Rozznjogd (Rattenjagd) gezeichnet von Gerhard Haderer

Rozznjogd (Rattenjagd) gezeichnet von Gerhard Haderer

Dialektstück mit hochdeutscher Übersetzung

24,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

RADIKALE MENSCHLICHKEIT
Zwei Menschen - MANN UND FRAU - landen bei ihrem ersten Date in einem Cabrio am Müllplatz. Anstatt sich von der besten Seite zu zeigen, setzen sie alles auf eine Karte. In einem richtiggehenden Rausch ENTLEDIGEN SIE SICH STÜCK FÜR STÜCK DER FASSADE: ihrer Kleider, ihrer Habseligkeiten, ihrer Moral. Was ist es, das übrig bleibt?

EINE WASCHECHT-ÖSTERREICHISCHE GRAPHIC NOVEL GEZEICHNET VON GERHARD HADERER
PETER TURRINIS LEGENDÄRE "ROZZNJOGD" löste bei ihrer Uraufführung 1971 SKANDALE aus, heute ist sie ein zeitloser Bühnenklassiker, der weltweit gespielt wird. Der Zeichner und KARIKATURIST GERHARD HADERER findet dafür eine beklemmende Bildsprache und legt hiermit seine ERSTE GRAPHIC NOVEL vor: DÜSTER UND PACKEND!

HADERER UND TURRINI - ZWEI GROßMEISTER IHRER KUNST
Gerhard Haderers "JAHRBÜCHER" bilden längst das Highlight des Jahres für Fans der Karikaturenkunst, seine "SCHULE DES UNGEHORSAMS" in seiner Heimatstadt Linz erregt Aufsehen über die Grenzen des Landes hinweg. Dass er ein großer Bewunderer und KENNER DER HEIMISCHEN LITERATUR ist, zeigt er in seiner Inszenierung der "Rozznjogd". Mit Haderer und Turrini begegnen sich zwei Großmeister ihrer Kunst - ein Ereignis!

****************************************************************************************

„Solange die beiden maskiert sind, mit Sprache und eingeübtem Verhalten, sind sie hässlich, wenn sie sich nackt und bloß im Dreck wälzen, sind sie schön."
Peter Turrini

• zeitloser Bühnenklassiker gezeichnet von Gerhard Haderer
• ein Stück österreichischer Kulturgeschichte als Graphic Novel
• mit hochdeutschen Übersetzungen auf den linken Seiten Der Zeichner und Karikaturist Gerhard Haderer ist nicht nur ein Meister der komischen Kunst - er ist gleichzeitig ein begnadeter Chronist menschlicher Verwerfungen. Seine Karikaturen erscheinen u.a. in den Magazinen STERN, NEWS und PROFIL, das politische Leben kann man regelmäßig in Haderers beliebten "Jahrbüchern" nachschauen.

Sein langjähriger Freund Peter Turrini zählt mit seinen Theaterstücken und Drehbüchern zu den führenden deutschsprachigen Dramatikern der Gegenwart, er verfasst zudem Gedichte und Essays. Turrinis Werke wurden in viele Sprachen übersetzt, seine Stücke werden weltweit gespielt.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    12.02.2018

  • Illustrator

    Gerhard Haderer

  • Verlag Haymon Verlag
  • Seitenzahl

    224

  • Maße (L/B/H)

    24,9/17,4/2,2 cm

Beschreibung

Details

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Blinddate

Martin Schult aus Borken am 27.03.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Bei ihrem ersten Treffen entführt ein Mann seine Angebetete nicht an ein lauschiges schönes Plätzchen, sondern auf eine stinkende Müllhalde. Hier kommen die beiden sich zunächst nicht wirklich näher und sind sich schnell einig, dass man sich gegenseitig kennen-lernen sollte. Es beginnt eine kompromisslose Abrechnung mit dem bisherigen Leben der beiden... Der österreichische Karikaturist Gerhard Haderer hat sich dem skandalträchtigen Stück "Rozznjogd" angenommen und dieses in seinen Bildern wiedergegeben. Das ursprüngliche Stück wurde im Jahre 1967 vom Schriftsteller Peter Turrini geschrieben und 1971 uraufgeführt. Es strotzt vor Gesellschaftskritik und allein durch den Rahmen der Müllhalde erhält das Ganze einen grotesken Rahmen. Die Geschichte zeigt, wie unpersönlich und gleichgemacht die Menschen daherkommen und sich niemand die Mühe macht hinter die schimmernden Fassaden zu schauen. Hier ist es anders und die beiden Protagonisten wachsen bei ihrem jeweiligen Coming-Out über sich hinaus. Gerhard Haderer hat dies sehr schön mit einer Bildinterpretation aufgefrischt. Das Buch macht einen sehr hochwertigen Eindruck und liefert gleichzeitig eine hoch-deutsche Übersetzung anbei. Ein Klassiker der österreichischen Literatur erfrischend in neuem Gewand gehüllt. Sicherlich eine aus meiner Sicht sehr gelungene Umsetzung, die ich gerne weiterempfehle und mit guten vier von fünf Sternen bewerte!!!

