Elayne (Band 1): Rabenkind

Elayne (Band 1): Rabenkind

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Elayne (Band 1): Rabenkind

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Eine Prophezeiung, der sie nicht entkommt. Eine Bürde, die sie kaum tragen kann. Eine Liebe, zart, zerbrechlich und bedroht von Lügen, Intrigen sowie dem Spiel der Macht. Die junge Elayne von Corbenic wächst im Norden Britanniens in einer düsteren Festung auf. Ihr Vater, König Pelles, ist besessen von einer Vision, die Elaynes Mutter kurz vor ihrem Tod gehabt haben soll. Demnach wird Elayne die Mutter des größten Helden aller Zeiten. Dafür opfert der König alles: das Wohlergehen seines Volkes und die Liebe seiner Tochter.

Details

Verkaufsrang

53247

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

09.03.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

53247

Erscheinungsdatum

09.03.2018

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

342 (Printausgabe)

Dateigröße

1756 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783906829760

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Voll Sagen und Legenden

Buecherecken aus Saarbrücken am 03.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Prophezeiung, der sie nicht entkommt. Eine Bürde, die sie kaum tragen kann. Eine Liebe, zart, zerbrechlich und bedroht von Lügen, Intrigen sowie dem Spiel der Macht. Die junge Elayne von Corbenic wächst im Norden Britanniens in einer düsteren Festung auf. Ihr Vater, König Pelles, ist besessen von einer Vision, die Elaynes Mutter kurz vor ihrem Tod gehabt haben soll. Demnach wird Elayne die Mutter des größten Helden aller Zeiten. Dafür opfert der König alles: das Wohlergehen seines Volkes und die Liebe seiner Tochter. Meinung Der erste Band einer mystischen Reihe lebt durch ihre tollen Beschreibungen der Orte und verschwörerischen Charakteren. Das Buch beginnt mit einem sehr schönen Ereignis, nämlich die Hochzeit von Elaynes besten Freundin. Im Laufe des Buches wird es aber immer düsterer und die freudige Stimmung wird langsam überschattet. Elayne war mir sehr sympathisch, trotz dem jungen Alter, war sie sehr reif und vorausschauend. Sie kämpft um ihr Volk und ist sehr mutig. Sie ist nicht die klassische Prinzessin und sich für keine Arbeit zu schade. Wenn man bedenkt in welcher Zeit die Geschichte spielt, ist die Protagonistin sehr authentisch dargestellt. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben und man möchte so viel mehr über sie erfahren. Vorallem Galahal hat es mir angetan, er ist sehr intelligent und zuvorkommend. Er will alles und jeden beschützen, trotzdem hütet er ein Geheimnis, um was es sich handelt, wird hier nicht verraten. Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig und man kann sich alles genau vorstellen. Es wird nicht langweilig, trotz der eher ruhigen Atmosphäre. Man fühlt sich in der Geschichte wohl und die Mischung zwischen Fantasy und Historischer Roman funktioniert hier sehr gut. Man erlebt die Geschichte rund um Camelot und Avalon aus einer ganz neuen Sichtweise, nämlich die von Elayne. Man wird durch die Autorin richtig in diese Zeit katapultiert und irgendwie will man  nicht mehr weg. Das Ende lässt viele Fragen unbeantwortet und es kommen neue dazu und so will man nichts sehnlichster als den zweiten Band lesen zu können. Fazit Hier werden alte Sagen lebendig. Durch die ruhige Stimmung hat man die Chance Elayne viel besser kennenzulernen und ich freue mich jetzt schon, sie weiter begleiten zu dürfen. 4,5

Voll Sagen und Legenden

Buecherecken aus Saarbrücken am 03.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Prophezeiung, der sie nicht entkommt. Eine Bürde, die sie kaum tragen kann. Eine Liebe, zart, zerbrechlich und bedroht von Lügen, Intrigen sowie dem Spiel der Macht. Die junge Elayne von Corbenic wächst im Norden Britanniens in einer düsteren Festung auf. Ihr Vater, König Pelles, ist besessen von einer Vision, die Elaynes Mutter kurz vor ihrem Tod gehabt haben soll. Demnach wird Elayne die Mutter des größten Helden aller Zeiten. Dafür opfert der König alles: das Wohlergehen seines Volkes und die Liebe seiner Tochter. Meinung Der erste Band einer mystischen Reihe lebt durch ihre tollen Beschreibungen der Orte und verschwörerischen Charakteren. Das Buch beginnt mit einem sehr schönen Ereignis, nämlich die Hochzeit von Elaynes besten Freundin. Im Laufe des Buches wird es aber immer düsterer und die freudige Stimmung wird langsam überschattet. Elayne war mir sehr sympathisch, trotz dem jungen Alter, war sie sehr reif und vorausschauend. Sie kämpft um ihr Volk und ist sehr mutig. Sie ist nicht die klassische Prinzessin und sich für keine Arbeit zu schade. Wenn man bedenkt in welcher Zeit die Geschichte spielt, ist die Protagonistin sehr authentisch dargestellt. Auch die anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben und man möchte so viel mehr über sie erfahren. Vorallem Galahal hat es mir angetan, er ist sehr intelligent und zuvorkommend. Er will alles und jeden beschützen, trotzdem hütet er ein Geheimnis, um was es sich handelt, wird hier nicht verraten. Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig und man kann sich alles genau vorstellen. Es wird nicht langweilig, trotz der eher ruhigen Atmosphäre. Man fühlt sich in der Geschichte wohl und die Mischung zwischen Fantasy und Historischer Roman funktioniert hier sehr gut. Man erlebt die Geschichte rund um Camelot und Avalon aus einer ganz neuen Sichtweise, nämlich die von Elayne. Man wird durch die Autorin richtig in diese Zeit katapultiert und irgendwie will man  nicht mehr weg. Das Ende lässt viele Fragen unbeantwortet und es kommen neue dazu und so will man nichts sehnlichster als den zweiten Band lesen zu können. Fazit Hier werden alte Sagen lebendig. Durch die ruhige Stimmung hat man die Chance Elayne viel besser kennenzulernen und ich freue mich jetzt schon, sie weiter begleiten zu dürfen. 4,5

