peach ist eine visionäre literarische Stimme.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.03.2018

Verlag

Edition Nautilus GmbH

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.03.2018

Verlag

Edition Nautilus GmbH

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/1,5 cm

Gewicht

261 g

Übersetzer

Sabine Kray

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96054-064-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 21.11.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Peach", in der Übersetzung von Sabine Kray, ist nicht nur aufgrund der Missbrauchsgeschichte ein Roman, der seinesgleichen sucht, sondern auch stilistisch grenzt Emma Glass' Sprache an ein Märchen, einen Strudel aus Ereignissen und Unglaublichkeiten. Großartig!

Bewertung am 21.11.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Peach", in der Übersetzung von Sabine Kray, ist nicht nur aufgrund der Missbrauchsgeschichte ein Roman, der seinesgleichen sucht, sondern auch stilistisch grenzt Emma Glass' Sprache an ein Märchen, einen Strudel aus Ereignissen und Unglaublichkeiten. Großartig!

Sprachkunst

Kaffeeelse am 02.12.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was ist das, was ich gestern gelesen habe? Ich kann das immer noch nicht so recht definieren. Verstörend und eindringlich, eigenartig und surreal, und bisher einzigartig für mich. Einerseits, um beim Grundthema zu bleiben, handelt es sich um ein vergewaltigtes Mädchen, welches verstört nach Hause irrt, um sich zu reinigen und zu heilen. Physisch und psychisch. Und versucht diesen Übergriff zu verarbeiten. Sie möchte nicht das Opfer sein, möchte weiterleben und findet für sich einen Weg. Einen recht drastischen Weg. Aber vielleicht möchte die Autorin damit zeigen, dass man gegen die Monster im eigenen Kopf kämpfen muss. Vielleicht?!? Andererseits ist die Geschichte nicht nur im Realen gehalten. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Phantastik zerfließen in diesem Buch und machen es dadurch auch zu etwas Besonderem. Fast alle Charaktere im Buch können anderen Daseinsformen zugeordnet werden, verlieren ihre Menschlichkeit, verlieren ihre Formen/ihre Festigkeit, gleiten ab. Vielleicht auch ein Stilmittel, um zu zeigen was passieren kann, wenn man einem Trauma ausgesetzt ist, welches das Leben verändert, die festen Größen des eigenen Lebens verschwimmen. Aber das ist nur eine eigene Vermutung. Und wiederum haben wir diese besondere Sprache. Man kann schon sagen diese Sprachkunst. Dieses Spiel mit den Wörtern, dieses Spiel mit dem Klang und dem Sinn. Herrlich. Dafür ein besonderes Lob an die Verfasserin Emma Gloss und ein besonders großes Lob ebenso an die Übersetzerin Sabine Kray. Eine Meisterleistung. Chapeau.

Sprachkunst

Kaffeeelse am 02.12.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was ist das, was ich gestern gelesen habe? Ich kann das immer noch nicht so recht definieren. Verstörend und eindringlich, eigenartig und surreal, und bisher einzigartig für mich. Einerseits, um beim Grundthema zu bleiben, handelt es sich um ein vergewaltigtes Mädchen, welches verstört nach Hause irrt, um sich zu reinigen und zu heilen. Physisch und psychisch. Und versucht diesen Übergriff zu verarbeiten. Sie möchte nicht das Opfer sein, möchte weiterleben und findet für sich einen Weg. Einen recht drastischen Weg. Aber vielleicht möchte die Autorin damit zeigen, dass man gegen die Monster im eigenen Kopf kämpfen muss. Vielleicht?!? Andererseits ist die Geschichte nicht nur im Realen gehalten. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Phantastik zerfließen in diesem Buch und machen es dadurch auch zu etwas Besonderem. Fast alle Charaktere im Buch können anderen Daseinsformen zugeordnet werden, verlieren ihre Menschlichkeit, verlieren ihre Formen/ihre Festigkeit, gleiten ab. Vielleicht auch ein Stilmittel, um zu zeigen was passieren kann, wenn man einem Trauma ausgesetzt ist, welches das Leben verändert, die festen Größen des eigenen Lebens verschwimmen. Aber das ist nur eine eigene Vermutung. Und wiederum haben wir diese besondere Sprache. Man kann schon sagen diese Sprachkunst. Dieses Spiel mit den Wörtern, dieses Spiel mit dem Klang und dem Sinn. Herrlich. Dafür ein besonderes Lob an die Verfasserin Emma Gloss und ein besonders großes Lob ebenso an die Übersetzerin Sabine Kray. Eine Meisterleistung. Chapeau.

Unsere Kund*innen meinen

Peach

von Emma Glass

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Stephanie Zacharias

Stephanie Zacharias

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Brilliante Prosa an der Grenze zur Lyrik.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Etwas unaussprechliches ist mit Peach geschehen. Und so scheint es, als ob sie ihre Sprache fortan nicht mehr für tatsächliche nutzen kann, sondern alles einpackt in die lautmalerische Sprache der metaphorischen Bilder. Ihr Freund "Green" wird zu einem Symbol des sprießenden Lebens aus der Natur und ihr kleiner Bruder zu einer wohlig-weichen Masse der Geborgenheit, während ihr Peiniger sich in eine schleimige, fettige, abstoßende Wurst verwandelt. Durch diese außergewöhnliche, komplizierte, aber irgendwie doch überaus passende Sprachwahl, schafft Emma Glass es, gleichzeitig ganz zart und doch so laut die Gefühlswelt einer traumatisierten jungen Frau derart mitreißend darzustellen, dass mich dieses kleine Büchlein während einer einzigen Zugfahrt komplett in seinen Bann gezogen, und beinahe so verschlungen hat, wie Peach es droht, verschlungen zu werden. Trotz des Endes, dass ich mir anders gewünscht hätte, einfach unbeschreiblich, vor allem in der englischen Originalversion!
4/5

Brilliante Prosa an der Grenze zur Lyrik.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Etwas unaussprechliches ist mit Peach geschehen. Und so scheint es, als ob sie ihre Sprache fortan nicht mehr für tatsächliche nutzen kann, sondern alles einpackt in die lautmalerische Sprache der metaphorischen Bilder. Ihr Freund "Green" wird zu einem Symbol des sprießenden Lebens aus der Natur und ihr kleiner Bruder zu einer wohlig-weichen Masse der Geborgenheit, während ihr Peiniger sich in eine schleimige, fettige, abstoßende Wurst verwandelt. Durch diese außergewöhnliche, komplizierte, aber irgendwie doch überaus passende Sprachwahl, schafft Emma Glass es, gleichzeitig ganz zart und doch so laut die Gefühlswelt einer traumatisierten jungen Frau derart mitreißend darzustellen, dass mich dieses kleine Büchlein während einer einzigen Zugfahrt komplett in seinen Bann gezogen, und beinahe so verschlungen hat, wie Peach es droht, verschlungen zu werden. Trotz des Endes, dass ich mir anders gewünscht hätte, einfach unbeschreiblich, vor allem in der englischen Originalversion!

Stephanie Zacharias
  • Stephanie Zacharias
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Peach

von Emma Glass

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Peach