Was macht man mit einem Problem?

Was macht man mit einem Problem?

Das besondere Kinderbuch ab 6 Jahren

12,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dies ist die Geschichte von einem Problem und dem Kind, das unsicher ist, was man damit macht. Egal wie alt du bist, lass dich inspirieren, ein Problem genau zu betrachten, um herauszufinden, warum es hier ist. So kannst du vielleicht etwas Erstaunliches über dein Problem erfahren... und über dich selbst. Also, was machst du nun mit deinem Problem?

Details

  • Verkaufsrang

    3330

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    6 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.03.2018

  • Illustrator

    Mae Besom

  • Verlag Adrian & wimmelbuchverlag

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    3330

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    6 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.03.2018

  • Illustrator

    Mae Besom

  • Verlag Adrian & wimmelbuchverlag
  • Seitenzahl

    40

  • Maße (L/B/H)

    27,1/22,8/1,2 cm

  • Gewicht

    405 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-947188-12-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Wunderschön - in Wort und Bild

Eine Kundin/ein Kunde am 04.10.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Worum geht es? Manchmal taucht es einfach so auf: ein Problem. Man mag es nicht haben und trotzdem ist es plötzlich da. Und je länger das Problem ignoriert und gemieden wird, umso größer wird es. So geht es auch dem Kind in diesem Buch. Es bekommt Angst, bis es merkt, dass in jedem Problem auch etwas Gutes steckt. Meine Meinung: Die Bücher der Reihe „Was macht man…“ greifen poetische Themen kindgerecht auf und vermitteln dem Leser auf wundervolle Weise wichtige Botschaften. Wir werden ermutigt, mit unseren Kindern zu sprechen und zu überlegen, was Probleme eigentlich für uns sind und was wir konkret dagegen tun können. Zunächst zeigt es auf, wie man sich mit dem Problem fühlt. Wie es immer größer wird und uns zu erdrücken droht. Es macht Angst. Und ich glaube, auch so mancher Erwachsene kann hier Inspiration finden, denn manchmal muss man eben auch an die vermeintlich einfache Antwort auf die Frage des Buchs erinnert werden. Die Illustrationen von Mae Besom sind wundervoll. Zunächst fast ganz in grau/weiß gehalten, werden sie im Verlauf fröhlicher und vermitteln uns Hoffnung, Freude und Mut! Fazit: Das Buch ist poetisch schön, auch und vor allem sehr gut geeignet für alle, die sich manchmal von Problemen einschüchtern lassen ab etwa 5-6 Jahren. Uns hat es auf jeden Fall einen sehr schönen Gesprächsanlass geboten.

5/5

Wunderschön - in Wort und Bild

Eine Kundin/ein Kunde am 04.10.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Worum geht es? Manchmal taucht es einfach so auf: ein Problem. Man mag es nicht haben und trotzdem ist es plötzlich da. Und je länger das Problem ignoriert und gemieden wird, umso größer wird es. So geht es auch dem Kind in diesem Buch. Es bekommt Angst, bis es merkt, dass in jedem Problem auch etwas Gutes steckt. Meine Meinung: Die Bücher der Reihe „Was macht man…“ greifen poetische Themen kindgerecht auf und vermitteln dem Leser auf wundervolle Weise wichtige Botschaften. Wir werden ermutigt, mit unseren Kindern zu sprechen und zu überlegen, was Probleme eigentlich für uns sind und was wir konkret dagegen tun können. Zunächst zeigt es auf, wie man sich mit dem Problem fühlt. Wie es immer größer wird und uns zu erdrücken droht. Es macht Angst. Und ich glaube, auch so mancher Erwachsene kann hier Inspiration finden, denn manchmal muss man eben auch an die vermeintlich einfache Antwort auf die Frage des Buchs erinnert werden. Die Illustrationen von Mae Besom sind wundervoll. Zunächst fast ganz in grau/weiß gehalten, werden sie im Verlauf fröhlicher und vermitteln uns Hoffnung, Freude und Mut! Fazit: Das Buch ist poetisch schön, auch und vor allem sehr gut geeignet für alle, die sich manchmal von Problemen einschüchtern lassen ab etwa 5-6 Jahren. Uns hat es auf jeden Fall einen sehr schönen Gesprächsanlass geboten.

