Wie ein Schwertstreich

Wie ein Schwertstreich

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

»Wo auch immer ihr mich einsperrt, werde ich die Welt auf den Flügeln meiner Gedanken bereisen.« Ahmet Altan

Ahmet Altan ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller der Türkei und einer der bekanntesten kritischen Journalisten des Landes. 2018 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt.

Macht, Liebe, Intrigen, Sinnlichkeit: ein großer historischer Roman über den Untergang des Osmanischen Reichs.

Als die schöne Mehpare den Sohn des Leibarztes des Sultans heiratet, beginnt für sie eine aufregende Reise ins Reich der Sinnlichkeit. Doch hinter den Schleiern der blühenden Stadt Istanbul wütet blutiger Verrat – die letzten Tages des Osmanischen Reiches sind angebrochen.

»Ahmet Altan erweist sich als großer Romancier und als Kenner der menschlichen Seele.« Brigitte

Das Buch erschien in einer früheren Ausgabe 2002 unter dem Titel ›Der Duft des Paradieses‹.

Altan hat keinen prophetischen Roman geschrieben. Er hat das Unausweichliche erzählt. ("Falter")
Ahmet Altan zeichnet Zustände wie gemalt für die Gegenwart und erweist sich als großartiger Schriftsteller. ("Westdeutscher Rundfunk")

Ahmet Altan, geboren 1950, ist mit seinen Romanen und Essaybänden in Millionenauflage einer der erfolgreichsten Schriftsteller der Türkei. Und einer der bekanntesten Journalisten des Landes. Seine kritische Berichterstattung brachte ihn immer wieder in Konflikt mit der Regierung. Ahmet Altan arbeitete als Kolumnist für zahlreiche namhafte türkische Medien und gründete 2007 die Zeitung ›Taraf‹. Sie wurde nach dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli 2016 verboten, Ahmet Altan zusammen mit seinem Bruder Mehmet Altan festgenommen. Nach der Festnahme der Altan-Brüder und weiterer türkischer Journalisten und Schriftsteller protestierten bekannte Autoren, Künstler und Verleger in einem offenen Brief gegen die »Vendetta gegen die klügsten Denker und Autoren des Landes«. Zu den Unterzeichnern gehörten u.a. die Nobelpreisträger Orhan Pamuk, Herta Müller und J.M. Coetzee sowie die Autoren Elena Ferrante, Roberto Saviano und Günter Wallraff. Am 16. Februar 2018 wurde Ahmet Altan zu lebenslanger Haft verurteilt, aber im April 2021 aufgrund internationalen Drucks freigelassen. 2019 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis. Für seinen neuen Roman »Hayat heißt Leben« wurde Ahmet Altan 2021 mit dem Prix Fémina Etranger in Frankreich ausgezeichnet. 

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2018

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

19,5/12,9/3,8 cm

Gewicht

410 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.03.2018

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

19,5/12,9/3,8 cm

Gewicht

410 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Kilic Yarasi Gibi

Übersetzer

Ute Birgi-Knellessen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70382-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wie ein Schwertstreich