Der Ritter Veit vom Veitenstein

Der Ritter Veit vom Veitenstein

Buch (Taschenbuch)

12,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2018

Verlag

Bookmundo Direct

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2018

Verlag

Bookmundo Direct

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,2 cm

Gewicht

425 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-94-6367-756-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Überraschend, witzig, berührend

Bewertung aus Bamberg am 18.03.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von einer Bekannten empfohlen, bestellte ich mir diesen außergewöhnlichen Erstling ohne konkrete Vorstellung, was mich erwarten würde. Das Buch "Der Ritter Veit vom Veitenstein" ist zwar nicht immer ganz leicht zu verstehen, besonders zu Beginn bedarf es einiger Seiten (max. 8-10) Eingewöhnung, doch da die Handlung erst allmählich, dann jedoch beherrscht in Gang gesetzt wird, sowie die Charaktere verständlich eingeführt werden, ist die Handlung selbst stets ohne großartige Schwierigkeiten nachvollziehbar. Selten las ich ein Buch, in welchem Glück und Schmerz so dicht beieinander wohnten. Dies mag einige Leser verstören, meine Bekannte und mich jedoch berührte es tief. Interessant fand ich die Wirtshausszenen, erinnerten sie mich doch an so manchen Gaststättenbesuch beispielsweise im Schlenkerla, Fässla oder Spezial, wo mitunter ähnlich derb gesprochen (und nicht wenig auch getrunken) wird. Das Ende wird der Geschichte gerecht, wenn es auch ob des missgönnten Glückes traurig stimmen mag. Die Porträtierung Bambergs gefiel mir als Bamberger ausgezeichnet. Gerne hätte Sascha Wiener dort noch einige Szenen mehr spielen lassen dürfen. Vielleicht im nächsten Werk. Ich bleibe gespannt! Alles, was gefällt, ist gut – und dieses Buch gefällt. Eindeutige Kaufempfehlung! 5*

Überraschend, witzig, berührend

Bewertung aus Bamberg am 18.03.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von einer Bekannten empfohlen, bestellte ich mir diesen außergewöhnlichen Erstling ohne konkrete Vorstellung, was mich erwarten würde. Das Buch "Der Ritter Veit vom Veitenstein" ist zwar nicht immer ganz leicht zu verstehen, besonders zu Beginn bedarf es einiger Seiten (max. 8-10) Eingewöhnung, doch da die Handlung erst allmählich, dann jedoch beherrscht in Gang gesetzt wird, sowie die Charaktere verständlich eingeführt werden, ist die Handlung selbst stets ohne großartige Schwierigkeiten nachvollziehbar. Selten las ich ein Buch, in welchem Glück und Schmerz so dicht beieinander wohnten. Dies mag einige Leser verstören, meine Bekannte und mich jedoch berührte es tief. Interessant fand ich die Wirtshausszenen, erinnerten sie mich doch an so manchen Gaststättenbesuch beispielsweise im Schlenkerla, Fässla oder Spezial, wo mitunter ähnlich derb gesprochen (und nicht wenig auch getrunken) wird. Das Ende wird der Geschichte gerecht, wenn es auch ob des missgönnten Glückes traurig stimmen mag. Die Porträtierung Bambergs gefiel mir als Bamberger ausgezeichnet. Gerne hätte Sascha Wiener dort noch einige Szenen mehr spielen lassen dürfen. Vielleicht im nächsten Werk. Ich bleibe gespannt! Alles, was gefällt, ist gut – und dieses Buch gefällt. Eindeutige Kaufempfehlung! 5*

Unsere Kund*innen meinen

Der Ritter Veit vom Veitenstein

von Sascha Wiener

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Ritter Veit vom Veitenstein