Artussage mal anders

Bewertung aus Bretten am 30.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Elayne von Corbenic lebt im Norden Britanniens in der düsteren Festungs ihres Vaters. Dieser hat seit dem Tod seiner geliebten Frau keine Aufmerksamkeit für seine Untertanen oder seine Tochter übrig. Elayne übernimmt diverse Aufgaben in der Festung, sorgt für Vorräte für den Winter und wartet darauf, dass sich ihre Zukunft entscheidet. Als eines Tages unerwartet ein Barde in die Festung kommt, beginnt sich für Elayne alles zu verändern. Meine Meinung: Elayne, die ungewöhnliche Prinzessin aus dem Norden Britanniens ist die Verbindung des Lesers zu den Legenden von Camelot. Ritter der Tafelrunde, Artus und der größte Schatz der Geschichte finden Erwähnung in Elaynes Geschichte. Mit Hintergrundwissen lässt die Autorin die bekannten Figuren auftreten, haut ihnen Leben ein und lässt sie in unerwartetem Licht erstrahlen. Die Hauptfigur Elayne, eine junge, starke Frau führt den Leser durch ihre eigene Geschichte, die von Höhen und Tiefen geprägt ist, aber nie ins Grausame abgleitet. Mir haben sowohl Schreibstil, als auch die Erzählung sehr gut gefallen. Trotz historischem Hintergrund fehlen die typischen Grausamkeiten, die viele historischen Romane nutzen, um die Stereotypen zu erfüllen. Elayne ist da erfrischend anders und meiner Meinung schon allein deshalb sehr lesenswert. Der erste Teil ist nur der Anfang von Elaynes Geschichte und zeigt doch schon so viele ihrer Facetten und man fiebert mit der Hauptfigur, die vor so große Herausforderungen gestellt wird. Ich freue mich, Elayne auf ihrem Abenteuer durch die weiteren Bände der Reihe zu begleiten.

Artussage mal anders

Bewertung aus Bretten am 30.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Elayne von Corbenic lebt im Norden Britanniens in der düsteren Festungs ihres Vaters. Dieser hat seit dem Tod seiner geliebten Frau keine Aufmerksamkeit für seine Untertanen oder seine Tochter übrig. Elayne übernimmt diverse Aufgaben in der Festung, sorgt für Vorräte für den Winter und wartet darauf, dass sich ihre Zukunft entscheidet. Als eines Tages unerwartet ein Barde in die Festung kommt, beginnt sich für Elayne alles zu verändern. Meine Meinung: Elayne, die ungewöhnliche Prinzessin aus dem Norden Britanniens ist die Verbindung des Lesers zu den Legenden von Camelot. Ritter der Tafelrunde, Artus und der größte Schatz der Geschichte finden Erwähnung in Elaynes Geschichte. Mit Hintergrundwissen lässt die Autorin die bekannten Figuren auftreten, haut ihnen Leben ein und lässt sie in unerwartetem Licht erstrahlen. Die Hauptfigur Elayne, eine junge, starke Frau führt den Leser durch ihre eigene Geschichte, die von Höhen und Tiefen geprägt ist, aber nie ins Grausame abgleitet. Mir haben sowohl Schreibstil, als auch die Erzählung sehr gut gefallen. Trotz historischem Hintergrund fehlen die typischen Grausamkeiten, die viele historischen Romane nutzen, um die Stereotypen zu erfüllen. Elayne ist da erfrischend anders und meiner Meinung schon allein deshalb sehr lesenswert. Der erste Teil ist nur der Anfang von Elaynes Geschichte und zeigt doch schon so viele ihrer Facetten und man fiebert mit der Hauptfigur, die vor so große Herausforderungen gestellt wird. Ich freue mich, Elayne auf ihrem Abenteuer durch die weiteren Bände der Reihe zu begleiten.

Unsere Kund*innen meinen

Elayne (Band 1): Rabenkind

von Jessica Bernett

4.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Elayne (Band 1): Rabenkind