4/5

Blinddate

Martin Schult aus Borken am 27.03.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Bei ihrem ersten Treffen entführt ein Mann seine Angebetete nicht an ein lauschiges schönes Plätzchen, sondern auf eine stinkende Müllhalde. Hier kommen die beiden sich zunächst nicht wirklich näher und sind sich schnell einig, dass man sich gegenseitig kennen-lernen sollte. Es beginnt eine kompromisslose Abrechnung mit dem bisherigen Leben der beiden... Der österreichische Karikaturist Gerhard Haderer hat sich dem skandalträchtigen Stück "Rozznjogd" angenommen und dieses in seinen Bildern wiedergegeben. Das ursprüngliche Stück wurde im Jahre 1967 vom Schriftsteller Peter Turrini geschrieben und 1971 uraufgeführt. Es strotzt vor Gesellschaftskritik und allein durch den Rahmen der Müllhalde erhält das Ganze einen grotesken Rahmen. Die Geschichte zeigt, wie unpersönlich und gleichgemacht die Menschen daherkommen und sich niemand die Mühe macht hinter die schimmernden Fassaden zu schauen. Hier ist es anders und die beiden Protagonisten wachsen bei ihrem jeweiligen Coming-Out über sich hinaus. Gerhard Haderer hat dies sehr schön mit einer Bildinterpretation aufgefrischt. Das Buch macht einen sehr hochwertigen Eindruck und liefert gleichzeitig eine hoch-deutsche Übersetzung anbei. Ein Klassiker der österreichischen Literatur erfrischend in neuem Gewand gehüllt. Sicherlich eine aus meiner Sicht sehr gelungene Umsetzung, die ich gerne weiterempfehle und mit guten vier von fünf Sternen bewerte!!!

5/5

Genial!

jam am 09.03.2018

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„…des anzige, wos i wirklich ken, is mei wogn, vastesd? Weil i in söba baud hob … ois aussanond, ois widazomm … jeds stig woa in meine hend … und weil i dessöbe ned med de leid mochnkon, werri ni an menschn kennanleanan.“ Ein Mann führt eine Frau aus, zum ersten Rendez-vous fährt er mit ihr auf einen Schrottplatz. Zeigt ihr sein Hobby, die Rozznjogd. Und er will sie kennenlernen, zerlegen wie sein Auto. Stück für Stück zerlegen. Und Teil für Teil zerpflücken sie einander, falsche Haarteile, Zahnersatz, Make-Up, Geldbörsen, Schmuck, Müll zu Müll… Kein Geheimnis bleibt verborgen, ob körperlich oder seelisch, als wird ans Licht gezerrt. Eine Geschichte, die uns zeigt, hinter wie vielen Masken wir uns verstecken und deutlich macht, dass wir uns gegenseitig gar nicht mehr sehen können, hinter all dem Konsum. Was würde wirklich passieren, wenn wir so durch die Welt gehen, physisch und psychisch ungeschminkt unser wahres Gesicht zeigen? Turrinis Bühnenstück als von Haderer gezeichnete Graphic Novel – zum besseren Verständnis zweisprachig, Deutsch-Wienerisch. Genial!

5/5

Genial!

jam am 09.03.2018
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„…des anzige, wos i wirklich ken, is mei wogn, vastesd? Weil i in söba baud hob … ois aussanond, ois widazomm … jeds stig woa in meine hend … und weil i dessöbe ned med de leid mochnkon, werri ni an menschn kennanleanan.“ Ein Mann führt eine Frau aus, zum ersten Rendez-vous fährt er mit ihr auf einen Schrottplatz. Zeigt ihr sein Hobby, die Rozznjogd. Und er will sie kennenlernen, zerlegen wie sein Auto. Stück für Stück zerlegen. Und Teil für Teil zerpflücken sie einander, falsche Haarteile, Zahnersatz, Make-Up, Geldbörsen, Schmuck, Müll zu Müll… Kein Geheimnis bleibt verborgen, ob körperlich oder seelisch, als wird ans Licht gezerrt. Eine Geschichte, die uns zeigt, hinter wie vielen Masken wir uns verstecken und deutlich macht, dass wir uns gegenseitig gar nicht mehr sehen können, hinter all dem Konsum. Was würde wirklich passieren, wenn wir so durch die Welt gehen, physisch und psychisch ungeschminkt unser wahres Gesicht zeigen? Turrinis Bühnenstück als von Haderer gezeichnete Graphic Novel – zum besseren Verständnis zweisprachig, Deutsch-Wienerisch. Genial!

Unsere Kund*innen meinen

Rozznjogd (Rattenjagd) gezeichnet von Gerhard Haderer

von Gerhard Haderer, Peter Turrini

4.7/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0