Ich werde die Welt nie wiedersehen

Ich werde die Welt nie wiedersehen

Texte aus dem Gefängnis

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Ich werde die Welt nie wiedersehen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


»Ich werde die Welt nie wieder sehen. Ich werde nie wieder den Himmel ohne den Rahmen sehen, den die Wände des Gefängnishofes bilden.«

Am 16. Februar 2018 wurde der große türkische Intellektuelle Ahmet Altan in der Türkei zu lebenslanger Haft verurteilt. Altan ist einer der wichtigsten, mutigsten Journalisten der Türkei, der immer offen gesagt hat, was er denkt. Ihm wird vorgeworfen, »unterschwellige Botschaften« über den Putschversuch im Jahr 2016 verbreitet zu haben.

Im September 2018 ist im S. Fischer Verlag »Ich werde die Welt nie wieder sehen. Texte aus dem Gefängnis« erschienen. Es ist eine beeindruckende Sammlung teilweise sehr persönlicher, fast philosophischer Texte, in denen Altan auf eindringliche Weise über Freiheit, sein Leben im Gefängnis und die politische Situation in der Türkei schreibt. Ein eindrucksvolles Buch und wichtiges Zeugnis. Zum Erscheinen jährte sich seine Verhaftung zum zweiten Mal, denn seit dem 23. September 2016 sitzt er in Untersuchungshaft.

Im November 2019 wurde Ahmet Altan in Abwesenheit mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet.

Worte eines großen Humanisten, eines Künstlers, der den Glauben an die Freiheit und die Gerechtigkeit nicht aufgibt. ("Bayerischer Rundfunk")
Es könnte durchaus sein, dass er [Ahmet Altan] für immer im Gefängnis bleiben muss. Trotzdem hat dieser Text etwas sehr Hoffnungsfrohes, etwas fast Tröstliches. ("ZDF aspekte")
Ahmet Altan erhebt seine Stimme, seine Worte, seine Texte gegen diese ›verlassene Leere‹, in der er lebendig begraben werden soll. ("Westdeutscher Rundfunk")
Bei der Lektüre seiner Aufzeichnungen wird man Zeugin des poetischen Vorgangs ("NZZ am Sonntag")
Auf krasses Unrecht mit einem so starken, luziden und poetischen Werk zu antworten: Das [...] dürfte nicht allen gegeben sein. ("Neue Zürcher Zeitung")

Ahmet Altan, geboren 1950, ist mit seinen Romanen und Essaybänden in Millionenauflage einer der erfolgreichsten Schriftsteller der Türkei. Und einer der bekanntesten Journalisten des Landes. Seine kritische Berichterstattung brachte ihn immer wieder in Konflikt mit der Regierung. Ahmet Altan arbeitete als Kolumnist für zahlreiche namhafte türkische Medien und gründete 2007 die Zeitung ›Taraf‹. Sie wurde nach dem vereitelten Putschversuch vom 15. Juli 2016 verboten, Ahmet Altan zusammen mit seinem Bruder Mehmet Altan festgenommen. Nach der Festnahme der Altan-Brüder und weiterer türkischer Journalisten und Schriftsteller protestierten bekannte Autoren, Künstler und Verleger in einem offenen Brief gegen die »Vendetta gegen die klügsten Denker und Autoren des Landes«. Zu den Unterzeichnern gehörten u.a. die Nobelpreisträger Orhan Pamuk, Herta Müller und J.M. Coetzee sowie die Autoren Elena Ferrante, Roberto Saviano und Günter Wallraff. Am 16. Februar 2018 wurde Ahmet Altan zu lebenslanger Haft verurteilt, aber im April 2021 aufgrund internationalen Drucks freigelassen. 2019 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis. Für seinen neuen Roman »Hayat heißt Leben« wurde Ahmet Altan 2021 mit dem Prix Fémina Etranger in Frankreich ausgezeichnet. 

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.09.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19,5/12,3/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.09.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19,5/12,3/2 cm

Gewicht

236 g

Auflage

5. Auflage

Übersetzer

Ute Birgi-Knellessen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-10-397425-6

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

eindrucksfähiges Buch...

Bewertung aus Halle am 03.11.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jeder muss es lesen, damit kann man erfahren, was heutzutage in der Türkei geschieht und welche Schwierigkeiten die Menschen haben, die dort leben...

eindrucksfähiges Buch...

Bewertung aus Halle am 03.11.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jeder muss es lesen, damit kann man erfahren, was heutzutage in der Türkei geschieht und welche Schwierigkeiten die Menschen haben, die dort leben...

Ein Schriftsteller, der seine Roman erlebt!

Bewertung am 15.08.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kann keine Erklärern, warum Ahmet Altan im Gefängnis sass! Das Buch sehr beeindruckend! Er hat ein stück Geschichte (Erlebnis) meiner Familie geschrieben, weil unsre Erlebnisse so ähnlich sind.

Ein Schriftsteller, der seine Roman erlebt!

Bewertung am 15.08.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kann keine Erklärern, warum Ahmet Altan im Gefängnis sass! Das Buch sehr beeindruckend! Er hat ein stück Geschichte (Erlebnis) meiner Familie geschrieben, weil unsre Erlebnisse so ähnlich sind.

Unsere Kund*innen meinen

Ich werde die Welt nie wiedersehen

von Ahmet Altan

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sonia Gehlen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sonia Gehlen

Mayersche Eschweiler

Zum Portrait

5/5

Weiterleben trotz allem!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ein Polizist ihm auf der Fahrt ins Gefängis eine Zigarette anbietet, sagt Ahmet Altan sinngemäß, er würde nur in verzweifelten Momenten rauchen und lehnt ab. Altan ist kein Held und auch kein Zyniker - er ist ein Menschn und Autor, der der Absurdität seiner Verhaftung die Kraft der Worte und seiner Vorstellungskraft entgegensetzt. Wie kann man nicht zerbrechen im Angesicht einer lebenslangen Haftstrafe? Wie kann man Achtung vor sich und dem Leben bewahren unter menschenverachtenden Bedingungen? Ich wollte dieses Buch nicht lesen und hätte es auch nicht gelesen, wenn mich nicht meine beste Freundin dazu verdonnert hätte. Und ich bin ihr heute zutiefst dankbar! Ich kann nicht beschreiben, wie die Sprache von Ahmet Altan mich durch seine Erzählung getragen hat - das muss jeder selbst erfahren. Lassen Sie sich ein!
5/5

Weiterleben trotz allem!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ein Polizist ihm auf der Fahrt ins Gefängis eine Zigarette anbietet, sagt Ahmet Altan sinngemäß, er würde nur in verzweifelten Momenten rauchen und lehnt ab. Altan ist kein Held und auch kein Zyniker - er ist ein Menschn und Autor, der der Absurdität seiner Verhaftung die Kraft der Worte und seiner Vorstellungskraft entgegensetzt. Wie kann man nicht zerbrechen im Angesicht einer lebenslangen Haftstrafe? Wie kann man Achtung vor sich und dem Leben bewahren unter menschenverachtenden Bedingungen? Ich wollte dieses Buch nicht lesen und hätte es auch nicht gelesen, wenn mich nicht meine beste Freundin dazu verdonnert hätte. Und ich bin ihr heute zutiefst dankbar! Ich kann nicht beschreiben, wie die Sprache von Ahmet Altan mich durch seine Erzählung getragen hat - das muss jeder selbst erfahren. Lassen Sie sich ein!

Sonia Gehlen
  • Sonia Gehlen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ich werde die Welt nie wiedersehen

von Ahmet Altan

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich werde die Welt nie wiedersehen