• Natur!
  • Natur!

Natur!

Hundert Gedichte Ausgewählt und mit einem Essay von John Burnside

22,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


»Von Gräsern, Nüssen und Fliegen« - die schönsten Naturgedichte der Welt

Selten stand die Natur so sehr im Fokus staunender Neugier wie heute. Unsere Sehnsucht nach einem Gegengewicht zur fortschreitenden Vermessung der Welt lenkt unseren Blick auf deren ungelöste Rätsel, die kein literarisches Genre besser in Worte zu fassen weiß als das Gedicht. John Burnside hat die 100 schönsten Naturgedichte aus 17 Sprachen, mehr als 20 Ländern und quer durch die Geschichte für diesen Band zusammengetragen: von Horaz‘ vorchristlichen Oden über die Seelenlandschaft deutscher Romantik bis hin zu moderner Ökopoesie. Im Zentrum von Burnsides Anthologie steht die Feier - nicht des Hellen, Nützlichen, Anerkannten, sondern der Welt an sich, so unperfekt sie auch sein mag.

"Neben Rilke, Benn, Bachmann, Celan und internationalen Klassikern wie Heaney, Paz und Herbert sind vor allem in der angloamerikanischen Gegenwartslyrik wundervolle Entdeckungen zu machen." Welt am Sonntag, Barbara Weitzel

Die Herausgabe der vorliegenden Anthologie ist das erklärte Herzensprojekt von John Burnside. 1955 in Schottland geboren, ist der Lyriker und Romancier einer der profiliertesten Autoren der europäischen Gegenwartsliteratur. Burnside wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Petrarca-Preis, dem Spycher-Literaturpreis und dem Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags. In deutscher Sprache erschien im Knaus Verlag zuletzt sein Roman »Ashland & Vine«..
Bernhard Robben, geboren 1955, ist seit 1992 als Übersetzer tätig. Er übertrug und überträgt u.a. die Werke von Ian McEwan, John Burnside, John Williams und Salman Rushdie ins Deutsche. 2003 wurde er mit dem Straelener Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW ausgezeichnet, 2013 mit dem Ledig-Rowohlt-Preis für sein Lebenswerk geehrt. Er lebt in Brunne, Brandenburg..
Gisbert Haefs, 1950 in Wachtendonk am Niederrhein geboren, lebt und schreibt in Bonn. Als Übersetzer und Herausgeber ist er unter anderem für die neuen Werkausgaben von Ambrose Bierce, Rudyard Kipling, Jorge Luis Borges und zuletzt Bob Dylan zuständig. Zu schriftstellerischem Ruhm gelangte er nicht nur durch seine Kriminalromane, sondern auch durch seine farbenprächtigen historischen Werke Hannibal, Alexander und Troja. Im Heyne Verlag erschienen zuletzt Caesar, Die Mörder von Karthago und Die Dirnen von Karthago..
Susanne Hornfeck, Dr. phil, ist Germanistin und Sinologin, literarische Übersetzerin und Autorin von Jugendbüchern. Sie übersetzt aus dem Englischen und Chinesischen, gern auch Lyrik. Zusammen mit Wang Jue übertrug sie zwei Bände mit Gedichten des taiwanischen Autors Yang Mu; für Penguin war sie als Übersetzerin an der Lyrikanthologie „Natur!“ von John Burnside beteiligt. Sie lebte und lehrte fünf Jahre an der National Taiwan University in Taipeh und wohnt heute in Süddeutschland. Für ihre Übersetzungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet..
Jan Wagner, 1971 in Hamburg geboren, lebt in Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband Probebohrung im Himmel. Es folgten Guerickes Sperling (2004), Achtzehn Pasteten (2007), Australien (2010), Die Eulenhasser in den Hallenhäusern (2012) und zuletzt der Sammelband Selbstporträt mit Bienenschwarm (2016). Für seine Lyrik wurde er vielfach ausgezeichnet. Mit seinem Gedichtband Regentonnenvariationen (2014) gewann er 2015 den Preis der Leipziger Buchmesse, 2017 wird Jan Wagner mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet..
Mirko Bonné, geboren 1965 in Tegernsee, lebt in Hamburg. Neben Übersetzungen der Lyrik von u. a. John Keats, E. E. Cummings und William Butler Yeats veröffentlichte er mehrere Romane und Gedichtbände. Er wurde 2004 mit dem Förderungspreis zum Kunstpreis Berlin ausgezeichnet..
Marianne Gareis wurde 1957 in Süddeutschland geboren. Sie studierte Lateinamerikanistik, Anglistik und Ethnologie an der Freien Universität Berlin und lebte anschließend mehrere Jahre in Portugal. Seit 1989 arbeitet sie als Übersetzerin, zunächst vor allem portugiesischer, seit einigen Jahren verstärkt brasilianischer Literatur. 2014 erhielt sie für ihre Übersetzung des brasilianischen Klassikers "Dom Casmurro" von Machado de Assis den renommierten Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW. Marianne Gareis lebt in Berlin.

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    12.11.2018

  • Herausgeber John Burnside
  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    256

  • Maße (L/B/H)

    22,1/14,6/2,7 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    12.11.2018

  • Herausgeber John Burnside
  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    256

  • Maße (L/B/H)

    22,1/14,6/2,7 cm

  • Gewicht

    445 g

  • Originaltitel THE BEST ONE HUNDRED NATURE POEMS
  • Übersetzer

    Hans-Christian Oeser,

    Bernhard Robben,

    Gisbert Haefs,

    Susanne Aus d. Englischen u. a. Hornfeck,

    Jan Wagner

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-328-60000-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingo Roza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingo Roza

Thalia Velbert - StadtGalerie

Zum Portrait

5/5

für einen kurzen Urlaub (3)

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die ach so oft gehörte Äußerung "Ich habe ja gar keine Zeit zum Lesen" lasse ich natürlich und kategorisch NICHT gelten! Es gibt wunderbare Erzählungen ( nicht länger als eine email) und es gibt großartige Gedichte (nicht länger als eine sms), also ...! Hier sei Ihnen nun diese schöne Sammlung von Naturgedichten aus aller Zeit und Welt, herausgegeben vom schottischen Dichter und Romancier John Burnside, sein Herzensprojekt, an Ihr Herz gelegt. Und zeigen uns Corona-Lockdown und Klimawandel nicht eindringlichst, wie unverzichtbar Natur! für uns Menschen ist. "Meine Sonne scheine, strahle wecke eine neue Zukunft säe Hoffnung als Samen meine Sonne goldener Strahl." (Nils-Aslak Valkeapää)
5/5

für einen kurzen Urlaub (3)

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die ach so oft gehörte Äußerung "Ich habe ja gar keine Zeit zum Lesen" lasse ich natürlich und kategorisch NICHT gelten! Es gibt wunderbare Erzählungen ( nicht länger als eine email) und es gibt großartige Gedichte (nicht länger als eine sms), also ...! Hier sei Ihnen nun diese schöne Sammlung von Naturgedichten aus aller Zeit und Welt, herausgegeben vom schottischen Dichter und Romancier John Burnside, sein Herzensprojekt, an Ihr Herz gelegt. Und zeigen uns Corona-Lockdown und Klimawandel nicht eindringlichst, wie unverzichtbar Natur! für uns Menschen ist. "Meine Sonne scheine, strahle wecke eine neue Zukunft säe Hoffnung als Samen meine Sonne goldener Strahl." (Nils-Aslak Valkeapää)

Ingo Roza
  • Ingo Roza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Natur!

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Natur!
  • Natur!