5/5

Ein passendes Buch zu einer passenden Zeit

Nicole aus Nürnberg am 22.03.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Was macht man mit einem Problem? Inhalt in meinen Worten: Weißt du was du mit einem Problem machst? Wegrennen, dich verstecken, vielleicht dich ihm stellen? Weißt du vielleicht sogar das in jedem Problem auch eine Chance steckt, das du wachsen kannst? Nein? Dann empfehle ich dir, guck einfach mal in das Buch hinein. Wie ich das Gelesene und Gesehene empfinde: Ich bin von diesem Buch begeistert. Obwohl es für mich anfangs recht grau/schwarz-weiß begrüßte, hat es mich nach und nach mit Farbe erfüllt, und genau das ist auch gewollt. Was ich richtig toll finde, denn einmal zu zeigen wie man aus einer schwarz-weißen Welt ausbrechen kann, indem man nicht wegläuft sondern hinschaut, vielleicht sogar das Problem umarmt, ist eine gute Sache. Geschichte: Es ist eine Geschichte, die mit ganz wenigen Worten daher kommen kann, dennoch braucht es Worte, und diese berühren, sprechen einen persönlich an und ich merkte, das es mich bewegte. Aber vor allem sind es die Bilder die vieles verdeutlichen. Denn so sehe ich, wie der Charakter aus dem Buch – ohne Namen – sich dem Problem nähert, sogar erkennen darf, das Probleme nicht schlimm sind, ja sie tun manchmal weh, irritieren, oder machen etwas mit einem. Doch meist kann man Lernen durch ein Problem, man kann stärker werden oder sogar eine ganz neue Sicht entwickeln. Das muss aber jeder mit seinem eigenen Problem entdecken, was das Problem ihm sagen möchte. Zeichnungen: Mich sprachen die Zeichnungen im Buch ganz extrem an. Einerseits weil sie so vertraut wirkten, und ich mich wieder entdecken konnte, zum anderen ist es eine schlichte Zeichenart aber die mir richtig gut gefällt. Mit Wasserfarben und Bleistift kann man nämlich ganz viel erschaffen. Für wen ist das Buch? Für jeden der mit Problemen schon Kontakt hatte. Denn das Buch kann jedem Mut und Kraft schenken, vielleicht sogar stärken und die Perspektive auf das Problem ganz neu setzen. Das ist also nicht nur für Kinder toll geeignet, sondern auch für Erwachsene, und auch wenn ihr denkt ihr seid zu alt für Kinderbücher, kann ich sagen, nö, das Kinderbuch wird jedem gefallen. Bewertung: Ich möchte dem Kinderbuch fünf Sterne geben. Einerseits weil es mir selbst auf ein Problem einen Richtungswechsel schenkte, zum anderen weil es einfach berührt und die Mundwinkel nach oben ziehen kann.

5/5

Ein passendes Buch zu einer passenden Zeit

Nicole aus Nürnberg am 22.03.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Was macht man mit einem Problem? Inhalt in meinen Worten: Weißt du was du mit einem Problem machst? Wegrennen, dich verstecken, vielleicht dich ihm stellen? Weißt du vielleicht sogar das in jedem Problem auch eine Chance steckt, das du wachsen kannst? Nein? Dann empfehle ich dir, guck einfach mal in das Buch hinein. Wie ich das Gelesene und Gesehene empfinde: Ich bin von diesem Buch begeistert. Obwohl es für mich anfangs recht grau/schwarz-weiß begrüßte, hat es mich nach und nach mit Farbe erfüllt, und genau das ist auch gewollt. Was ich richtig toll finde, denn einmal zu zeigen wie man aus einer schwarz-weißen Welt ausbrechen kann, indem man nicht wegläuft sondern hinschaut, vielleicht sogar das Problem umarmt, ist eine gute Sache. Geschichte: Es ist eine Geschichte, die mit ganz wenigen Worten daher kommen kann, dennoch braucht es Worte, und diese berühren, sprechen einen persönlich an und ich merkte, das es mich bewegte. Aber vor allem sind es die Bilder die vieles verdeutlichen. Denn so sehe ich, wie der Charakter aus dem Buch – ohne Namen – sich dem Problem nähert, sogar erkennen darf, das Probleme nicht schlimm sind, ja sie tun manchmal weh, irritieren, oder machen etwas mit einem. Doch meist kann man Lernen durch ein Problem, man kann stärker werden oder sogar eine ganz neue Sicht entwickeln. Das muss aber jeder mit seinem eigenen Problem entdecken, was das Problem ihm sagen möchte. Zeichnungen: Mich sprachen die Zeichnungen im Buch ganz extrem an. Einerseits weil sie so vertraut wirkten, und ich mich wieder entdecken konnte, zum anderen ist es eine schlichte Zeichenart aber die mir richtig gut gefällt. Mit Wasserfarben und Bleistift kann man nämlich ganz viel erschaffen. Für wen ist das Buch? Für jeden der mit Problemen schon Kontakt hatte. Denn das Buch kann jedem Mut und Kraft schenken, vielleicht sogar stärken und die Perspektive auf das Problem ganz neu setzen. Das ist also nicht nur für Kinder toll geeignet, sondern auch für Erwachsene, und auch wenn ihr denkt ihr seid zu alt für Kinderbücher, kann ich sagen, nö, das Kinderbuch wird jedem gefallen. Bewertung: Ich möchte dem Kinderbuch fünf Sterne geben. Einerseits weil es mir selbst auf ein Problem einen Richtungswechsel schenkte, zum anderen weil es einfach berührt und die Mundwinkel nach oben ziehen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Was macht man mit einem Problem?

von Kobi Yamada

5.0/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ulrike Ackermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Ackermann

Thalia Erlangen

Zum Portrait

5/5

Wow!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich habe ein Problem, das mich sehr belastet. Was geschieht mit mir, was kann ich nur tun...? Vor mir herschieben? Verdrängen? Beweinen? Wie stelle ich mich und wie sieht die Welt dann irgendwann wieder bunt und schön aus? Dieses Kinderbuch (ab 6 Jahre) ist so dermaßen stimmig geschrieben und gezeichnet, es ist unfassbar. Meiner Meinung nach auch nicht nur für Kind geeignet! Einfach wunderschön!
5/5

Wow!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich habe ein Problem, das mich sehr belastet. Was geschieht mit mir, was kann ich nur tun...? Vor mir herschieben? Verdrängen? Beweinen? Wie stelle ich mich und wie sieht die Welt dann irgendwann wieder bunt und schön aus? Dieses Kinderbuch (ab 6 Jahre) ist so dermaßen stimmig geschrieben und gezeichnet, es ist unfassbar. Meiner Meinung nach auch nicht nur für Kind geeignet! Einfach wunderschön!

Ulrike Ackermann
  • Ulrike Ackermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lisa Mohr

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Mohr

Thalia Leipzig - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Noch nie habe ich mich in einem Bilderbuch so sehr wiedergefunden wie hier. Wie oft habe ich ein Problem durch Prokrastination zu etwas viel Größerem gemacht, als es eigentlich ist? Die Antwort lautet: viel zu oft. Dieses Bilderbuch hätte ich in meiner Kindheit gebraucht!
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Noch nie habe ich mich in einem Bilderbuch so sehr wiedergefunden wie hier. Wie oft habe ich ein Problem durch Prokrastination zu etwas viel Größerem gemacht, als es eigentlich ist? Die Antwort lautet: viel zu oft. Dieses Bilderbuch hätte ich in meiner Kindheit gebraucht!

Lisa Mohr
  • Lisa Mohr
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Was macht man mit einem Problem?

von Kobi Yamada

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0